1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lachgas beimm Zahnarzt?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von eve60, 28. Februar 2016.

  1. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo und guten Morgen.

    Hat jemand von Euch schon mal Lachgas beu der ZA-Behandlung bekommen???

    LG Eve
     
  2. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    wozu soll das gut sein?

    brauchst Du eine Kurznarkose??

    gib mal Lachgas und Zahnarzt in die Suchmaske ein- da gibts viel INfo...
     
  3. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Im Internet steht viel; ich hätte nur gerne mal was gehört von jemandem, der da schon eigene Erfahrungen hat.
    Bei mir ist Größeres geplant und ich bin Extrem-Panikerin.

    LG eve
     
  4. Berghexe

    Berghexe Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo,
    was wird denn genau gemacht bei dir? Also ich selber hab da keine Erfahrungen mit, meine Zahnärztin bietet das auch nicht, aber wenn das deine anbietet und du so Angst hast würde ich es machen. Eine Bekannte hat es auch machen lassen, weil sie auch so Angst hat und war recht zufrieden. Das einzigste was sie zu beachten hatte, war das sie jemand nach Hause bringen musste, weil sie danach noch etwas benommen war. Sie musste auch noch etwas länger in der Praxis bleiben, weil man erst mal etwas wach werden muss.
    Lg,
    Berghexe
     
  5. ashantie

    ashantie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am Niederrhein
    Hallo,
    ich habe gerade eine Behandlung mit Lachgas hinter mir, kann ich nur empfehlen.
    Nach einem früheren Erlebnis habe ich Panikattacken beim Abdruck.
    Diesmal war ich vollkommen entspannt, einfach nur herrlich.....
    Gruss Ashantie
     
  6. ashantie

    ashantie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am Niederrhein
    Nachtrag:
    Autofahren kann man danach sofort, gerade bei Lachgasbehandlung und man ist
    ja "voll dabei", mein Eingriff dauerte 5 Stunden und ich bin danach sofort Auto gefahren
    - ohne Probleme und ich war nicht "benebelt" und habe noch gearbeitet!
     
  7. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    nunja- auch in Foren wird "viel" geschrieben....

    wünsche Dir alles Gute!
     
  8. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo Berghexe, bei mir steht wohl wieder was mit Implantation an. Aber es reicht schon, daß ich auf dem Stuhl sitze und nach hinten gekippt werde. Dann ist es aus.
    Und ashantie, wenn da so gute Erfahrungen gemacht wurden, werde ich mich wohl auch dafür entscheiden. War noch mal ein Anstoß. Im Grunde bleibt mir ja auch nichts weiter. Beim ersten Mal vor einigen Jahren bin ich vorher wochenlang zu einer Hypnose gefahren.

    Danke! Eve
     
  9. Berghexe

    Berghexe Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo,
    ach herrje du arme wenn allein, dass hinterkippen des Stuhls so Angst bei dir auslöst dann mach das. Die Bekannte meinte sie hatte durch das Lachgas ein verändertes Zeitempfinden die Behandlung kam ihr sehr kurz vor obwohl sie 2,5 Stunden auf dem Stuhl saß ( sie bekam eine Wurzelbehandlung und noch zwei tiefe Füllungen). Zudem empfand sie nachdem sie das Lachgas eingeatmet hatte alles als entspannend und alles als gleichgültig egal ob Geräusche da waren und sie hat davor eine richtige Panik vor dem Zahnarzt gehabt und nun eben nicht. Sie musste allerdings was zuzahlen für das Lachgas frag mich aber nicht wieviel das war.
    Lg,
    Berghexe
     
  10. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Hallo Eve, ich schließe mich damit Berghexe an, lass dir da was geben, denn wenn du dann so Angst hast, dann verspannst du dich obendrein auch noch sehr und der Zahnarzt kann dann gar nicht richtig hantieren. Und der Stress tut dir ja auch nicht gut.

    Meine Zahnärztin bietet ja eine extra Angstsprechstunde an für Patienten mit Zahnarzt-Phobie. Da geht man dann erst mal nur zum Gespräch hin, bei dem man auf keinen Zahnarztstuhl muss und noch niemand was im Mund macht. Es wird da nur besprochen, wie man die Angst nehmen kann, was es für Möglichkeiten gibt und erst dann wird ein Termin zur Behandlung ausgemacht und da steht dann schon fest, was getan wird, damit der Angspatient keine Panik bekommen muss.
     
  11. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Ja, wißt Ihr, bei mir setzt da völlig das rationale Denken aus. das ist einfach eine Reaktion auf bestimmte Umstände, die sich von mir durch nichts steuern läßt. Einfach blanke Todesangst.
    Ich bin sonst nicht so ein "Hascherl", aber da..........

    Ich werde es machen. Nächste Woche will ich Termine vereinbaren und dann loslegen.

    Bibbernde Grüße

    Eve
     
  12. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Eve, das kommt gar nicht so selten vor, du kannst so eine Phobie dann auch nicht steuern und das hat nichts mit Hascherl sein zu tun. ;) Es ist ganz wichtig dazu zu stehen und das mit dem Arzt vorweg zu besprechen, du bist nicht die einzige die eine Zahnarztphobie hat. Wünsch dir alles Gute für den Termin und Eingriff. Hatte heute auch wieder einen Zahnarzttermin und bin heilfroh das das erst mal wieder geschafft ist und freu mich jetzt auf meinen Urlaub und Reise Ende der Woche. Die Zahnarzttermine hatten mich jetzt auch erst mal wieder sehr belastet.
     
