1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kur Bad Bentheim

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Jula, 5. Mai 2005.

  1. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo Ihr Lieben,
    mein GöGa hat nun ziemlich schnell von der LVA seine Reha genehmigt bekommen.Reiseziel:Bad Bentheim.Hat jemand da schonmal Erfahrung gemacht?Ich will ihn übrigens im Rahmen einer offenen Badekur begleiten.
    Lieben Gruß Jula
     
  2. Wolle

    Wolle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Bad Bentheim

    Hallo,

    anfang des Jahres war ich in Bad Bentheim, genau gesagt, vom 14.02-21.03.05.
    ich wurde aufgrund von Psoriasis-Arthritis behandelt.
    B.B. ist auf dem Gebiet sicherlich eine mit der führenden Fachkliniken.
    Auf Grund welcher Krankheit muss denn Dein GöGa nach B.B.?
    Um eine offene Badekur mit zu machen, würde ich in B.B. anrufen und das mit denen abklären.
    Ich glaube es gibt dort Zimmer für Ehepaare.
    Hier die Homepage www.fk-bentheim.de/

    Hier noch ein Tipp.
    B.B. ist ein anerkanntes Krankenhaus.
    Wenn man also eine Krankenhaus-Tagegeld-Versicherung hat muss diese zahlen.

    Glück auf

    Wolle
     
  3. RoswithaC

    RoswithaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jula,

    ich war schon viermal zur regulären Kur in Bentheim, letztes Jahr zu einer offenen Kur und einige Male für ein paar Tage zur Behandlung. Ich bin immer wieder sehr zufrieden dort, was vor allem auf Dr. Lohmann zurückzuführen ist, der mein behandelnder Arzt ist. Er hat mir im Laufe der Jahre schon durch manches Tal geholfen...

    Aber auch wenn man die anderen Patienten dort hört: die meisten sind sehr zufrieden und es gibt jede Menge, die schon öfter dort waren. Mir ist immer wieder aufgefallen, dass im Gegensatz zu anderen Kliniken in Bad Bentheim sehr wenig geklagt wird. Sogar das Essen schmeckt jedem ;-)

    Fachlich ist die Klinik am besten für diejenigen geeignet, bei denen auch die Haut beteiligt ist, die also Psoriasis, Neurodermitis o.ä. haben. Das "Sonnenhaus" ist ganz neu und soll in Europa einmalig. Ich kann das nicht beurteilen, weil ich kein Hautpatient bin, aber trotzdem habe ich mich immer sehr gut aufgehoben gefühlt. Neben Rheumatikern und Hautpatienten werden übrigens auch orthopädische Reha-Fälle aufgenommen, dieser Bereich ist allerdings relativ klein.

    Letztes Jahr waren mein Mann und ich beide zu einer offenen Kur, weil wir unsere Hunde nicht alleine lassen wollten. Wir wohnten außerhalb in einem Ferienhäuschen und gingen täglich zu Behandlungen. Mein Mann war ebenfalls sehr zufrieden. Er hat außer leichten Rückenproblemen keine gesundheitlichen Schwierigkeiten und konnte daher die Einrichtungen voll ausnutzen, d.h. jeden Tag in die Mucki-Bude (deren Ausstattung ebenfalls seinesgleichen sucht), Massage, Fango, Schwimmen, Saunen. Er hat es genau so genossen wie ich.

    Wahrscheinlich fahren wir in diesem Herbst wieder für ein oder zwei Wochen.

    Wenn du also noch etwas wissen willst, nur zu :)
    Das ist übrigens die Webseite der Klinik: http://www.fk-bentheim.de/

