Leflunomid Übelkeit Erbrechen und Durchfall

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von sasaka, 29. Juni 2017.

  1. sasaka

    sasaka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich nehme seit acht Wochen Leflunomid
    Seit gestern Nacht habe ich erbrechen Durchfall und Übelkeit. Ich hab keine Ahnung woher ich mir das geholt habe da ich diese Woche krankgeschrieben bin .
    Kann das auch durch die Einnahme von Leflunomid kommen . Es steht ja in den Nebenwirkung drinne dass diese Symptome auch auftauchen könnten
     
  2. andella

    andella Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2014
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    22
    Hallo Sasaka vor einiger Zeit habe ich auch Leflunomid 10 mg/Tag morgens genommen und auch mit heftigem Durchfall reagiert, 2-3 Stunden nach der Einnahme.Zurerst habe ich das nicht mit Leflunomid in Zusammenhang gebracht. Beobachte es mal, ob es wirklich eine Nebenwirkung ist. Viele Grüße
     
  3. sasaka

    sasaka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Hab ja morgen einen Termin beim Hausarzt und da werd ich das auch mit ansprechen
     
  4. andella

    andella Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2014
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    22
    Vielleicht ist es ja auch nur eine Magendarmgrippe
     
  5. sasaka

    sasaka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Na natürlich kann das auch nur ein harmloser MDI sein
    Ich habe bloß Angst weil das ist mein 3. Basismedi und ich möchte nicht noch mehr austesten
     
  6. andella

    andella Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2014
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    22
    Nee stimmt da hätte ich auch Bedenken. Welche Medis hast du bis jetzt ausprobiert?
     
  7. sasaka

    sasaka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Sulfasalazin keine Wirkung,MTX hatte nach 5wochen utopische Leberwerte und jetzt halt Leflunomid
     
  8. andella

    andella Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2014
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    22
    Okay das sind die Klassischen die jeder am Anfang bekommt. Bei Sulfasalazin hatte ich auch keine Wirkung, Leflunomid Nebenwirkungen aber MTX wirkt so ganz gut und in naher Zukunft werde ich es mit einem Biologika versuchen.Vielleicht könnte das bei dir auch klappen, wenn man zwei klassische Basismedikamente nicht verträgt dann bewilligt die Krankenkasse auch ein Biologika.
     
  9. käferchen

    käferchen Guest

    Es gibt mittlerweile auch Biologica die eingesetzt werden, ohne das vorher mehrere Basismedikamente genommen wurden. Dazu müssen dann aber gewisse Vorraussetzungen erfüllt sein.
     
  10. andella

    andella Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2014
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    22
    Hallo Käferchen das wußte ich noch nicht, daß man auch ohne "Ausprobieren" von Basismedikamenten Biologikal bekommen kann, aber welche Vorraussetzungen müssen den erfüllt sein?
     
  11. käferchen

    käferchen Guest

    Hallo andella,
    das hängt dann u.U. auch von der Schwere der Erkrankung ab.

    Es gibt zum Beispiel das Medikament Sekukinumab, was u.a.für die PSA und PSO gegeben wird.
    Es ist bei mittlerem bis schwerem Befall der Schuppenflechte als sog. First-line Medikament zugelassen, heißt, kann als erstes Medikament zur Behandlung gegeben werden wenn der Körper entsprechend großflächig von der Schuppenflechte befallen ist.

    Es gibt noch andere Medikamente, wo das ähnlich möglich ist.

    Auch war es bisher möglich, wenn besondere Gründe gegen Basismedikamente sprachen, dass eine Therapie sofort mit Biologica gestartet wurde, das sind dann aber Einzelfallentscheidungen die vom Arzt gut begründet und ggf. vorher mit der Krankenkasse abgeklärt wurden.

    Viele Grüße
     
  12. miio57

    miio57 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Leflunomid bewirkt Durchfälle. Meine Rheumatologin hat mich vor der Einnahme darauf aufmerksam gemacht.
    Ich geh vormittags deswegen nur ungern aus dem Haus
    LG
     
  13. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    3.800
    Zustimmungen:
    1.627

    Leflunomid KANN Durchfälle machen; in den meisten Fällen tritt diese Möglichkeit nicht ein.

    Quelle: zahlreiche persönlich bekannte Menschen mit Einnahme der Substanz
     
  14. Illyria

    Illyria Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2017
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Monaco di Bavaria
    Ich hatte von Leflunomid zwar kein Erbrechen, aber wochenlang starke Durchfälle, so dass ich es absetzen musste.
     
  15. Silvi

    Silvi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Oberbayern
    Auch ich habe mit heftigen Durchfällen reagiert, zusätzlich hatte ich einen sehr hohen Blutdruck. Nach Auswaschen hat sich alles sofort wieder gelegt. Hab danach Enbrel bekommen, das nach 2 Jahren leider seine Wirkung verloren hat, und spritze jetzt Simponi ohne Nebenwirkungen.
     
  16. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich bekam Mitte 2012 Leflunomid verschrieben und habe seither Durchfall - jeden Tag muss ich rd. 5-8 Mal ganz schnell --also innerhalb von 2-5 Minuten-- den gekachelten Nebenraum aufsuchen. Inzwischen bin ich sehr geübt im Kloputzen und kenne alle Möglichkeiten in meiner Umgebung und auf meinen üblichen Strecken. (Kleiner Tipp: Baumärkte haben meist recht ordentliche Toiletten).

    Das Leflunomid wurde längst wieder abgesetzt, der Durchfall ist geblieben und es konnte keine andere Ursache als "Nebenwirkungen der Medikamente" (ist das Lieblingswot meiner Ärzte) gefunden werden.

    Falls es Dir ein Trost ist: Wir (mein Arzt und Ich) habe sechs Jahre lang nach einem wirksamen Basismedikament gesucht, das mir hilft und das ich einigermaßen vertrage. Ich weiß aber nicht mehr, wieviel wir durchprobiert haben, nun ist es neben vielen anderen Versuchen das dritte Biologica geworden.
     
  17. Kittie

    Kittie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2018
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    53
    Ich werde Leflunomid nun nach 4 Monaten wohl auch absetzen müssen. Hatte zu Anfang immer mal wieder Übelkeit, die verging aber nach 4 Wochen, nun aber haben sich Haarausfall und Juckreiz eingestellt und Wirkung ist aktuell nach wie vor 0 - ist mir dann ein bisschen zu viel Kontra für 0 Wirkung.
     
    Mieze1960 gefällt das.
  18. Kittie

    Kittie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2018
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    53
    Wie lange ist das Leflunomid denn schon abgesetzt? Wurde es ausgewaschen?
    Ich lese leider häufiger, dass sich Nebenwirkungen wie z.B. der Haarausfall erst vieeeele Monate nach dem Absetzen wieder geben :-(
     
  19. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Berlin
    Also ich denke, 5 oder 6 Jahre nach dem Absetzen sollten die Nebenwirkungen doch schon nachlassen. Tun sie aber nicht...
     
  20. Kittie

    Kittie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2018
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    53
    Oha okay. Wurde das Leflunomid denn bei dir ausgewaschen und ein halbes Jahr gewartet ehe eine neue Therapie angefangen wurde?
    Denn wenn nicht, könnte ich mir vorstellen, dass es zu "Wechselwirkungen" gekommen ist, die bis heute andauern, weil die Körper nie mal Ruhe hatte.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden