"Leider" Neu hier

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von lou08, 20. Mai 2017.

  1. lou08

    lou08 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Mai 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    das ich mich mal in einem Rheuma-Forum anmelde, hätte ich bis vor zwei Tagen ehrlich gesagt nie gedacht. Doch zuerst möchte ich mich kurz etwas vorstellen:
    ich bin w, 38 Jahre, und lebe mit meiner kleinen Familie in Rheinland-Pfalz. Bisher war bei mir alles in bester Ordnung, doch vor 4 Wochen fing der Spuk an.

    Nachts wachte ich ständig mich Ellenbogenschmerzen bds. auf, und konnte deswegen die Arme nicht mehr durchstrecken. Naja, man liegt ja nachts auch mal blöd...

    Dann fingen auf einmal auch beide Mittelfinger an, nachts zu schmerzen und sogar anzuschwellen. Ich trage am linken Mittelfinger einen Ring, morgens war er richtig in die Haut eingedrückt (bevor dieser ganze Mist, sorry, anfing saß er immer eigentlich schon fast zu locker). Nach den Mittelfingern fingen die Zeigefinger an, und jetzt hat es auch vor allem den linken Daumen erwischt. Am linken Daumen habe ich auch seit einige Tagen einen ca Murmelgroßen Knubbel, der nicht mehr weggeht.
    Die anderen Finger werden dann abends dick, und schwellen nach ca einer Stunde morgens, nachdem ich wach bin und mich bewege, ab.
    Naja, mit nachts blöd liegen hatte das wohl nichts mehr zu tun dachte ich, und bin vergangene Woche dann doch mal zum Hausarzt.

    Er sagte mir dann unverblümt, das ihm lieber gewesen wäre, wenn ich mit einem Schnupfen gekommen wäre, und nahm erstmal reichlich Blut ab. Vorgestern war ich dann zur Besprechung dort.
    Sämtliche Entzündungswerte wie BSG, CRP, RF, großes Blutbild, Leberwerte, Schilddrüsenwerte waren total in Ordnung. ABER: er hat noch einen sog. ANA Wert mitgemacht, der lag bei 1:2560 und sei somit viel zu hoch.

    Nun habe ich eine Überweisung zum Rheumatologen bekommen, und wenn ich nicht innerhalb von 14 Tagen einen Termin bekommen würde, will mein Hausarzt sicherheitshalber eine Kortison-Stoßtherapie machen?!

    Tja, und jetzt bin ich hier gelandet, weil ich irgendwie mit diesem ANA Wert und dem Verdacht auf eine Kollagenose? (steht so auf der Überweisung) leicht überfordert bin. Der ANA ist hoch, die Entzündungswerte absolut normal, ich habe Schmerzen und Schwellungen in den Fingern und Ellenbogen, das passt ja irgendwie nicht zusammen.

    Ich hoffe auf einen regen Erfahrungsaustausch, Tipps, Ratschläge, und vielleicht auch etwas Mut machen :-(


    Herzliche Grüße
     
  2. lou08

    lou08 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Mai 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Eine Frage hätte ich noch: wenn nur dieser ANA Wert erhöht ist, geht das dann wirklich in Richtung Rheuma? Oder kann die Erhöhung auch andere "harmloserere" Ursachen haben? Vielleicht sind die Gelenke ja einfach nur etwas überlastet, ich arbeite bissel nebenbei 2x die Woche auf einem Pferdehof (18 Boxen ausmisten, fegen, alles was halt so anfällt) körperlich schon recht anstrengend für mich ist (mir aber trotzdem wirklich Spaß macht).
     
  3. kleine Eule

    kleine Eule Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    1.405
    Zustimmungen:
    391
    Hallo Lou,

    herzlich willkommen!

    Hoffentlich klappt es, dass Du einen schnellen Termin beim Rheumatologen bekommst. Die haben meist lange Wartezeiten, aber einige haben eine Frühdiagnostiksprechstunde. Oft bringt es auch etwas, wenn der Hausarzt dort anruft.

