leberwerte steigen auch ohne rheumamedizin,kennt das jemand???

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von moni3, 4. April 2014.

  1. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    1.148
    Hallo Debby,

    ich frag mich gerade, warum deine Autoimmune Hepatitis nicht behandelt wird und du da gar kein Medikament nehmen darfst. Gerade bei der autoimmunen Form kommen doch Immunsuppresiva wie zB. Azathioprin usw. und auch Cortison zum Einsatz, damit es nicht fortschreitet.
    Quelle:http://www.leberhilfe.org/autoimmunhepatitis.html
     
  2. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    chrisima.machhtend eine Gallensteine Probleme?oder wurdn sie einfach so entfernt?lg.
     
  3. Debby

    Debby Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Ich bin gerade umgezogen, von New York nach Dallas, Texas und muss mir einen neuen Rheumatologen suchen. Der den ich in NY hatte war gut, aber auch mit dem Latein am Ende. Er hatte noch nie jemanden mit Lupus und Autoimmune Hepatitis, also wusste er auch nicht was er machen sollte, aber er wollte der Leber ein wenig Zeit geben um sich zu erholen.
    Ich war vorgestern bei meinem Hausarzt, der hat Blut abgenommen, mal sehen, was das ergibt.
    Da ich schon seit Monaten keine Medis nehmen durfte, habe ich grosse Schmerzen aushalten muessen, aber wie gesagt, wenn ich zu dolle Schmerzen habe, darf ich was nehmen.
    Tut Dein Oberbauch weh, wenn Deine Leberwerte hoch sind? Ich merke das immer wenn meine hoch sind, dann tut mir der Bauch ( gleich unter den Rippen) weh und mir ist uebel.
    Weisst Du ich habe auch Angst wenn ich keine Medis nehmen darf, aber ich habe mehr Angst vor Leberversagen und da bin ich auf dem Weg hin. Das will ich verhindern, also halte ich viele Schmerzen aus.
    Ich hoffe, das ein neuer Rheumatologe vielleicht eine Idee hat, wie mir geholfen werden kann.

    Debby
     
  4. Debby

    Debby Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Ich habe mich falsch ausgedrueckt,ich meinte Schmerzmedis oder MTX. Ich bekomme Cortison, aber nur fuer kurze Zeit. Die Aerzte hier in Amerika sind total gegen Cortison, also geben sie es nur fuer kurze Zeit, ich z.B. nehme 50 mg fuer 3 tage und setze 5 mg runter alle drei Tage, dann setze ich fuer ein- zwei Wochen aus und dann fange ich von vorne an.

    Debby
     
  5. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    hall debby.nein schmerzn habe ich nicht abe rsatarken Juckreiz und dann sind die werte sehr hoch.
    morgen erfahr ich e vom HA was der rheumadoc empfiehlt.wer euch ebrichten lg.moni
     
  6. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    1.148
    Zur Cortisoneinsparung wäre doch ein Basismedikament gut, ansonsten bleibt ja nur noch eine Lebertransplantation. Es gibt doch für die Autoimmun Hepatitis einiges an Basismedikamenten und MTX ist da nicht unbedingt und immer ausgeschlossen:
    http://www.medicoconsult.de/wiki/Autoimmunhepatitis#Therapie

    Ich würde da bei den Ärzten nochmal nachhaken.
     
    #26 7. April 2014
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2014
  7. Debby

    Debby Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Das habe ich vergessen zu sagen, ich habe auch starken Juckreiz.

    Debby
     
  8. Debby

    Debby Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Danke Lagune,
    Ich bin auf der Suche nach einem neuen Rheumatologisten, wegen Umzug.
    Das einzige was mein Arzt mir gesagt hat ist, das ich durch mein Lupus, RA, Sjoegrens, Asthma , nicht sehr viel Auswahl habe, wenn es um Medikamente geht.

    Debby
     
  9. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    Leberwerte Gamma gt 280-
    heute gabs noch einmal Infusion orencia,donnerstags blutabnahme wenn dann die werte hoch sind,dann ist orencia der Übeltäter.
    keine shcmerzmittel nehmen,dann alle Woche blutkontrolle.dann nach 4 wochn werdn wir was neues versuchn.
    mein doc meinte es wird schwer seinw as zu finden.
    denn wenn mtx,arava und auch orencia auf die leber los geht ist schlimm.
    abe rich vertraue ihm und hoffe er findet was passendes was dem Rheuma gut tut und auch die leber nicht zu Tode beleidigt immer.lg.
     
  10. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    so nun weis ich mehr.die werte sind nicht gestiegn von reumamedizin.
    der Gamma wert ist mal auf 146 dann wieder auf 400 oder 600.
    mein doc sag jetz das kann sein das Rheuma auch auf die leber los geht.it aber harmlos wennns nur der wert ist.
    kliogt irgend wie suspekt für mich.
    aber im mai hab ich thermin bei ihm dannw erd ich da genau fragen.
    wenns e nix macht warum haben wir dann immer alles abgesetzt. an Medizin.da soll sich einer auskennen.lg.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden