1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Langzeittherapie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sandra, 3. Juli 2001.

  1. Sandra

    Sandra Guest

    Hallo Leute,
    Habe nun acht Jahre Versuchskaninchen gespielt bis das Kind letztes Jahr einen Namen bekam : "Sapho Syndrom". Jetzt hat man zwei Bakterientypen gefunden ( Streptokkoken und Propionibakterium acnes ). Um diese in den Griff zu bekommen, habe ich 3 Monate alle 3 Tage zwei Antibiotika (Zithromax) eingenommen. Mit dem Erfolg, dass die letzten Schübe heftiger waren und länger anhielten als vorher. Jetzt soll ich für mehrere Monate jeden Tag zwei einnehmen.
    Wer hat Erfahrung mit einer solchen Langzeittherapie ?
    Wie lange muß man Antibiotika einnehmen bis es hilft und was hat es für Folgen?
    Oder hat jemand einen ähnlichen Bakterienbefall auf andere Art und Weise in den Griff bekommen?
    Danke in voraus
    Sandra
     
  2. Andrea

    Andrea Guest

    Hallo Sandra
    Ich hatte im letzten Jahr eine sog. Sepsis (Blutvergiftung) mit
    Staphylokokken vom Typ aureus. Da sich bei mir unter anderem auch
    Bakterien auf den Herzklappen festgesetzt hatten, habe erst 4 Monate eine Antibiotikacocktail i.v. bekommen. Das lief stationär , anschließend mußte ich noch ca. 6 Monate verschiedene Antibiotika oral einnehmen.
    Heute sind die Bakterien weg und die Herzklappen haben zum Glück auch nichts abbekommen.
    Alles Gute Andrea
     
  3. Nina

    Nina Guest

    Hallo Sandra,

    Ich musste mal 3 1/2 Monate Antibiotika nehmen. Allerdings wurde mehrmals gewechselt, weil sich zum Teil Resistenzen entwickeln. Am Schluss wurde ich sogar gegen eine Substanz allergisch. Mein Immumsystem hat lange gebraucht sich davon zu erholen.

    Das Problem in der heutigen Zeit ist, dass teure Medikamente erst verschrieben werden, wenn billigere sich als wirkungslos erweisen. Wenn ein Antibiotikum sich als wirkungslos erweisst, sollte schnell auf ein anderes umgestellt werden. Man sollte nicht 3 Monate warten um dies herauszufinden. Bist du mit deinem Arzt zufrieden? Leider muss man heutzutage selber hinter allem her sein.

    Gruss Nina