    Niedrig positive ANA-Werte gibt es manchmal auch bei Menschen ohne Rheuma. Dein Wert ist aber sehr hoch, das sollte sich ein Rheumatologen ansehen.
    So merkwürdig finde ich das gar nicht, dass CRP und BSG negativ sind. Du wirst hier im Forum eine ganze Reihe von Leuten treffen, die keine auffälligen Entzündungswerte haben. Ich gehöre auch dazu. Meine Kollagenose zeigt sich im Blut auch nur in den ANA-Werten. Und ich hab schon dick entzündete Gelenke gehabt und die BSG war ok.

    Ich halte Dir die Daumen, dass Du schnell Hilfe bekommst!

    Viele Grüße von der kleinen Eule
     
  4. KnieFee

    KnieFee Flohdompteuse

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    75
    Also ich habe auch ANA, da ich aber gleichzeitig auch DFS70 Antikörper hab, sind die ANA egal. Der Rheumatologe wird's testen, vorher mach dich nicht verrückt.
     
  5. JaMa

    JaMa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    1.120
    Zustimmungen:
    436
    Ort:
    Südpfalz
    Lou08
    Von wo in RLP bist du?
     
  6. lou08

    lou08 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Mai 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Hallo kleine Eule,

    mein Hausarzt hat einen Anmeldebogen an die Rheuma-Ambulanz der Uni Mainz per Fax geschickt, nachdem ich bei diversen anderen Rheumatologen vor November/Dezember keinen Termin bekommen habe. Ich rief dann einfach mal in der Uni an. Die Dame dort am Telefon klärte mich dann darüber auf, dass sich eine Ärztin den Anmeldebogen und die Blutwerte nach Erhalt anschaut, die Dringlichkeit beurteilt und ich demnach dann einen Termin bekommen würde. Da ja nur der ANA erhöht war, der Rest aber in Ordnung war, glaube ich allerdings nicht an einen schnellen Termin. :( Vielen Dank für´s Daumen drücken :)


    Hallo KnieFee,

    DFS70 Antikörper habe ich bis eben noch nie gehört und musste googlen. Wenn ich das richtig verstanden habe, hat man bei diesen Antikörpern zwar ANA, aber keine rheumatische Erkrankung, oder? Das lässt mich ja jetzt hoffen...:top:


    Hallo JaMa,

    ich wohne im Hunsrück, mittig von Mainz und Koblenz.
     
  7. KnieFee

    KnieFee Flohdompteuse

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    75
    Na ja, keine rheumatischen Erkrankung stimmt bei mir ja wieder nicht. Aber zumindest haben meine ANAs nix damit zu tun.... Musste das auch erst googeln, als ich vom Rheumatologen kam.
     
  8. lou08

    lou08 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Mai 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Oh, tut mir leid, dann habe ich das wohl falsch verstanden. Habe bisher noch von nichts Ahnung, was bestimmte Blutwerte und rheumatische Erkrankungen betrifft.
     
  9. lou08

    lou08 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Mai 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Was erwartet einen eigentlich beim Rheumatologen? Man bekommt ja bestimmt nochmal Blut abgenommen denke ich, sonst noch irgendwas an dem Tag, oder muss ich dann ständig für eine andere Untersuchung dort hin bis ein Ergebnis feststeht ?
     
