1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leberwerte

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von tricia, 28. Januar 2003.

  1. tricia

    tricia Guest

    Hallochen an Euch alle,

    Ich möchte mal eine Frage stellen :
    Seit 18 Monaten wurden meine Leberwerte regelmässig gecheckt und sie waren immer ausgezeichnet (ALAT 15 - 20 UI/I - Normalwert in Frankreich ist bis 45 UI/I angegeben). Jetzt sind sie ganz plötzlich hochgestiegen auf 45 UI/I. Ich nehme zur Zeit Arava, Quensyl und Korti (7 mg/Tag). In Deutschland liegt der Normalwert aber sehr viel niedriger, ist aber in U/I angegeben und nicht in UI/I. Hat das etwas zu besagen. Ist der Wert zu hoch und falls ja, was muss ich machen. Nächster Termin im KH ist aber erst in 3 Wochen.
    Vielen vielen Dank für Eure Hilfe.
    Eure Tricia
     
  2. Manuela

    Manuela Guest

    Hallo Tricia

    du nimmst ziemlich starke Medis.
    Deshalb sind deine Leberwerte bestimmt angestiegen.
    Du brauchst dir keine Sorgen zu machen.
    Meine Leberwerte steigen zur Zeit
    in schwindelerregende Höhen.
    Ich nehme´Azulfidine RA und Clelebrex und 40 mg Cortison.
    GOT - 24 normal kleiner 15
    GPT -57 normal kleiner 19
    gGT -96 normal bis 21
    es muß kontrolliert werden ob die
    Werte weiter steigen und notfalls ein Absetzten eines Medis zur
    Folge hätte.
    Was mir Sorgen bereitet sind meine Leukozythen
    Die liegen bei 15000. normal sind bis 11000.
    Du hast ja in drei Wochen wieder einen Termin
    beim Doc.Er wird dir nochmal Blut abnehmen.
    Und dann schauen ob die Werte steigen oder nicht.
    In diesem Sinne einen schmerzfreien Abend

    Düsi
     
  3. monsti

    monsti Guest

    Hallo Ihr beiden,

    zunächst mal für Dich, Tricia: Als bei mir (unter Mtx und Corti) die Leberwerte plötzlich stark angestiegen waren, hab ich das Problem mit meinem Hausarzt gelöst (sofortiges Absetzen), der mir ja auch die wöchentlichen Spritzen gegeben und die Blutuntersuchungen veranlasst hatte. Muss dazu sagen, dass ich mich bei Werten zwischen 60 (GOT) und über 130 (GPT) auch saumäßig gefühlt hab. Inzwischen sind sie wieder fast normal, aber Mtx bekomme ich nicht noch einmal. Habe mich u.a. unter "Expertenrat" bei www.rheuma-helpline.de (Prof. Krüger) beraten lassen.

    Und zu Dir Düsi: Viel bedenklicher wäre ein starker Abfall der Leukos, wie es z.B. bei Trudi passiert ist. Ein Anstieg kann durchaus auch von einem stinknormalen Infekt kommen, dem man natürlich nachgehen sollte. Im übrigen zeigt ein zu hoher Wert ja eigentlich nur, dass sich der Körper gegen Eindringlinge wert.

    Liebe Grüße aus Tirol
    von Monsti
     
  4. Trudi

    Trudi Guest

    Hallo Duesi!!!

    Wie schon Monsti sagte,sind erhoehte Leukos meist ein Zeichen von irgendeinem Infekt im Koerper. Ich musste das MTX absetzen, nachdem die Leukos bis auf 700 runtergingen.
    Der Anstieg der Leberwerte unter MTX ist leider auch eine sehr haeufige Nebenwirkung.

    Liebe Gruesse und alles Gute
    Trudi
     
  5. tricia

    tricia Guest

    DAANKE, dass ihr mich aufmuntert

    Vielen vielen Dank, dass ihr mich damit beruhigt habt und dass ihr immer da seid, um mich aufzumuntern. Aber es geht mir zur Zeit wirklich sehr schlecht, hab starke Schmerzen vom Halswirbel bis zu den Zehen, bin furchtbar müde und erschöpft und auch immer ma wieder Brechreiz (woher, weiss der Teufel). Da hätte ein Leberwertanstieg grad noch gefehlt .....
    Na ja, ich bin beruhigt diesbezüglich.

    DANKE, DASS ES EUCH GIBT. IHR SEID FURCHTBAR NETT.

    Liebe Grüsse
    Eure Tricia