1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

kur- aber wo!?

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Petra16, 29. Oktober 2006.

  1. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    spät aber doch melde ich mich auch mal wieder..... bin euch aber nicht ganz untreu geworden, hab nur viel um die ohren und hab meist nur mitgelesen ;) :o
    zum stand der dinge: mir gehts mit meiner polyarthritis so lala- bekomm im moment 25mg mtx und remikade (vorher enbrel)- komm aber leider von kortison und schmerzmittel nicht wirklich weg.
    ich fasse nun mal so ein bisschen ins auge nächsten sommer auf kur zu fahren.... hab mich hier auch schon durch die beiträge gewühlt..... aber so richtig schlau bin ich auch nicht geworden. wollte mir nur mal so empfehlungen ratschäge einholen bevor ich mehr in die wege leite.
    wollte euch nun (z.t. nochmals) fragen bzw bitten mir eure erfahrungen mit diversen kureinrichtungen mitzuteilen. welche therapien wurden wie durchgeführt, wie war die ärztliche versorgung, habt ihr euch dort wohlgefühlt etc. ...
    wäre super wenn ihr mir weiterhelfen könnt.
    lg petra
     
  2. Fee

    Fee in memoriam 9.10.2010 †

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Petra,
    schön mal wieder von Dir zu hören, wenns auch nicht so gute Nachrichten sind, da es Dir nur so lala geht.
    Ich selbst war zwar noch nie auf Kur, kann daher keine eigenen Erfahrungen weitergeben. Baden und Gastein wurden mir empfohlen. Aber sicher melden sich noch einige User mit eigenen Erfahrungen. Wie gehts mit dem Studium?
    Liebe Grüße
     
  3. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Hallo Petra!

    Ich war in meiner 23-jährigen cP-Karriere nun schon 5x von der GKK zur Kur in Baden bei Wien (Rheuma-Sonderkrankenanstalt). Keine Sorge dass klingt nur so wie Krankenhaus ist es aber nicht so.

    Erstmal zu den Behandlung die ich dort erhalten habe:
    -) Einzelgymnastik im Trockenen
    -) Einzelgymnastik im Wasser
    -) Schwimmen
    -) Massagen im Trockenen
    -) Unterwassermassagen
    -) Packungen (Moor)
    -) Elektro- bzw. Ultraschallbehandlungen
    -) Ergometer
    -) Beinpresse
    -) Ergotherapie für die Hände (Anpassung von Orthesen falls erforderlich)
    -) Patientenschulung je nach aktueller Situation (cP allgemein, Gelenkersatz, Ernährung, ...)
    -) Wahl-Therapien: Nordic-Walking, Bastelecke (ist sowas wie erweiterte Ergotherapie)

    Die ärtzliche Versorgung ist für meine Begriffe top, es gibt eine Erstuntersuchung mit Erstellung des Therapieplans, da kann ich auch alle meine Wünsche äussern, eine Zwischenuntersuchung mit Chef-Visite und ein Endgespräch mit dem dir zugeteilten Arzt. Dazwischen kann ich immer zu den Therapiezeiten bei meinem Arzt aufkreuzen, falls ich eine Therapie nicht vertrage oder sonst irgendwie etwas im Therapieplan anders haben möchte. Ich habe schon seit 20 Jahren dort ein und denselben Arzt...
    Ein Arzt ist immer - also rund um die Uhr - im Haus, die übrige Ärtzeschaft zu den Therapiezeiten.

    Die Infrastruktur im Haus:
    -) Einzelzimmer mit Balkon
    -) WC, Bad (ohne Dusche), TV und Telefon am Zimmer
    -) Etagenduschen (pro Stockwerk 4) - da ich am Tag fast mehr im Wasser als auf dem Trockenen bin, kann ich von daher die Etagenduschen sehr gut akzeptieren
    -) Bibliothek, wo wochentags alle Tageszeitungen aufliegen und 4 Internet-Surfstationen vorhanden sind
    -) Diätverpflegung oder auf Wunsch vegetarisch - eigentlich erfüllen sie essensmässig jeden Wunsch wenn man(n)/frau ihn auch kund tut, so meine Erfahrung.
    Vom Abendessen kann man(n)/frau sich abmelden, ebenso Samstag und Sonntag auch mittags. Zeitung kann aboniert werden und Mineralwasser wird auf Wunsch aufs Zimmer geliefert.

    Ich glaub ich habe nichts Wichtiges vergessen, dass ich mich dort wohlfühle versteht sich von selbst zumal ich auch jedesmal eine positive Wirkung bezüglich meiner cP und den kurbedingten Muskelaufbau verspürt habe.