  10. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.305
    Zustimmungen:
    379
    Ort:
    Thüringen
    Hallo lou und herzlich willkommen hier...:rolleyes:

    Bei mir war der ANA auch gleich hoch wie bei dir, allerdings hatte ich rheumatoide Arthritis schon und da kann auch dieser Wert positiv sein. Mittlerweile wurde meine Diagnose in Psoriaris Arthritis umgestellt.
    Ein Rheumadoc sollte ausführliche Anamnese machen, dich von Kopf bis Fuß gründlich untersuchen und dann wird auch noch viel Blut abgenommen. Gerade bei Verdacht auf eine Kollagenose sehr spezielle Blutwerte, diese waren z. B. bei mir dann negativ...
    IdR wirst du zum Röntgen Hände und Füße geschickt, evtl auch MRT das wird aber alles der Arzt mit dir besprechen und auch klären. So in etwa kann es ablaufen...
    Ein Cortisonstoss ist eine feine Sache, sollte aber nicht zu knapp vor dem Besuch beim Rheumadoc stattfinden, der kann unter Umständen die Werte total verfälschen...heißt das dann evtl alles fein mit deinem Blut ist. Wenn aber noch genug Zeit ist bis zum Termin, dann kann dir das evtl sehr helfen. Ich spreche sehr gut auf Cortison an und bin froh das es dieses Medikament gibt, auch wenn es keine Dauerlösung ist.
    Was mir noch geholfen hat war...Die geschwollenen Gelenke zu fotografieren. Meist ist es ja so das wenn nach ewigen warten der Termin da ist, dann sind die Schwellungen weg.
    Versuch deinen Hausarzt zu bitten den Termin beim Rheumatologen zu machen, evtl hat er schneller einen.
    Auf jeden Fall scheint dein Hausarzt engagiert zu sein, bei mir wurde gerade dieser ANA noch nie in beim Hausarzt getestet...
    So nun hab ich viel geschrieben....Einen schönen Sonntag wünsche ich noch allen...
     
    Geli gefällt das.
  11. lou08

    lou08 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Mai 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Hallo norchen,



    Bilder habe ich auch schon gemacht. Bei meinem Glück komme ich da hin, und alles ist dann gerade "gut", bzw. nicht sichtbar.

    Seit zwei Tagen habe ich jetzt auch am kleinen Finger am Mittelgelenk auf der Innenseite einen Knubbel. Das komische ist ja, dass die Finger tagsüber nicht geschwollen sind, ich jedoch in den Gelenken Schmerzen habe. Mittlerweile zweifle ich ehrlich gesagt auch bissel an mir selbst, und denke, ich bilde mir jetzt auch viel ein weil ich diesen blöden ANA Wert im Kopf habe.:confused:

    Es ist so, dass jeder Morgen ein Überraschungspaket ist, weil die Schmerzen wechselnd sind. Heißt: es sind jeden Tag andere Finger. Heute z. Bsp. schmerzt der rechte Ellenbogen, der linke Mittelfinger und der rechte kleine Finger mit dem Knubbel dran wieder sehr, ist aber nach eine Stunde nach dem Aufstehen nichts mehr davon rot oder dick, weh tut es trotzdem. Das glaubt einem ja kein Mensch, wenn alles normal aussieht :rolleyes:

    Tun bei rheumatischen Erkrankungen nicht jeden Tag die gleichen Gelenke weh? :confused: Ich warte heute auf Post von der Uni Mainz Rheuma Ambulanz, am Donnerstag wurde ja der Anmeldebogen dorthin geschickt. Wenn es da terminlich auch noch ewig dauert, hat mein Hausarzt vorgeschlagen, dass ich teilstationär (von 08:00 bis 16:00 jeweils) in die Acura Klinik Bad Kreuznach zur Abklärung gehen soll. Stationär geht gar nicht, ich habe zwei Kinder, der Kleine ist erst ein Jahr alt. Stationär würde ich 16 Tage dort bleiben müssen :eek:
     
  12. josie2016

    josie2016 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Hallo lou08,
    ich bin 38 Jahre alt,weiblich und habe seit 2001 Fibromyalgie,die Diagnose erst seit 2006.Ich kann die Acura und die Karl-Aschoff-Klinik Bad Kreuznach sehr empfehlen.Da wird man komplett auf den Kopf gestellt und mit Sicherheit wird es auch eine Diagnose geben.Egal was für eine rheumatische Erkrankung gefunden wird,dort ist man in guten Händen.Wenn Du noch Fragen hast,darfst Du Dich gerne melden.:)
    Liebe Grüße und gute Besserung!
    Wiebke
     