    Herzlichst
    Roswitha
     
  4. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo Ihr Beiden,
    also,mein Liebling hat Psoriasis-Spondarthritis,geht bei ihm aber nicht über die Haut,nur an 2 kleinen Stelen und ich habe MB ,Fibro und noch so einiges.Hört sich ja alles sehr positiv an,was ihr schreibt.Habe der Klinik schon ne Mail geschrieben,zwecks Unterbringung usw. und hoffe,das die sich bald melden.Wie sieht das denn da mit Einschluß-Zeiten aus?Ich fands in meinen Kuren ganz furchtbar,schon um 22.00U nicht mehr irgendwo rauszukommen.Gehe zu Hause auch nie vor 23.30 ins Bett,außerdem rauche ich(ist nicht gesund,aber ich tue es nun mal).Habt Ihr erfahrungen,ob man dort auch regelmäßige anwendungen bekommt?In der letzten Kur hatte ich nur 1Anwendung pro Tag,ätzend.Wie ist die Ahnung da bei Psori-Sponda.,wird da auch alles ernstgenommen?Schatzis Rheuma-Doc nimmt es ziemlich lapidar,so von wegen,Cortison hilft immer und nicht mit Kanonen auf Spatzen schiessen,obwohl er an manchen Tagen kaum kriechen kann.Über mehr Infos würde ich mich sehr freuen!Ach so,bei ner offenen Badekur wie ich sie mache,sind da die Anwendungen auch in der Klinik?
    Lieben Gruß Jual
     
  5. RoswithaC

    RoswithaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jula,

    ich würde die Klinik anrufen, mit Schreiben gab's bei mir beim ersten Mal auch einige Probleme.

    "Einschluß-Zeiten" ... Also, eingeschlossen wird man nicht, man kann jederzeit raus, muss nicht über den Haupteingang zurück, wenn es mal später wird. Das deswegen, weil sich die Zimmer und verschiedenen Räume auf diverse Häuser verteilen. Deswegen kann man nicht einfach einschließen (wie es mir in Bad Bramstedt passiert ist - was für ein Grauen!).
    Man wird allerdings angehalten, um 22:00 Uhr (oder war es 22:30 Uhr?) auf dem Zimmer zu sein. Am Wochenende später. Ich glaube, Probleme gibt es nur dann, wenn man im Park Remmidemmi macht oder auf den Zimmern zu laut ist. Ich bin dort von den Anwendungen abends aber immer so knülle, dass ich ganz freiwillig meist früh auf dem Zimmer bin, aber wenn ich Besuch hatte, waren wir auch schon mal bis 1 Uhr weg - ohne Probleme.

    Die Unterbringung in der Klinik zu Zweit finde ich etwas problematisch. Die Zimmer - vor allem im neu renovierten Bereich (im letzten Jahr waren das die Bettenhäuser 4 und 5) sind zwar alle hübsch eingerichtet und zweckmässig, mit eigener Toilette, Dusche und Balkon/Terrasse, aber zu Zweit doch sehr eng, weil ja ein Zustellbett rein muss. Reguläre Doppelzimmer gibt es nur ganz wenige, ich glaube, nur für Leute, die eine Begleitperson benötigen. Deswegen haben wir das auch nicht gemacht, sondern waren dann beide ambulant.
    Aber am besten rufst du an und erkundigst dich genau.

    Auf dem Gelände ist das Kurhaus-Hotel, das auch eine Dependance ca. 1 km entfernt hat (Diana-Hotel): http://www.kurhaus-hotel-diana.de/
    Dort habe ich auch schon gewohnt, ist nicht teuer, alles ein bisschen altbacken, aber man hat den Vorteil, direkt bei der Klinik und der Therme zu sein, kann im Bademantel zu den Anwendungen.
    Alle anderen Hotels, Pensionen etc. sind weiter weg, dann braucht man unbedingt ein Auto oder wenigstens Fahrrad.

    Die Anwendungen sind für ambulante und stationäre Patienten an den gleichen Orten. Es kommt halt darauf an, was Ihr verschrieben bekommt.

    Rauchen ist ebenfalls kein Problem. Im Zimmer natürlich verboten, aber sehr tolerant gehandhabt. Ärzte und Schwestern kommen auch nicht ins Zimmer, sondern nur die Putzfrauen. Auf den Balkonen ist es auch offiziell verboten, aber da qualmt echt ein jeder hemmungslos <g>. Aschenbecher, am besten einen mit Deckel mitnehmen, und kleine Plastiktüten zum Entsorgen der Kippen, damit's nicht unnötig stinkt!
    Das Café hat einen großen Rauchbereich, draußen auf der Terrasse darf ebenfalls geraucht werden, wie im gesamten Kurpark. In der Therme nur auf der Liegewiese. Ich bin starke Raucherin und hatte dort nie ein Problem, nicht mal im Winter und wenn's regnete (leider ist das Wetter dort auch im Sommer nicht immer schön, Bentheim ist als Regenloch verschrieen...).

