Laborwerte

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Ivy87, 23. Februar 2017.

  1. Ivy87

    Ivy87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,

    habe heute meine Laborbefunde mit dem Rheumatologen besprochen und er konnte nichts feststellen (außer einem niedrigen Vit. D3 Wert, im Winter ist das ja sehr überraschend...).

    Wenn es nach ihm ginge, würde ich meine Beschwerden (Schmerzen in den kleinen Gelenken, Finger, Zehen) auf sich beruhen lassen und die Sympthome mit Schmerztabl. behandeln.

    Ich möchte es aber nicht auf sich beruhen lassen, da mit der Zeit immer schlimmer wird auch wenn es seit einer Woche wieder besser geht.

    Mehr oder weniger auffällig waren nur folgende Werte:

    IgM: 428 (norm: 63-277)
    IgG 1543 ( -1680
    Borr. burgdorferi. stricto & afzelii ELISA 1,060 (<1)
    Leukoz: 8,5 (-10)
    Erythr: 5,36 (-5,2)


    Natürlich erwarte ich keine Diagnosen oder sonstiges, ich bin im Moment einfach nur sauer das ich trotz Beschwerden einfach wieder weg geschickt werde.

    Ich werde mir auf jeden Fall eine 2. Meinung einholen, ich kann ja nicht ewig damit rumlaufen ohne etwas sinnvolles dagegen tun zu können.


    Bin erstmal gefrustet, und bin dankbar für jede Idee was ich jetzt tun kann.:(
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.303
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Ivy

    und erst ein Mal ein herzliches Willkommen hier bei uns.

    Rheuma hat ca. 440 verschiedene Erkrankungsformen und wir Patienten müssen oft ganz viel Geduld aufbringen, bis der Doc endlich mal etwas findet.

    Ich habe hier im Forum Tipps für Neugierige verfasst. Vielleicht magst Du da mal reinschauen und das eine oder andere für Dich machen. Es war vor x-Jahren aktuell und ist es immer noch ;) Wenn ich es hier alles noch mal aufschreibe, dann wird es wieder ein Roman :D

    Hier kannst Du mal wg der Blutwerte reinschauen:
    http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/b/Blutwerte.htm

    Vit D-Mangel kann auch schon viel auslösen. Falls Dir der Doc nicht erzählt haben sollte, dass Du Vit D zu Dir nehmen solltest, dann frag mal entweder dort nach oder bei Deinem Hausarzt.

    Ich habe auch einen Wert von 10 (anstatt 50 - 70) und muss inzwischen tgl 2.000 iE nehmen. Aber das merke ich auch, wenn ich es nicht mache, weil ich dann wieder vermehrt müde usw werde. Probier es einfach mal aus.
    Es gibt u. a. Vigantoletten oder Dekristol (So heissen die Firmen). Ich hole es mir inzwischen aus der Drogerie R....mann, die sind da recht günstig - was mein Portemonnaie besser verträgt, zumal meine Kids wg ihres ADHS es auch nehmen.

    Hole Dir die Untersuchungsergebnisse, bzw lass sie Dir kopieren - es können hier evtl Kopierkosten anfallen,
    aber es ist Dein Recht als Patient.
     
  3. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    16.042
    Zustimmungen:
    7.678
    Ort:
    Niedersachsen
    Vitamin D-Mangel kann auch Schmerzen verursachen.
    Hol dir ruhig eine 2. Meinung ein, schaden kann es nicht.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden