1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lantarel beim Partner injizieren !?

Dieses Thema im Forum "Austausch für und mit Angehörigen" wurde erstellt von malu88, 28. März 2007.

  1. malu88

    malu88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal an alle!

    Ich habe mich gerade hier angemeldet und hoffe auf ein wenig Unterstützung von Gleichgesinnten.

    Bei meinem Mann wurde vor ungefähr einem halben Jahr RA festgestellt und er wurde dann auf Tabletten und Spritzen eingestellt.

    Er hat Probleme damit sich die wöchentliche Spritze zu setzen, ist ja auch nicht einfach.

    Anfangs ist er immer in die Praxis gegangen oder meine Mutter (Kranken-
    schwester) hat ihn gespritzt.

    Ich bin im Februar mit meiner Ausbildung als Altenpflegehelferin fertig geworden und habe im Anschluss noch extra einen Spritzenschein gemacht.

    Jetzt habe ich die Sache mit dem Spritzen übernommen, liegt ja irgendwo nahe.

    Leider stellt sich mein Mann jedesmal sehr schlimm dabei an!

    Es drückt wohl ziemlich und brennt anschließend wie Hölle, aber generell und nicht nur bei mir.

    Heute ist es nun wieder soweit, er bekommt die Spritze und ich bin schon
    ziemlich nervös.

    Wer hat vieleicht ähnliche Erfahrungen und kann mir ein paar nützliche Tipps geben?


    Liebe Grüße, malu88 !:)
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    236
    Ort:
    Köln
    Lantarel ist doch der Wirkstoff Methotrexat. Ich hab das selbst gespritzt, aber keinerlei Brennen gehabt dabei, bis auf einmal, aber da hab ich ein Blutgefäß getroffen. Man spritzt es in die Bauchfalte, die Nadel geht normal wie Butter rein und wenn man dann nicht zu schnell spritzt merkt man nichts. Allerdings würde ich jedes Mal woanders spritzen, nicht immer an der gleichen Stelle.

    Wie spritzt du das, wie hältst du die Nadel in welchem Winkel?

    Gruß erstmal, Kuki
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    und herzlich willkommen im forum :).

    da man mtx spritzen bis 25° nicht im kühlschrank lagern muß, nehme ich mal nicht an, dass das serum kalt ist, wenn du es injizierst.

    du könntest es vor dem spritzen noch ein paar minuten in deinen händen halten, bis es körperwarm ist.

    mtx sollte auch sehr langsam gespritzt werden, dann brennt es auch nicht.

    viel glück bei der verrichtung! :D
     
  4. malu88

    malu88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und Danke für die schnellen Antworten!

    Ich spritze es in eine Bauchfalte und im 45°- Winkel - gaaanz langsam.

    Manchmal denke ich, dass er sich bei mir ein bißchen gehen lässt.

    Männer sind vieleicht nicht immer so stark wie sie tun.

    Ich hoffe es klappt nachher alles, er tut mir ja auch immer leid, aber es nützt ja nichts!

    LG, malu88 !:)
     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    lässt du auch die haut nach dem desinfizieren gut trocknen? manchmal kann es da auch brennen, wenn sich der alkohol noch nicht richtig verfüchtigt hat....

    und vergiss nicht zu aspirieren....
     
  6. malu88

    malu88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ja, werde die Tipps mal berücksichtigen und hoffe es wird langsam besser.

    LG, malu88 !:o
     
  7. malu88

    malu88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Halli-Hallo!

    Melde Vollzug und es hat heute besser geklappt, mein Mann hat mich gelobt.

    Es ist wirklich ganz schön schwierig bei ihm, er ist so ein ganz schlanker Typ, man kriegt kaum eine Bauchfalte zusammen.

    Aber Übung macht den Meister!

    Vielen Dank für die guten Tipps, man fühlt sich gleich besser, wenn man sich austauschen kann.

    Ganz liebe Grüße, malu88 !:)
     
  8. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    freut mich :D

    .... dann versuche es doch mal in den oberschenkel.......
     
