1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lebt wohl ...

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Susanne L., 17. Juli 2008.

  1. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    ... ich verabschiede mich schon mal. Nächste Woche geht's nun endgültig am Donnerstag ins Krankenhaus zur Hüft-OP und langsam "freue" ich mich sogar drauf, trotz (eigentlich) mulmigem Gefühl, nachdem ich heute mit einem einzigen Schritt neben meinen Schreibtisch auf Arbeit fast auf die Schn ... gefallen wäre. Kein Halt mehr in der Hüfte!

    Vor zwei Wochen war ich nochmals bei meinem Orthopäden, und der meinte ohnehin, es würde nun höchste Zeit für mich.

    Also, bin erst einmal weg für ungewisse Zeit - auch für alle, die mir noch PN's schreiben woll(t)en, damit Ihr Euch nicht wundert, wenn sich Susanne nicht meldet. Mal sehen, vielleicht find' ich ja irgendwo einen Zugang zum Internet und kann zwischendurch mal vorbeischauen.

    Kann mir einer von den Erfahrenen unter Euch noch ein paar Tipps geben, was hat sich für's Krankenhaus als nützlich erwiesen, was nicht? Was ist eigentlich besser, ambulante oder stationäre Reha??

    Bis denne, macht's gut.

    lg
    Susanne
     
  2. Stefania16

    Stefania16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Susanne !!!

    Ich wünsche dir VIEL GLÜCk für die OP !!!!!
    [​IMG]

    Liebe GRÜße stefania der kleine wolf...der dir die DAUMEN DRÜCKt :baby2:
     
  3. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Susanne!

    Ich wünsche dir alles Gute für die anstehende OP, und dass sie ein voller Erfolg für dich wird! :life:
    Liebe Grüße
    Sassi
     
  4. moknika01

    moknika01 die leseratte

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo susanne,

    erstmal viel glück für deine op, ich weiß was die bevorstehtm, mein mann hatt 2006 eine neue hüfte mit prothese im oberschenkelhals bekommen, er hatte nach einem oberschenckelhalsbruch eine nekrose an der kugel , er war ganze 8tage in der klinik, danach noch circa 4 wochen zuhause, hatt seine reha ambulant gemacht, hatt aber nur sinn wenn du jemanden hast der tagsüber zuhause ist und dich auch fahren kann, sonst ist eine stationäre reha besser, wirst sehen nach der op wird es dir sehr viel besser gehen mein mann hatte schon am op tag nicht mehr diese schlimmen schmerzen und hatt sie bis heute nicht mehr. alles liebe monika:top:
     
  5. siefedo

    siefedo Guest

    Hallo Susanne

    ich drücke Dir beide Daumen für Deine OP.
    Mein Vater hat im Frühjahr eine neue Hüfte bekommen und dem gehts wieder hervorragend. Er fährt mittlerweile sogar wieder Fahrrad.
    Er war in einer stationären Reha - sie hat ihm sehr geholfen.
    Dort waren zu jeder Zeit die richtigen Ansprechpartner und er fühlte sich sicher.
    Bestimmte Übungen und verschiedene Bewegungen, welche er machen sollte oder nicht machen durfte wurden dort immer und immer wieder geübt.
    Das Fachpersonal ist immer zur Stelle und hilft.

    Solltest Du zu Hause wenig Unterstützung und Hilfe haben, geh auf alle Fälle stationär.

    Ich wünsch Dir für Deine OP alles Gute
    LG
    Siefedo
     
  6. Gucki

    Gucki Guest

    Hallo Susanne

    Dies sind drei Glücksschweine sie sollen dir
    Glück bringen
    ..../)/),…………………………..../)/),……
    C,'~~~)@……/)/),…………c,'~~~)@
    …..w,,w….…c,'~~~)@…...…w,,w……
    ..…………….......w,,w……………………

    alles gute für die OP und danach gute Besserung.
     
  7. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hallo Susanne,

    nix da, Leb wohl, sondern bis bald:wave:

    Ich wünsche dir alles alles Gute für die OP, mein Nachbar hat mit 78 letzten Winter die 2. neue Hüfte bekommen, und es geht ihm prächtig. Also wirst du das auch super hinbekommen.