    Hinsichtlich Anwendungen: Ich habe meist zu viele Anwendungen! Das Angebot ist wirklich groß. Der Arzt verschreibt, was man bekommt, dann geht man zum Terminschalter und lässt sich entsprechende Zeiten geben. Nur in den ersten Tagen kann es Durcheinander geben, man bekommt einen Terminplan "von der Stange", der zumindest bei mir regelmässig zu voll gepackt ist. Dann heisst es Prioritäten setzen und Termine verschieben, wenn möglich.
    Ich kenne niemanden, der dort zu wenig Anwendungen gehabt hätte.

    Bei Psori-Sponda. habe ich, wie gesagt, keine Erfahrung, aber das ist der Schwerpunkt der Klinik. Ich kann da nur auf Gespräche mit Mitpatienten Bezug nehmen, die allesamt sehr zufrieden waren. Wenn die Krankheit dort nicht ernst genommen würde, wüsste ich nicht, wo sonst.

    Was dich angeht, mit MB und Fibro - versuche, zu Dr. Lohmann zu kommen. Fragen kostet schließlich nichts. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, dass er auch Kassenpatienten nimmt, schliesslich hat er eine Rheumaambulanz dort. Ich bin privat versichert, habe ihn deswegen gleich als behandelnden Arzt bekommen und bin von ihm wirklich begeistert. Einmal musste ich zu seinem Vertreter (Namen vergessen), den fand ich nicht so prickelnd, aber auch nicht wirklich schlecht...

    Tja, was könnte ich dir noch erzählen?
    Achja, da du ambulante Kur machst, lasse dir bei der Eingangsuntersuchung auch Schwimmen und evtl. Sauna verschreiben, am besten einen netten Kurs, Aquajogging oder Wassergymnastik so. Der Vorteil ist dann, dass du ganztags freien Eintritt in die Therme hast, dein Mann hat es sowieso als stationärer. Wenn du einen Kurs machst, hast du Zugang zu sämtlichen Bereichen, denn es gibt drei unterschiedliche Becken, für Sportschwimmen darf man nur in ein Becken (und nicht die Freuden des Whirlpools etc. genießen) ;-) Sauna kostet nochmal extra, kann aber auch verschrieben werden.
    Sehr interessant auch Einzelwassergymnastik oder spezielle Bewegungsübungen. Diese finden nicht in der Therme, sondern im Kurmittelhaus in eigenen kleinen Becken statt, aber das Wasser dort hat 37 Grad - und man ist meist allein im Becken.
    Und versucht beide, nicht nur einfache Krankengymnastik zu bekommen, sondern Muskelaufbautraining in der Muckibude. Wenn Ihr die Anlage persönlich seht, wißt Ihr, was ich meine ;-) Die normale Krankengymnastik findet hingegen in den anderen Behandlungsräumen statt und ist eher langweilig.

    Frag' ruhig weiter, wenn dir noch etwas einfällt ;-)

    Herzlichst
    Roswitha
     
  6. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo Roswitha,
    lieben Dank für Deinen ausführlichen Bericht.Haben gestern den Termin bekommen,am 7.6. gehts los.Habe heute in der Klinik angerufen,also für ein Zustellbett zahlt man mit der gesamten Verpflegung 38 Euro,finde ich nicht so teuer.Ich muß allerdings zu einem niedergelassenen Badearzt,zu dem Dr.Lohmann ist nicht.Aber die schicken mir die Adressen zu und auch noch mal ein Gastgeberverzeichnis.Die Dame,mit der ich gesprochen habe,war echt nett und hilfsbereich.Lassen uns halt überraschen,klang ja bei Dir alles sehr positiv.Mir graute es halt am meisten vorm Einschließen und der fehlenden Raucher-Möglichkeit(Schei...Sucht).
    Erstatte Bericht,wenn wir ende Juni wieder da sind.
    Lieben Gruß Jula