1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leberpunktion morgen - Ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Kiba, 12. Februar 2014.

  1. Kiba

    Kiba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin 22 Jahre alt. Vor ca. drei Jahren wurde bei mir undifferenzierte Kollagenose diagnostiziert.
    Ich habe erhöhte Leberwerte (GPT: 260, ANA-Titer ca. 1:2200).
    Nun soll ich eine Leberpunktion machen lassen, um die Ursache der erhöhten Leberwerte festzustellen.
    Ist es denn nicht schon klar, woher die erhöhten Werte kommen? Ich denke, dass so eine Kollagenose solche Werte mit sich bringt.

    Ultraschall wurde gemacht: Leber ist in Ordnung.
    Hepatitis ist ausgeschlossen.

    Nun stellt sich die Frage, ob es eine Autoimmunhepatitis ist.
    Mein Internist und Rheumatologe befürworten die Leberpunktion.

    Was meint ihr? Sollte ich es tun?
    Ich bitte um schnelle Antworten, da die Leberpunktion morgen stattfinden soll.
     
  2. Mara

    Mara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kiba,

    deine Ärzte empfehlen den kleinen Eingriff, damit sie dich anschließend richtig behandeln können.

    Danach bekommst du auch Gewissheit, bisher ist alles nur Spekulation.

    Was beunruhigt dich? Der Eingriff oder das Ergebnis, das rauskommen könnte?

    Ich wünsche dir für Morgen alles Gute :top: