1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Laborwerte

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von majosu, 23. Mai 2008.

  1. majosu

    majosu Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo,

    habe jetzt meine Blutwerte HLA B 27 ist negativ,
    sonst habe ich noch: HEp 2 Zellen Kernfluoreszens Granuliert mit grenzwertigem Titer ohne klinische Bedeutung oder im Sinne eines autoimmunologischen Prozesses

    Kann mir jemand sagen,was das heißt???


    Grüße
    majosu
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Majosu,

    HLA B27 ist ein Genfaktor, der oft bei Morbus Bechterew u. ähnlichen Er-
    krankungen gefunden wird. Dieser ist bei dir negativ.
    Was den anderen Wert betrifft, so wurde wohl nach antinucleären Antikörpern gesucht, die oft bei rheumatischen Erkrankungen, am häufigsten bei Kollagenosen vorkommen und auch bei einigen anderen
    Autoimmunerkrankungen. Es wurde ein granuläres/gesprenkeltes Muster gefunden. Der Titer war wohl grenzwertig. Diesen Titer sollte man weiter
    beobachten.

    PS: Dass man den Titer weiter beobachten soll, ist meine persönliche
    Meinung. Die Ärzte messen dem scheinbar keine Bedeutung zu.
    Der Titer kann sich aber im Laufe der Zeit ändern od. wenn du entzündungshemmende
    Medikamente nimmst auch runtergehen. Sollte was dahinterstecken
    kann die Erkrankung durch Medikamenteneinnahme verschleiert
    werden.
     
    #2 24. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2008
  3. majosu

    majosu Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Danke,ja ich werde den Titer nochmal kontrollieren lassen.


    Grüße
    majosu