1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Langsam nähert sich der Termin / Klinik Rheumatologie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Birgitbln, 20. Dezember 2015.

  1. Birgitbln

    Birgitbln Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, nach endlosen 9 Monaten Wartezeit nähert sich endlich der Termin in der Rheumatologie in der Schloßparkklinik am 26 Januar. Jahre, die ungenutzt verstrichen sind. In der Zwischenzeit sind doch einige gravierende Beschwerden dazu gekommen. Hätte nicht gedacht, das es so schnell geht :( Es fing ja mit einer Schwellung am rechten Zeigefinger an, der Orthopäde sagte zu mir:" Gehen sie nach Hause und kühlen sie, ich kann nichts für sie tun". Dann Frust und erstmal abwarten. Dann entwickelte sich ein ulnarer Drift der rechten Hand. Nach einem Arbeitsunfall 2013 musste ich zur Berufsgenossenschaftlichen Untersuchung ( hab mir den kleinen Finger ausgekugelt ) und dann sagte die Ärztin: " Sie haben Rheuma"...:eek: Also Termin gemacht bei einer niedergelassenen Rheumatologin. Nach einem halben Jahr Wartezeit, im März 2014 endich der Temin. Ergebnis: Blutuntersuchungen zeigten keine Rheumazeichen, also Negativ. Aussage der Ärztin:" Ich glaube nicht, das sie Rheuma haben, alles Gute für sie :vb_confused:. Nochmal Frust geschoben. Also Termin in der Schloßparkklinik gemacht. Mit 10 Monate Wartezeit. Ich hoffe, die finden endlich raus, was ich habe. Momentan habe ich starke Schmerzen in beiden Handgelenken, mit Schwellungen an der Außenkanten beider Hände, Schmerzen im Ellenbogen, richtig starke Schmerzen in beiden Fersen, durch den ulnaren Drift ( der jetzt auch in der linken Hand anfängt ), kann ich nicht mehr richtig greifen, mir fallen Dinge aus der Hand und: ICH BIN NUR NOCH GEFRUSTET. Wenn ich aufstehe, laufe ich wie Pinochio, weil ich nicht mehr richtig abrollen kann, Spazieren gehen oder Shoppen, was ja jetzt vor Weihnachten von nöten ist :) sind mit starken Schmerzen verbunden. So, jetzt habe ich mir mal alles wieder von der Seele geschrieben, ich halte euch auf den laufenden, wenn ich im Januar endlich den Termin habe. Nun wünsche ich euch allen ein geruhsames, fröhliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und ganz viel Glück für 2016 :malelovies:
     
  2. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.331
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    Niedersachsen
    Birgit, halte durch....
    Das verstehe ich nach wie vor nicht, wieso Fachärzte (die es eigentlich besser wissen sollten) immer noch davon ausgehen, dass 'wenn im Blut nichts zu sehen' alles i.O. ist. Es gibt so viele Rheumapatienten, die ganz normale Blutwerte haben und trotzdem stark betroffen sind.
    Ich wünsche dir, dass dein Termin erfolgreich verläuft und dir geholfen wird.
    Schöne Weihnachten (ohne Stress)! :)
     
  3. Birgitbln

    Birgitbln Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ich nochmal

    Nun ist nächsten Dienstag endlich der Termin in der Schloßparkklinik beim Rheumatologen, nach 10 Monaten Wartezeit und ich habe echt Schiss, dass die nix finden :( Quäle mich ja schon seit Jahren mit etlichen Schmerzen rum, Ellenbogen, beide Handgelenke, ulnarer Drift, rechte Hand ganz stark, links noch nicht so ausgeprägt, beide Achillesfersen Schmerzen etc . Irgendwie habe ich diesen Termin herbeigesehnt, aber jetzt habe ich nur Angst. Ist die Schloßparkklinik auch gut? Mache ich das richtige? Komme mir vor wie ein Simulant, da ja die letzte Rheumatologin nichts festgestellt hat :( Ich möchte nur endlich eine Diagnose haben, aber bei mir fehlen auch so einige typische Rheumazeichen. Dazu gehören die Morgensteifigkeit über Stunden, mir tun nur beide Fersen weh nach Ruhe und nach dem Schlafen :vb_confused: und das ist nach einer kurzen Zeit wieder OK. Zweifel über Zweifel, mir geht es echt Schei.... im Moment.
    Sorry wegen dem Auskotzen, natürlich werde ich den Termin wahrnehmen, aber die Ängste und Zweifel sind im Moment so groß :sqsad:
    Wünsch euch eine schöne Restwoche
     
  4. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo Birgit, Du hast ja noch ein paar Tage Zeit - vielleicht könntest Du bis dahin ja noch aktuelle Blutwerte machen lassen incl. BSG und CRP; ich habe die Erfahrung gemacht, daß die Werte schon zu einem solchen ersten Termin sehr hilfreich sein können.

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute für den Termin.

    LG Eve
     
  5. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.318
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Birgit,

    du brauchst keine Angst zu haben. Nimm einfach alles mit was du hast und schreibe dir vorher auf, welche Beschwerden du wann und wo hast. Mir hilft das immer, sonst vergeße ich gerne Einiges und ärgere mich hinterher.
    Auch Fragen würde ich mir vorher notieren.

    Alles Gute, ich drück dir die Daumen:)

    LG
     
  6. Birgitbln

    Birgitbln Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ergebnis Termin in der Schloßparkklinik

    Hallo ihr Lieben, hier nun kurz eine Zusammenfassung von meinem Termin in der Schloßparkklinik. Nach einer Stunde rief mich ein echt netter Arzt auf. Im Sprechzimmer fragte er mich, was er für mich tun kann. Ich zeigte ihm meine rechte Hand, wo der ulnare Drift echt schon weit fortgeschritten ist. Er schaute drauf und sagte, wir brauchen jetzt garnicht weiter zu untersuchen, das ist eindeutig Rheuma. Zu der Ärztin, wo ich im Mai 14 war sagte er nur, sie sollte ihre Praxis schließen, er kann es nicht verstehen, warum sie nicht weiter geschaut hat. Nun muss ich so bald wie möglich in die Teilstationäre Behandlung, Mittwoch erstmal zum Röntgen und dann mal weiter schauen. Ich bin froh, das meine Verformung und Schmerzen endlich einen Namen hat. Glaubt mir, ich bin nicht erfreut darüber, Rheuma zu haben, aber nach über vier Jahren wollte ich nur endlich eine Diagnose haben. Was für ein Rheuma das ist, muss noch rausgefunden werden, aber ich lasse jetzt erstmal alles über mich ergehen in der Hoffnung, das man noch einiges aufhalten kann ( ulnarer Drift der linken Hand ). Habt noch eine schöne Restwoche :)
    LG Birgit
     
    #6 27. Januar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2016
  7. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Na dann mal alles Gute , und das man dir jetzt endlich weiter helfen wird.

    LG. Delphin