  13. lou08

    lou08 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Mai 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Vielen Dank Wiebke. Ich hoffe ja eigentlich, das ich keine Diagnose bekomme, und der ANA einfach nur ein Laborfehler war...
    Die zunehmenden Schmerzen und Knubbel könnten doch auch psychosomatisch sein, oder? Weil ich mir vielleicht jetzt einfach mehr einbilde vor lauter Angst als eigentlich vorhanden ist....
     
  14. KnieFee

    KnieFee Flohdompteuse

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    75
    Hallo Lou,

    Angst brauchste nicht haben.
    Es gibt ja auch die reaktive Arthritis, die kommt nach Infekten und geht irgendwann auch wieder.
     
  15. lou08

    lou08 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Mai 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Ich versuche mal Bilder einzustellen mit diesen komischen Knubbeln. Der eine ist auf der Daumeninnenseite am Endgelenk?, der kleinere Innenseite Kleinfinger Mittelgelenk.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Geli gefällt das.
  16. lou08

    lou08 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Mai 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Ich nochmal, sorry wenn ich nerve...

    Gestern bekam ich den Termin für die Ambulanz in Mainz. Der wäre am 04.07.
    Parallel dazu hat mein Hausarzt eine Einweisung zur teilstationären Abklärung in die Acura Klinik Bad Kreuznach geschickt, Termin habe ich noch keinen erhalten.

    Wenn der auch Ende Juni/Juli ist, kann ich bis dahin abends wenigstens eine Ibu vorm schlafen gehen einnehmen? Vergangene Nacht war wieder schrecklich, die Ellembogen und Finger schmerzen und mir schlafen jetzt auch dauernd die Arme ein.

    Den vom Hausarzt geratenen Kortisonstoß
    wollte ich jetzt nicht unbedingt in Anspruch nehmen, sonst sind bis Anfang Juli ja sicher die Werte verfälscht, oder?
     
  17. KnieFee

    KnieFee Flohdompteuse

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    75
    Hi Lou,

    kann dir keiner sagen, was du nehmen sollst. Aber ich habe schon wochenlang 3 x 800 mg Ibu genommen, ohne dass das die Entzündung beeindruckt hätte. Von daher denke ich, bei einer Ibu am Abend verfälscht du eher nix. Sonst kühle doch mal abends auf dem Sofa.

    Viel Sonne wünscht die
    KnieFee
     
  18. lou08

    lou08 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Mai 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Am 29.06. habe ich den Termin in der Acura Klinik Bad Kreuzbach zur teilstationären Diagnostik.
    Bin ja mal gespannt was da alles auf mich zukommt.
     
    Geli gefällt das.
  19. Cris

    Cris Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bremen
    Hallo Lou,
    ich denke auch,dass eine Ibu am abend nichts verfälscht
    und irgendwie musst du ja wohl durch die Nacht :).

    liebe Grüße
    Cris
     
  20. lou08

    lou08 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Mai 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    seit 5 Tagen bin ich nun in der Klinik.
    Meine ANA Titer waren dort nur 1:80, die Ärztin ließ sie nochmal im Labor (ohne neue Blutabnahme) kontrollieren da waren sie auf einmal dann 1:320.
    Beim Hausarzt waren sie 1:2560!

    Alle anderen Werte sind normal. Mein Röntgenbefund ist verschwunden, und ich weiß nicht was ich von dem ganzen jetzt halten soll.

    Wie können denn solche Unterschiede zustande kommen?? Laut Ärztin sei das Laborspezifisch. Sie hätten eine andere Methode...?!

    Hab ein komisches Gefühl und weiß im Moment irgendwie gar nichts mehr...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden