1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Laufende Wurzelbehandlung...

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Schlappi, 11. Mai 2009.

  1. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo,
    ich brauch noch mal euren Rat. Bei mir läuft zur Zeit eine Wuzelbehandlung mit Tendenz zur Wurzelresektion. Am 28.05. soll nun endlich die Therapie mit Biological starten. Nun habe ich gelesen, daß z.Bsp.MTX-Therapie und Zahnbehandlung nicht paßt. Weiß jemand zu meinem Fall Bescheid?
    Danke Schlappi
     
  2. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    ich spritze seit 3,5 J. MTX und musste letztes Jahr gleich 2 Wurzelbe-
    handlungen über mich ergehen lassen,da der Zahn schon ziehml. marod
    war,musste auch ein Stift eingesetzt werden und ein kompletter Zahnauf-
    bau gemacht werden.
    Alles ist super verlaufen - der Zahn (eher mal die Reste:D) ist noch drin
    und ich kann wieder beissen:a_smil08:

    lg Sieglinde
     
  3. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo Schlappi,

    ich glaube mit MTX alleine ist das kein großes Problem, bespreche das auf jeden Fall mit deinem Zahnarzt und dem Rheumadoc!!!!!
    Mir mußte vor kurzem ein Zahn gezogen werden und meine Zahnärztin hat vorher mit meinem Rheumadoc telefoniert um sich sicher zu sein was geht und was nicht. So mußte ich meine Osteoporosemedikamente absetzen und vor der Zahnextraktion Antibiotika nehmen.
     
  4. chueca

    chueca Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Zahnbehandlung und MTX

    Hallo Schlappi,

    ich habe genau dieses Problem,
    laut Rheumatologe darf ich erst mit der MTX Behandlung beginnen,
    wenn ich meine Parodontose Behandlung abgeschlossen habe.
    MTX greift halt die Schleimhäute extrem an, schlechter Heilungsprozess.

    Du solltest Dich da lieber noch einmal kurz schließen beim
    Rheumatologen.

    Liebe Grüße
    Chueca
     
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Schlappi,

    ich schließe mich an... lass Dein Zahnarzt mit Deinem Rheumatologen reden oder umgekehrt, die Hauptsache ist, dass die Kommunikation läuft.

    Übrigens: MTX greift die Schleimhäute an, deswegen fragt mein Rheuma-Doc auch immer, ob ich Zahnfleisch-Bluten habe.

    Gute Besserung
    Colana
     
  6. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Danke!

    Hallo Ihr Lieben,
    danke für Eure Antworten, werde morgen früh gleich versuchen, meinen Rheumadoc telefonisch zu erreichen. Hatt zudem heute auch noch eine Haut-OP, das soll bis zum 28.05.aber verheilt sein. Die Hautärztin kannte sich auch mit Biologicals aus, verwenden diese bei Psoriasis mit schweren Verläufen. Deswegen hat sie die OP auch so schnell wie möglich erledigt, muß nun auf die Histologie warten. Es will einfach keine Ruhe einkehren, so langsam hab ich den Kanal voll.
    Liebe Grüße an alle und eine schmerzarme Zeit. Schlappi