  9. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Malu,

    ich lasse auch spritzen (Hausdoc) - aber in den Po. Das tut generell kaum weh und es gibt sogar Stellen, da spüre ich gar nichts (eine Handbreit etwa vom Beckenknochen in Richtung Po). Wichtig ist auch: langsam spritzen und die Spritze in einem bestimmten Winkel halten. Nächste Woche hat mein Hausdoc geschlossen und ich muss bei eine Vertretung. Da gibts eine Arzthelferin, die macht da wohl was falsch - das tut nämlich richtig weh bei der ... Naja - da muss man wohl durch ...

    Soll Dein Männe mal die Hosen runterlassen - vielleicht ists dann nicht so dramatisch ... Männer :rolleyes: *augenroll*

    Schööönen Tag!
    Rosarot
     
  10. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    guten morgen rosarot,

    malus mann wird das mtx s.c. (subcutan= unter die haut) verabreicht, bei dir i.m. (intra musculär= in das muskelgewebe)- da gibt es unterschiede, wo injiziert wird...

    schönen tag noch!
     
  11. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Ja, aber es ist doch beides möglich - oder? Es braucht doch nur eine andere Nadel - je nach Stelle ...

    Miau?
    Rosarot
     
  12. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    klar ist beides möglich :)- aber der doc hat es wohl s.c. verordnet.
    normaler weise bleiben i.m. injektionen dem arzt vorbehalten (lt. gesetzt) ;) ..... über das injizieren von anderen pflegepersonen hülle ich mich in schweigen :o :D .....
     
  13. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    @Lilly: MTX kann und darf grundsätzlich s.c., i.m. oder i.v. gespritzt werden. Wie ich das an mir selber mache, ist in Deutschland meine Sache. Wenn allerdings eine dritte Person eine Injektion verabreicht, dann sind zwei Bedingungen erforderlich: sie muß es können und sie braucht meine Zustimmung ... Arzt muß sie nicht sein.

    Für die Praxis: an sich selber ist s.c. sicher die einfachste und sicherste Variante.
    i.m. möglich ist, ist nur im "Allerwertesten" wirklich sinnvoll, die Injektion in den Oberschenkel ist da weniger sinnig. Allerdings ist für die wenigsten das eigene Gesäß sinnvoll mit der Spritze erreichbar, wenn der Partner spritzt, sollte er es sich vom Doc einige Male zeigen lassen, denn es laufen dort der Ischias und ein paar recht kräftige Arterien, die gilt es zu vermeiden ...
    Die Injektion i.v. hat einen weiteren Nachteil: irgendwann sind die Venen zerstochen, das empfiehlt sich also nicht so unbedingt bei regelmäßiger Anwendung ...

    Der Vorteil beim MTX ist, daß ich nicht viel verkehrt machen kann: wenn ich s.c. als Regel ansehe, dann ist es nicht tragisch, wenn ich dann irgendwann mal einen Muskel erwische oder eine Vene ...

    Wichtig ist eigentlich nur, daß die Injektion für den Betroffenen so einfach und problemlos wie möglich ist ...

    Liebe Grüße

    Robert
     
  14. malu88

    malu88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, mein Mann bekommt MTX als Fertigspritze verschrieben,
    es ist eine 12 mm Kanüle dabei, also eindeutig für s.c. , soll er auch so machen.

    Da er auch so super dünn ist, wäre es an einer anderen Stelle noch schwieriger (kein Unterhautfettgewebe am Oberschenkel,Oberarm).

    Hab schon zu tun eine ordentliche Bauchfalte zu finden, ist leider so.

    Na ja, wird schon werden mit der Zeit!

    LG, malu !:)
     
  15. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo robert,

    für privatpersonen ist das klar...

    ... aber wenn diese person eine gelernte kraft ist, so wie malu, dann muss sie sich an die anweisungen des arztes halten und darf nicht irgendwie mtx spritzen....auch wenn es ihr mann jetzt lieber i.m. haben möchte....

    zwischen privatpersonen und gelernten kräften ist da leider ein kleiner unterschied...
    im ösiland ist es besonders streng gehalten. für eine i.m.,- blutabnahme,- i.v. injektion-infusion, muss der arzt es jedesmal deligieren und dokumentieren, sich davon überzeugen ob eine pflegekraft spritzen kann,- darf- oder nicht. dies gilt aber jeweils nur für den einen pat. und nur für einmal verabreichen...nie für immer und alle pat.
    die erste injektion- oder infusion usw. darf nur durch den arzt getätigt werden, wegen mögl. nebenwirkungen.
    dieses sind noch immer ärztliche tätigkeiten und der arzt handelt fahrlässig, wenn es das nicht überprüft und dokumentiert...

    es gibt noch vieles zu beachten, aber das wäre jetzt zu langwierig :D

    schönen tag noch! :D
     
  16. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Malu88,

    für meinen Sohn war das MTX spritzen auch immer ein Tortur. Es tat weh und hat gebrannt.