    [​IMG]
     
  8. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
  9. Chaquinto

    Chaquinto Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Lebt wohl

    Liebe Susanne,
    als Fachfrau -grins- ich arbeite in einer Rehaklinik, würde ich nach einer Hüft-TEP immer eine stationäre Maßnahme machen.Die Therapien sind schon sehr anstrengend , und man braucht doch auch Ruhe um sich zwischen den Terminen auszuruhen.Wir machen in unserer Klinik beides, obwohl der Chefarzt grundsätzlich nach Hüft OP's die ambulante Maßnahme ablehnt. Es kommt ja noch hinzu, dass Du irgendwie zur Therapie hinkommen musst, und Autofahren ist in der ersten Zeit schlecht möglich.Falls Du noch Fragen hast kannst Du mir eine PN senden, ich beantworte sie Dir gerne. Ansonsten drück ich Dir beide Daumen. Alles wird gut. Liebe Grüsse und
    toi toi toi Chaquinto:top:
     
  10. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Susanne,
    erst einmal, nicht LEB WOHL, sondern tschüss, bis bald!!!!!!!
    Und dann streiten sich die Götter darüber ob stationäre oder ambulante Reha. Das muß jeder für sich entscheiden. Meine Freundin, Hüft-TEP, 34 Jahre, 5-jährige Tochter, hat die Reha ambulant bei uns in Göttingen gemacht und war hellauf begeistert. Sie ist rechtzeitig morgens oder mittags abgeholt worden, ist mit Mittagessen in der Reha-Einrichtung versorgt worden und hatte zwischendurch genug Zeit, um sich dort auch auszuruhen und wurde dann nachmittags oder spätnachmittags nach Haus gebracht und konnte sich dann dort noch erholen, hatte aber ihre Tochter um sich, die das sehr genoß, dass ihre Mama nicht wieder 4 Wochen verschwunden war. Meine andere Freundin, Halswirbel-Versteifung, 54 Jahre, hat die ambulante Reha im gleichen Haus gemacht und war heilfroh, dass sie gemacht hat. Auch sie wurde zu den Terminen rechtzeitig zu Haus abgeholt und anschließend wieder am Nachmittag oder Spätnachmittag wieder nach Haus gebracht und Mittagessen bekam sie auch dort. Du siehst, es spricht einiges auch dafür, eine Reha ambulant zu machen, aber wie geschrieben, jeder muß das für sich allein ausmachen. Erkundige Dich mal, wie das bei euch möglich ist und im Zweifelsfall schau es Dir mal genauer an, wenn Du noch genügend Zeit dazu hast.

    Alles Gute für Dich und ganz viele
    .
     
  11. MarenB

    MarenB Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Susanne,

    viel Glück für deine anstehende OP. Ich drücke dir ganz fest die Daumen und bin optimistisch... alles wird gut.

    Habe vor 8 Jahren eine Hüft-TEP bekommen, sie muckt zwar jetzt ab und zu rum, aber das ist alles nichts im Gegensatz zu dem, wie es vorher war!

    Ich empfehle dir eine stationäre Reha zu machen. Ambulant ist ein hin und her! Stationär kriegst du dein Bett gemacht, das Essen hingestellt, du kannst dich zwischen den Anwendungen hinlegen und kannst vielleicht, entfernt von zu Hause, auch mal von privaten Dingen Abstand nehmen. Ich war damals in Bad Liebenstein (liegt bei Eisenach) und habe mich dort gut aufgehoben gefühlt!

    In diesem Sinne drücke ich dir die Daumen.

    Komm schnell wieder auf die Beine :)

    Lg von Maren
     
  12. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Susanne

    wünsch dir für deine Op alles Gute :),
    dass du kompetente und menschliche Ärzte + Betreuer hast,
    nette Bettnachbarn, mit denen du plaudern kannst,
    vor allem aber wenig Schmerzen und gute Heilung :)
    liebe Grüße ivele :)
     
  13. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Susanne,

    angesichts Deiner Überschrift dachte ich schon, Du willst Dich für immer verabschieden. Für Deine OP wünsche ich Dir alles, alles Gute!

    Liebe Grüße
    Angie
     
  14. Youla Taji

    Youla Taji Landkrabbe

    Registriert seit:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Susanne,
    ich drücke dir auch gaaaaanz doll beide Daumen so gut ich kann für deine anstehende OP. Ich denke aber es wird alles gut gehen.

    Und ich kann dir versprechen, du wirst begeistert sein:D :top:!!!
    Seit dem 13.5. habe ich eine neue Hüfte, und seit dem 13.5. habe ich in dieser Hüfte keine Schmerzen mehr. Klar, ein bisschen Wundschmerz und bis zum Schlauch ziehen nach 2 Tagen ein bisschen OP-schmerz ist logisch, aber sobald du dich auf das Bein stellst und anfangs kaum und dann mmer mehr belastest, wirst du merken wie schöööön das ist, enn der Schmerz nachlässt.
    Wenn du kannst, dann gönne dir eine stationäre Reha. Ich bin da mit Chacuinto einer Meinung, dass es stationär auf jeden Fall sinnvoller ist. Du bekommst da sicher mehr Anwendungen als du ambulant je machen würdest und es ist auch stressfreier, da du dann immer gleich vor Ort bist und nicht noch groß mit der Hüfte in der Weltgeschichte rumtoben musst. Strengt ja auch alle anderen Gelenke an, wenn du dich viel bewegen musst um die Therapien zuerreichen.
    Viel Erfolg nochmal, und alles Liebe,
    Youla Taji
     
  15. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo, liebe Susanne,

    alles, alles Gute für Deine OP.