    Baden ist zudem eine liebe Kleinstadt und zu jeder Jahreszeit sehr schön, die Fussgängerzone ist vom Kurheim in 10 Minuten Gehzeit bequem zu erreichen und auch abends locken viele Kulturangebote oder der gute Wein (pssst nicht weiter sagen...)
     
    #3 30. Oktober 2006
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2006
  4. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihre beiden!

    vielen dank erstmal für eure antworten!
    mir sagt so nur baden und gastein was... aber das leider auch nur so vom hören- sagen.

    fee, ja danke der nachfrage mit dem studium läufts super. ist ziehmlich stressig, macht aber auch sehr viel spaß! bin froh dass alles so läuft!
    wie gehts dir?

    sylvia, vielen lieben dank für deine ausführliche anwort.
    das hört sich ja schon recht nett an. therapien werden ja echt viele angeboten. du hast von schwimmen geschrieben- gibts dort denn auch ein schwimmbad wo man hingehen kann (für kurgäste), oder ist das nur für therapiezwecke? ergotherapie ist auch super, dass sie das anbieten... hab mit den händen leider immer so meine probleme- hab aber eh schon arbeits- und lagerungsschienen.
    was bei mir wohl auch sehr für baden sprechen würde- ich hab nögkk. da sollte das ja kein problem sein.
    wie lange vorher hast du denn immer um kur angesucht?

    lg petra
     
  5. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Hallo Petra!

    Was ich davor in meinem Posting vergessen habe, die Kuranstalt die ich beschrieben habe ist von der NÖGKK geführt, also da werden Patienten mit der NÖGKK sogar bevorzugt aufgenommen aber natürlich kommen Patienten aller anderen GKKs von Österreich auch dahin.

    Wartezeit vom Antrag bis zur Kur sind ca. 6 Monate, das ist aber von Fall zu Fall verschieden. Du solltest in jedem Fall schon beim Antrag wissen wohin du möchtest, das wird dann am Antrag vermerkt.
    Bei meiner 1.Kur (vor 20 Jahren) habe ich allerdings weder über Empfehlung noch Internet verfügt, d.h. ich habe um den weisen Rat meines Hausarztes gebeten und der hat offensichtlich das Richtige gewählt.

    Zum Schwimmbad:
    Ich habe vergessen zu erwähnen dass das Haus dort einen Wohn- und einen Therapietrakt hat, diese beiden Bereiche sind mit einem beheizten Glasgang verbunden, d.h. du kannst zu jeder Jahreszeit mit Bademantel oder kurzer Hose von deinem Zimmer zur Therapie und zurück oder zur nächsten Therapie, je nach Terminkalender.
    Im Therapietrakt gibt es natürlich ein richtiges Schwimmbad, dass du auch ausserhalb der Therapiezeiten als Solches zusätzlich nutzen kannst, finde ich sehr fein, dass das angeboten wird.

    Hier noch ein Link zur Kuranstalt (da kannst du dir einen Folder runterladen, der leider aber etwas GROSS ausgefallen ist, 23 MB):
    RSKA NÖGKK Baden

    Also Baden ist bestimmt von deinem Wohnort auch nicht allzuweit, mir persönlich war es auch immer sehr recht, das ich da nicht gleich 3 Wochen (die ersten Male waren es sogar noch 4 Wochen) ans andere Ende von Österreich zu Kur fahre...
     
    #5 30. Oktober 2006
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2006
  6. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo sylvia!
    das hört sich ja alles recht nett an.
    vielen dank nochmals für deine ausführliche beschreibung.
    lg petra
     
  7. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Petra,

    ich kann Syliva nur bestätigen. Ich war in der Kuranstalt Baden der NÖGKK in der Sauerhofstraße schon 7 mal und würde nie woanders hinfahren. Ich kanns daher auch sehr empfehlen!

    lg
    Trixi
     
  8. rainerdu

    rainerdu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kärnten
    kurort

    hallo
    als bester kurort für rheumageplagte erscheint für mich bad gastein oder bad hofgastein.tolles thermalwasser, herrliche landschaft, gute kuranstalten mit allen notwendigen theraphien. es gibt auch unterbringung in 4 stern hotels mit allem konfort ohne zeitliche ausgangsperre am abend! je nachdem welche kasse du hast.und als therap."wunderwaffe" entpuppt sich der gasteiner heilstollen.wenn man also aktiv eine kur machen will ,gibts nichts besseres.
    liebe grüsse
     
  9. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr beiden!
    danke für eure antworten.
    irgendwie weiß ich immer nicht so richtig.... möcht ja irgendwie in der salzburger gegend bleiben- bin daher ganz froh, dass nun auch mal eine stimme bezüglich bad gastein laut wurde ;)
    aber ich hab ja gottseidank noch ein bisschen zeit, da ich eh erst im sommer fahren werd.
    lg petra
     
  10. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Hallo Petra!