    Bis ihm eine Krankenschwester (danke nochmal eule) gezeigt hat, dass er die Falte ziemlich fest zusammendrücken soll. Dadurch merkt er zwar das Zwicken der Haut, aber das Spritzen hat er so kaum noch bemerkt.

    Gruß

    anko
     
  17. malu88

    malu88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo anko !

    Danke für diesen Ratschlag, werde es auf jeden Fall mal ausprobieren.

    Wie alt ist dein Sohn denn und wieviel mg hast du gespritzt ?

    Bei meinem Mann muss ich 15 mg spritzen, ist ja nicht wenig.

    Und weil man es nur so langsam einspritzen darf ist es immer eine Tortur.

    Bin für jeden Tipp in der Richtung dankbar, vielen Dank nochmal und liebe Grüße!

    malu !:)
     
    #17 2. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2007
  18. Isabell

    Isabell Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo...

    ich hoffe, es klappt bei deinem mann schon besser mit dem Spritzen, bei mir hat es bei der ersten Injektion mal ordentlich gebrannt, aber seit ich es zu hause selber mache (s.c.) und mir dafür Zeit nehme, klappt es super.
    Ich spritze wirklich lange an meinen 15mg, manchmal bis zu 5 Minuten, aber ist wirklcih besser so.

    Ich könnte, wenn ich wollte , auch in den Oberarmmuskel spritzen, aber das ist mir zu umständlich.
    Außerdem ist die Stelle wichtig, wenn ich unterzuckere und mich mir Glucose hoch spritzen muß, dann lieber die Stelle schonen *gg* !

    Da du einen Spritzenschein hast, kannst du den Rheumadoc doch mal fragen, ob du nicht auch in den Muskel spritzen darfst, die kanülen bekommst du ja in der Apotheke und da dein Mann so dünn ist, nimmste keine grüne, sondern ehr ne schwarze.
     
  19. malu88

    malu88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    :) Hallo und Guten Morgen!

    Es wird immer besser mit dem Spritzen, haben uns jetzt schon gut eingefuchst.

    Bei der Hälfte des Serums fängt es aber immer an zu brennen, obwohl ich ganz langsam spritze, kann man wahrscheinlich nichts machen.

    Habe auch schon über i.m. im Oberarm nachgedacht, will mein Mann aber nicht.

    Zur Zeit ist er ja auf Kur, dort spritzen die Schwestern und jede macht es anders.

    Die Meinungen gehen weit auseinander, um die für sich angenehmste Methode zu finden, muss man halt probieren.

    Einen schönen Feiertag noch und liebe Grüße!:)

    malu !:)
     
  20. nadin

    nadin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Malu. Ich habe euer Problem gelesen und fühle mich ziemlich angesprochen. Ich spritze seit 1 Jahr und 3 Monaten meinen kleinen Sohn. Damals war er 2,6 Jahre. Ich bin Arzthelferin. Ich mach es, weil es am schnellsten und am unkompliziertesten geht. Mich und meinen Mann belastet es sehr. Mein Mann kommt erst nach dem Spritzen von der Arbeit nach Hause. Ich brauche auch jemanden zum Halten. Er entwickelt eine wahnsinnige Kraft. In einer Woche fahren wir zwei nach Garmisch zur Kur. Meine Empfehlung wäre eine betäubende salbe, die du 45 min.vorher auf die betroffene Stelle aufträgst. Emla heißt die verschreibungpfl.Salbe. Mein Sohn nennt es Zaubersalbe und den Stich merkt er kaum, nur leider den Druck. Viel Glück. LG