  13. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo Lagune, danke für Dein Verständnis.

    Schön, daß Du es erstmal hinter hast.

    Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub und eine gute Reise.

    LG Eve
     
  14. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Danke Eve, den Urlaub werde ich genießen, diese Auszeit ist dringenst nötig und ich freue mich auch so, das ich eine Bekannte, die auch meine Erkrankung hat dort wieder treffe, wir haben uns seit zwei Jahren nicht mehr gesehen, wohnen leider sehr weit auseinander, es wird wieder eine schöne Zeit werden, an der ich lange positiv zehren werde.

    Dir wünsche ich das du deine Zahnbehandlung gut über die Runden bringst und sprech deine Ängste ruhig an beim Zahnarzt. Ich drück dir die Dauemen. :top::top:
     
  15. Berghexe

    Berghexe Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo eve,
    ebenso wie Lagune finde ich dass eine Phobie doch nichts damit zu tun hat, dass man ein Hascherl ist. Es gibt viele Menschen die sonst viel aushalten und auch sonst unempfindlich sind aber in einem gewissen Bereich eine Phobie haben. Das ist echt nix wofür man sich schämen muss. Du kannst in diesem Moment nicht aus deiner Haut, es löst was in dir aus und du kannst es nicht mehr kontrollieren. Bei meiner Bekannten ist es ebenso. Wenn die nur was von Zahnarzt hört kriegt die Schweißnasse Hände, warum das so ist weiß sie selber nicht so genau. Sie kann noch nicht mal beim Hausarzt den Mund auf machen damit der ihren Hals anschaut, das erinnert sie zu sehr an Zahnarzt, da bekommt sie Herzrasen usw. Ich bin froh, dass ich sowas nicht habe ( auch wenn ich die Behandlung beim Zahnarzt unangenehm finde)aber ich hab da vollstes Verständnis dafür. Gibt ja auch viele Menschen mit Spinnenphobie oder Klaustrophobie. Ich glaube es gibt sehr viele Menschen mit Zahnarztangst und wenn es eine Möglichkeit gibt so eine Behandlung angenehmer zu machen dann mach das, denn wenn du da total panisch in dem Stuhl sitzt ist das für dich und deine Krankheit auch nicht gut. Wünsch dir alles Gute:top:
     
  16. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Ach, Ihr seid lieb. Ich muß dabei auch nicht nur an mich, sondern auch an den Zahnarzt denken. Ich habe schon mal einen gebissen.

    Lachgas dürfte nach allem, was ich nun erfahren habe, eine gute Möglichkeit sein.

    Und ich denke, daß man unter dieser Art Sedierung doch hoffentlich keinen Blödsinn quatscht?

    Bei meiner früheren Art "Hypnose" war ich immer irgendwie bewußt bei mir, da hätte auch nichts gemacht werden können, was ich nicht gewollt hätte.

    LG Eve
     
  17. ashantie

    ashantie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am Niederrhein
    Hallo Eve, nein...Du redest keinen Blödsinn. Du wirst ja erst mal "eingestellt" auf dieses
    Gas, gemessen wird der Puls am Zeigefinger -ohne Gas war der bei mir weit über 100, mit Gas total
    relaxt bei 60 - diese "Karnevalsnase" gibt es bei meinem ZA in 3 verschiedenen Geruchssorten:
    Vanille, Pfirsich und Minze, je nach Geschmackswünschen. Ich war voll dabei, aber eben so ruhig
    ohne Angst und Panik, was mich selber überraschte....Natürlich kommt es auch immer noch
    ein bißchen auf die Arzthelferin und den Arzt selber an. Sie waren beide sehr angenehm ruhig
    und lieb zu mir, haben mich gelobt, das fand ich auch toll und macht sehr viel aus, gerade bei
    meinen "geliebten" Abdrücken. Ich wünsche Dir viel Erfolg, probier es einfach aus,gutes Gelingen.
    Gruß Ashantie
     
  18. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Danke Dir, nun bin ich endgültug beruhigt und werde das Ganze dann mit Lachgas angehen. Und ich stehe total auf Minze, mal sehen, was es bei uns so gibt!!!:D:D:D
    LG Eve
     
  19. Mary160

    Mary160 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Durch das Lachgas werden das Schmerzempfinden und die Zeitwahrnehmung effektiv reduziert obwohl der Patient bei vollem Bewusstsein bleibt und mit dem Zahnarzt kommunizieren kann. Dies trägt zur Entspannung bei und hilft Zahnarztangst zu überwinden. Lg
     
  20. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo und Guten Morgen.

    Mary160, ich danke Dir. Das bestärkt mich weiter.
    Ich habe inzwischen auch einen guten Zahnarzt in Aussicht. Mein früherer war fachlich auch top, aber obwohl er sich große Mühe gegeben hat, bin ich menschlich mit ihm nicht so ganz warm geworden. Ich will nun auch nicht ungerecht sein; vielleicht wars bei ihm ja genau so. Eine solche Situation ist nur bei meiner Extrem-Panik nicht hilfreich.
    LG Eve