    Ich melde mich nochmals zu Wort, insbesondere zu Gastein.

    1) Der Gasteiner Heilstollen ist scherlich empfehlenswert, ABER NUR falls dein Arzt das bei dir auch befürwortet.
    2) Wenn du das nötige Kleingeld hast und dir ein 4-Sterne-Hotel leisten kannst, spricht auch da nichts dagegen. Es geht aber sicherlich auch billiger, nur Gastein ist generell ein teures Pflaster, auch wenn die Gegend schön ist, ich war ja heuer beim RO-Workshop in Gastein dabei...
    3) Eine Kur in Gastein (ev. meldet sich auch Evi - alias Lilly - noch zu Wort, sie war auf Kassenkosten in Bad Gastein) ist wohl nicht so toll, wie sie beschrieben hat...

    Also überlege es dir gut wie du dich entscheidest und wenn du eh erst im Sommer fahren möchtest, dann musst du JETZT den Antrag stellen, sonst wird das nichts mehr mit der Kur im Sommer 2007...
     
  11. reeggi

    reeggi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kur in Bad Hofgastein

    Hallo Petra!

    Ich war im September 3 Wochen auf Kur in Bad Hofgastein über die BVA im Impulshotel-Thermalkurzentrum Tirol, einer Vertrageinrichtung der BVA. Mir hat es im großen und Ganzen sehr gut gefallen und auch sehr gut getan. Ich war während der ganzen Kur komplett schmerzfrei und auch noch 4 wochen danach (ohne Schmerzmittel, ohne Cortision). Wunderbar!!!!
    Jetzt ist es leider wieder vorbei mit der Schmerzfreiheit, aber immer noch besser als vor der Kur.
    Ich war 10 x im Heilstollen Gastein, der zwar gewöhnungsbedürftig ist ( 38 Grad, 80 % Luftfeuchtigkeit, eng, viele schwitzende Menschen), allerdings ganz offensichtlich eine sehr gute Wirkung hat. Meine Ärztin war zwar bezüglich des Heilstollens auch eher skeptisch, ich kann aber nur sagen, dass er mir ausgesprochen gut getan hat.Die Wirkung wird angeblich noch stärker und hält länger an, wenn man mindestens 1 x pro Jahr eine solche Kur macht, leider bewilligt die Krankenkasse nur 2 Kuren in 5 Jahren.

    Das Hotel, in dem ich war ist ein Viersternhotel und auf jeden Fall zu empfehlen, mit der kleinen Anmerkung, dass die Zimmer, welche die Krankenkassengäste bekommen zwar akzeptabel, aber auf keinen Fall VierStern-Zimmer sind, für Privatzahler gibt es allerdings sehr schöne Zimmer.Von anderen weiß ich noch, dass das Kurhaus Hanusch in Bad Hofgastein sehr schön und relativ neu ist und auch sehr viele Therapien anbietet (im Gegensatz zum Hotel Tirol, wo die Therapievielfalt doch nicht so groß ist).
    Auch zu empfehlen ist auch die Kuranstalt der PVA, die ganz neu und modern gebaut wurde. Es kommt darauf an, mit welchen Kuranstalten deine Krankenkasse einen Vertrag hat.
    Ich war von meiner Kur sehr positiv überrascht und fast 2 Monate Schmerzfreiheit sind bei cp ja eigentlich schon ein Wahnsinn. Ich habe mich dort so richtig erholen und sozusagen die Batterien wieder aufladen können und das Wetter war auch ganz toll. Einzig und allein die Einfahrten in den Heilstollen haben mich etwas Überwindung gekostet, das ist aber im Lauf der Zeit auch besser geworden und da es geholfen hat, war es die Überwindung wert.

    Liebe Grüße
    von reeggi!
     
