1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

leicht erhöhter crp...und hin und wieder Gelenkschmerzen!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Ezo, 16. August 2010.

  1. Ezo

    Ezo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hoffe man kann mir hier etwas "helfen".

    Vor 9 Monaten war ich schwanger... 3 Wochen vor dem Kaieserschnitt lag ich bereits im KH. Dort wurde im Rahmen einer normalen Blutuntersuchung festgestellt, dass mein CRP wer bei 3,2 (norm <0,5) ist... trotz AB ist der Wert nicht wircklich abgefallen.
    Ich hatte bereits Schmerzen in den Händen, Armen und auch Beine - Füße nicht. Man schob dies auf ein Karpaltunnelsyndrom... eine Verbindung mit Rheuma brachte man nicht, bis ich selber etwas gegoogelt habe. Daraufhin wurden die Rhemawerte untersucht ... deiese waren negativ. Direkt nach dem Kaiserschnitt sind die Schmerzen auch verschwunden. Die Schmerzen in der SS würde ich nicht als Gelkschmerzen beschrieben, vielmehr als Nervschmerzen... ich weiß nciht wie ich es erklären soll... wie Zahnschmerzen irgendwie nur an den Armen und Händen und Beinen (wobei die Beine nicht so extrem waren).

    Nun seit ich die Kleine zu Hause habe, bemerkte ich, dass ich hin und wieder Gelenkeschmerzen hatte.. nicht viel... ich war trotzdem fit und in keinsterweise eingeschränkt dadurch. Konnte Treppen steigen u.s.w....

    Letzte Woche habe ich minimal Schmerzen in beiden Handgelenken gespürt... manchmal ein ziehen Richtung Ellenbogen ... nichts dramatisches... nur bin etwas ängstlich, seit meiner SS und diese ollen Schmerzen von damals...

    Ich war vor 10 Tagen stark erkältete/ verschnupft... war aber ncith beim Arzt...

    Heute bin ich endlich nach 9 Monaten hin zum meinem HA um meinen CRP wieder kontrollieren zu lassen. in der Praxis wurde zunächst ein Schnelltest gemacht.... die genauen Werte bekomme ich Montag ..
    Der Schnelltest ergab, dass der Crp unter 10 ist (Norm sei bis 5 sagte der Doc)... Auf Rheuma habe ich ihn angesprochen.. er geht davon nciht aus... wäre natürlich super wenn ich das nur glauben könnte.
    Nun weiß ich nicht ob der CRP wert wegen der überstandenen Erkältung noch leicht erhöht ist oder aufgrund meiner wirklich minimalen Gelenkbeschwerden? Der Doc meinte, weil meine Gelenke gereizst seiein.. ihm habe ich vergessen zu sagen, dass ich erkältet war. Der CRP wert soll ende des Jahres nochmal untersucht werden... es sei denn ich habe Beschwerden ????? suupper solche3 Aussagen finde ich ja toll... was sind Beschwerden... soll erst das Kind in den Brunnen fallen?

    Ich trage meine Kleine sehr oft... sie wiegt aber 8,5 Kilo...

    Vielleicht kann mir hier jemand was dazu sagen...

    Ach ja ich ahbe die ganze ss Heparin gerspritzt, weil ich eine Gerinnungsstörung habe...
    Mein HA meinte das es oft bei Frauen mit Gerinnungstörung zu solchen Gelenkebeschwerden kommen kann auch aufgrund vom Heparin...

    Ich weiß nicht mehr weiter... ist den ein CRP unter 10 bedenklich?
    Wenn der Wert wenigstens heute okj wäre, dannn würde ich damit abschließen... aber so habe ich keine Ruhe.

    Vielen Dank fürs Lesen...

    LG, EZO
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich würde dir raten, wenn du weiterhin Gelenkbeschwerden hast, die Sache nicht dem HA zu überlassen. Negative Rheumawerte sagen nicht viel aus, zumal er vermutlich nur einen einzgen Wert genommen hat. Es gibt diverse Rheumawerte. Auch seronegative Arten. Diese vielen unterschiedlichen Werte nehmen i.d.R. nur die internistischen Rheumatologen. Allerdings dauern Termine bei diesen immer sehr lang. Auf die Gerinnungsstörung solltest du ihn hinweisen, falls die Ursache nicht bekannt ist. Manchmal kommen solche in Verbindung mit einer rheumatischen Erkrankung vor.