    [​IMG]

    Ich wünsche Dir gutes Gelingen,
    aber auch, dass alle, mit denen Du zu tun hast,
    hilfsbereit, freundlich, super nett und liebevoll sind.

    Auch Nowa läßt Dir alles Gute für Deine OP wünschen,
    sie denkt an Dich.

    [​IMG]


    Viele liebe Grüße
    Neli
     
  16. mohr1

    mohr1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Helpsen
    Hallo Susanne!
    Auch ich wünsche Dir viel Glück für deine OP und eine Erfolgreiche Reha...
    Ich war nach meinen beiden Hüft- TEP zur Stationären Reha und würde es immer wieder so machen:)
    PS auch habe ich nach der OP keine schmerzen mehr gehabt :)
    konnte endlich ( nach dem auch die 2Hüfte OP wurde wieder ohne Schmerzen in den Hüften liegen:)...
    [​IMG]



     
  17. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    liebe susanne,

    zu deinen fragen kann ich leider nichts sagen, wünsche dir aber für deinen kh-aufenthalt alles gute und viel erfolg für die op :top:.

    liebe grüsse :knuddel:
    lexxus
     
  18. wilanwe

    wilanwe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönebeck BL: Sachsen-Anhalt
    5 TEP´s und sehr zufrieden

    Liebe Susanne,

    zuerst einmal alles Gute für Deine bevorstehende Operation.

    Ich selbst habe bereits 5 TEP´s (beide Hüften, beide Knien und die rechte Schulter) hinter mir und bin sehr zufrieden. Fahre wieder Fahrrad, kann Treppen ohne Schmerzen steigen. Auch mit der Schulter bin ich schmerzfrei, ist aber nicht voll funktionstüchtig.

    Zur REHA kann ich dir nur eine stationäre empfehlen. Ich selbst habe beides durch. Ambulant und stationär. Es hat alles zwei Seiten, aber das positive überwiegt bei einer stationären Reha.

    Noch einmal alles Gute und toi, toi, toi.

    Liebe Grüße
    wilanwe
     
  19. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Vielen Dank Euch allen!

    Hallo in die Runde -

    ich bin sehr überrascht und zutiefst gerührt von den zahlreichen Zuschriften, denn mit so vielen hatte ich überhaupt nicht gerechnet.

    Vielen Dank Euch allen für die guten Wünsche und die Tipps. Sie helfen mir sehr, die kommende Zeit doch etwas gelassener zu sehen. Erst war ich schon ganz schön ängstlich, was mir da wohl bevorstehen mag. Jetzt denke ich, es wird schon werden! Wenn es schon so viele so gut überstanden haben ... na, warum sollte es bei mir dann anders sein?

    @wilanwe
    Dein Beitrag war der letzte, aber ein ganz wichtiger für mich, zeigt er mir doch, dass es selbst bei vielfältigen Gelenkproblemen (wie ich sie ebenfalls habe) durchaus auch zufriedenstellende Lösungen / Behandlungen geben kann ... Das ist eine große Ermutigung.

    So, jetzt wird die Tasche gepackt, und dann: Augen auf und durch!!

    Zuversichtliche Grüße
     
  20. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Hallo Susanne!

    Ja dann auch noch von mir zeitgrecht alle guten Wünsche. Du weisst ja auch ich habe schon 2 Hüft-TEPs und es geht mir PRIMA damit, also toi toi toi du schaffst das.

    Ich kann nur das bestätigen was wilanwe schreibt, auch ich kann wieder mit den Hüften schmerzfrei Treppen steigen, habe schon 3 Wochen nach der OP wieder am Zimmerfahrrad mit leichtem Training begonnen u. mache auch jetzt sehr viel u. gerne Bewegung in der freien Natur, da ich wieder schmerzfrei laufen kann. Also nur Mut das klappt ganz bestimmt u. melde dich bei Gelegenheit irgendwann mal wieder damit wir lesen wie es dir ergangen ist.

    Ein paar Tipps fürs KH:
    1) geschlossene Hauslatschen oder Turnschuhe keinesfalls zum Schnüren
    2) Einen langen Schuhlöffel
    3) Geduld u. sich an den kleinen Erfolgen erfeuen, wenn du dann z.B. eine Woche nach der OP mit den Krücken schon mal Treppen steigen kannst und so...

    Ich habe bei beiden Hüften eine stationäre Reha gemacht, bei der 2.Hüfte aber auch vor u. nach der Reha daheim Physiotherapie erhalten.
     
    #20 22. Juli 2008
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2008