1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leberwerte?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kiki, 14. November 2003.

  1. kiki

    kiki Guest

    Einen schönen Abend für alle,
    wende mich mal wieder an euch "schäm" weil es mir nicht so prickelnd geht. Seit gestern weiß ich das meine Leberwerte gestiegen sind. Das nun allerdings zum ersten Mal.

    Der GPT Wert ist bei 58??? Was bedeutet dieser?

    Ich möchte euch, diejenigen die hier im Forum sooooo aktiv sind doch mal herzlich knuddeln und danken. Ich kann das von mir leider nicht sagen, da ich sehr oft zu schreibfaul bin.:(

    Werde mich bemühen hier öfter zu erscheinen, auch dann wenn es mir gut geht.

    Wünsche allen ein schönes WE
    Kerstin
     
  2. hannilein

    hannilein die Espressosüchtige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    hallo Kiki,

    schau mal am besten auf den Seiten von Netdoctor , da wirst Du fündig. Ansonsten kann man so pauschal sagen, dass bei Einnahme von Medikamenten eine Erhöhung der Leberwerte um das 2-3 fache der Norm (bei der GPT ist der Normwert so bei 35) toleriert wird. Man sollte es nur in regelmäßigen Abständen kontrollieren, in Deinem Fall würde ich sagen, dass mindestens alle 2 Wochen Blut abgenommen werden sollte. Was nimmst Du denn für Medis???

    Also mach Dich wegen der Werte nicht verrückt, die meisten Rheumamedikamente machen eine dezente Leberwerterhöhung. In den seltensten Fällen heißt dies, dass Du das Medikament gar nicht mehr nehmen darfst, meistens reicht eine Reduzierung der Dosis aus.
    Wenn Du noch Fragen hast, mail mich an.

    Alles Liebe Kathrin
     
  3. kiki

    kiki Guest

    Hallo Hannilein,
    das mit dem verrückt machen ist so ne Sache, bin im Moment sowieso etwas angeschlagen und dann mach einen alles neue ob nun positiv oder negativ, irre.
    Ich nehme Imurek 150mg, Quensyl, decortin h 5mg. Ist meine Basismedi. Imurek ist im Juli erhöht worden, vorher war ich auf 100mg. Deswegen wundert es mich das jetzt die Leberwerte steigen. Wenn es von den Medis kommt hätte es dann nicht schon vorher anfangen sollen??

    Liebe Grüße
    Kerstin
     
  4. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo kiki,

    also ich möchte mich hannilein anschließen, es ist sehr häufig
    das die leberwerte unter unseren medis absteigen, so ist es auch
    bei mir mal mehr mal etwas weniger.
    mein GGT 78, GOT 48 und GPT 72 nun knapp 4 wochen später
    ist der GPT mal wieder auf 44 runter.
    mein doc sagt das die werte unter den medis vollkommen OK sind,
    aber halt immer ca. alle 3-4-wochen kontrolliert werden müssen.

    kiki, wenn du zur zeit eh nicht gut drauf bist kann ich sehr gut
    verstehen wie du dich jetzt fühlst, man hört bei jedem erhöhten
    blutwert schon die flöhe husten (so ging es mir vor ein paar
    monaten auch noch), ich möchte dich aber trotzdem versuchen
    ein wenig zu trösten und dir mut machen.
    versuche dir nicht all zu große sorgen zu machen, sag dir du bist
    ja unter ärztlicher aufsicht, nimmst starke medis und das unter kontrolle
    und sobald etwas wäre was dir schadet ist der doc da und sagt
    stop nun müssen wir etwas ändern!!! solange dies nicht der
    fall ist, und der doc deine erhöhten werte als nicht schlimm
    einstuft.........versuche dich abzulenken, denn all zu große
    angst macht auch noch krank.
    ich denke an dich und drücke dir die daumen das es dir bald
    besser geht!!!
    lg
    elke
     
  5. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;

    auch ich kann Dich da eigentlich beruhigen. Bei mir sind ebenfalls die Leberwerte ein bisschen angestiegen. Aber eben nur ein bisschen und nur einer von drei Werten. Der Doc überprüft das regelmässig (alle 4 Wochen) und wenn nichts weiter in die Höhe geht, brauch ich auch nix absetzen.


    Gruss
     
  6. Frank_Stuttgart

    Frank_Stuttgart Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Kiki

    für diese Leberwerte ist es wichtig zu wissen, dass die meisten Labore Anfang bis Mitte des Jahres 2003 Ihre Untersuchungen auf die 37°-Methode umgestellt haben. Es gelten seither neue Normalwerte.

    Früher waren die Normalwerte niedriger und die hat man meistens noch im Kopf als Vergleich.

    Männer und Frauen haben dabei verschiedene Obergrenzen.

    Für GOT und GPT sind die Obergrenzen bei Männern jetzt bei 50, bei der GGT bei 60 (früher so um die 30)

    Jedes Labor hat zudem noch eigene Grenzwerte (meistens zu sehen auf dem Laborblatt)

    Bei Medikamenteneinnahme ist eine Erhöhung der Leberwerte zu tolerieren, weil die Leber einfach mehr zu tun hat.

    Kontrolle in regelmäßigem Abstand ist also sinnvoll, beunruhigen musst Du Dich aber nicht.

    Viele Grüße
     
  7. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo Kiki,

    ich kann nachfühlen, wie es Dir zur Zeit ergeht. Mein Arzt hat mir mitgeteilt, dass sämtliche Leberwerte zu hoch sind. Mein Gamma GT liegt etwa bei 400 (normal ist bis 39 bei Frauen). Da ich nicht trinke und auch keine hoch dosierten Medikamente nehme, gibt mir das schon zu denken.

    Also Kopf hoch und durch. Wahrscheinlich sieht es bei der nächsten Blutabnahme schon wieder ganz anders aus.

    Ich wünsche Dir und allen noch einen schönen Sonntag.

    MfG
    Melisandra
     
  8. kiki

    kiki Guest

    Ein herzliches Dankeschön an alle,
    ist schon verrückt das man sich manchmal so blöd benimmt. Aber Ihr alle habt mich mich auf den Boden zurück geholt. Werde Montag noch mal mit meinem Doc reden, aber wahrscheinlich habt ihr Recht und ich höre die Flöhe husten:D

    Vielen lieben Dank für tröstenden Worte,
    gut`s nächtle
    Kerstin
     
  9. kiki

    kiki Guest

    Mensch Melisandra,
    und da jammer ich rum wegen einem Wert der bei 58 liegt, tut mir leid das zu hören. Denk an dich und wünsch dir alles Liebe und Gute
    Kerstin
     
  10. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo Kiki und alle anderen,

    wer hat Erfahrung mit Rheuma und hohen Leberwerten?

    In meinem Blut wurde bisher kein Rheumafaktor nachgewiesen. Allerdings ließ der hohe Gamma GT-Wert meinem Rheumatologen keine Ruhe und er hat erneut Blut abgenommen und Serum angesetzt. Er meint, es gäbe eine seltene Rheumaform, die mit hohen Leberwerten einhergeht. Da ich bislang noch keinen Befund habe, würde es mich interessieren, ob jemand von Euch hier Erfahrung hat und mir sagen kann, um welche Erkrankung es sich handeln kann?

    ÜBer Antworten würde ich mich freuen.

    Bis bald

    Melisandra