  12. rainerdu

    rainerdu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kärnten
    kur in bad gastein

    hallo raeggi
    freut mich, dass dir der heilstollen gut getan hat.ich bin bereits das 9.mal dort und zwar JÄHRLICH .du musst dir nur vom therapiearzt die notwendigkeit einer jährl. therapie bestätigen lassen u. wird dann anstandslos genehmigt.war vorher auch 1mal in baden - beides probiert kein vergleich was den theraphieerfolg betrifft.auch die gasteiner luft u. das ambiente sind unvergleichlich.und nicht zu vergessen, das radonhältige thermalwasserwasser.
    was die preise betrifft, sind sie nicht höher als in baden .wohl sind die hotels schöner u.man hat nicht den eindruck einer kuranstalt . man kann sich auch freier bewegen was mir persönlich sehr wichtig ist.
    liebe grüsse u. alles gute
     
  13. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo nochmals!
    danke für eure vielen weiteren meinungen.
    ich werd da beim nächsten mal, d.h. in einer woche, auch mal mit meiner rheumatologin sprechen, die mir dann denk ich auch den antrag stellen wird, was sie meint, was für mich da am besten sein wird.
    gastein ist halt insofern gut, weil ich nicht so weit "heim" hab. und so hörts sichs ja auch recht nett an.
    naja, nun mal schauen.... werd euch berichten was ich dann im endeffekt gemacht hab.
    lg petra
     
  14. bine46

    bine46 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Dezember 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    hallo petra

    hallo petra
    erstmal liebe grüsse aus dem gasteiner tal.
    ich möchte dir auch den heilstollen empfehlen.er ist sehr gut für die gelenke besonders für artritis.
    es ist zwar ein teures pflaster da bei uns im gasteinertal.;) aber ich lebe schon seit einiger zeit hier und bin noch nicht pleite grins.
    für diese krankheit bekommst du sie verschrieben von der krankenkassa.
    kommst du aus östreich.oder deutschland.
    die gebietskrankenkasse bezahlt bei dieser krankheit den aufenthalt.
    von hotel tirol aus kannst du schlafen und ein bus fährt dich dann nach böckstein in den stollen.
    ich selbst hab ihn noch nicht ausprobiert.habs aber auch vor. nur bin ich bis jetzt immer so auf kur gewesen aber nicht bei mir im gasteinertal.da mache ich meine therapien zwischendurch.
    sonst bin ich immer in bad ischl wo es mir auch sehr gut gefällt.#
    also erkundige dich mal ausführlich bei deiner krankenkassa. wie das ist.
    liebe grüsse bine aus gastein
     
  15. siena47

    siena47 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kurzentrum Bad Bleiberg/Kärnten!

    schönen guten abend wünsch ich euch!

    bin neu hier und hab eure beiträge mit interesse gelesen.
    wollte euch meine erfahrung mitteilen und euch das Kurzentrum Bad Bleiberg/Kärnten (in der Nähe von Villach) vorstellen und euch berichten wie zufrieden ich dort war.
    man fühlt sich dort wie im urlaub wen man von den schmerzen absieht die einem plagen.
    man hat einzelzimmer und es wird wie ein 4stern hotel geführt. war drei wochen dort und mir hat es sehr wohlgetan, ich konnte mal wieder ohne schmerzen sein.
    man kann eigentlich alle notwendigen therapien haben, ein hallenbad und ein außenbecken das nur von den kurgästen benützt werden darf, ein heilstollen und alles was man benötigt findet man hier vor.
    liegt auf ca. 900m höhe und ist auch für asthmatiker und allergiker zu empfehlen.
    mein ischiasnerv rebillierte so das ich nicht mehr sitzen, stehen oder liegen konnte, dort im wasser war ich schmerzfrei. meinem bandscheibenvorfall und gleitwirbel taten die ganzen therapien sehr gut.
    ich war dann voriges jahr 7tage privat dort und hab auch 16 therapien bekommen, und war eine gute auffrischung. werde wieder um eine dreiwöchige kur bei der krankenkasse ansuchen und freue mich schon wieder drauf dort hinfahren zu dürfen.

    lbg. siena47
     
  16. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen!
    vielen dank nochmals für eure beiträge!
    hab nun den antrag (für saalfelden- war eine empfehlung meiner rheumatologin) und muss ihn morgen dann zur kk schicken... mal schauen obs so klappt).
    lg petra
     
  17. bine46

    bine46 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Dezember 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    hallo petra

    liebe grüsse sendet dir bine
    saalfelden ist auch super. ich jedenfalls hab mich dort sehr wohl gefühlt.
    wünsch dir viel erfolg und das es dir dann bald wieder besser gehn möge.
    alles liebe.
    gruss bine
     
  18. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    danke bine!
    lg petra
     
  19. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    jetzt ists fix....

    hallo zusammen!
    wolt euch nun nur kurz berichten wie alles gekommen ist.....
    kur in saalfelden ging nicht, weil sie keinen vertrag mit der nögkk haben. wie einige andere kuranstalten hier im salzburger land (scheinbar) auch....
    deshalb geh ich nun nach baden (ab 22ten juli). da ist auch schon alles fixiert.
    lg petra
     
  20. matrose

    matrose *Festlandmatrosin*

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland (Ö)
    @ Petra16

    Hi - na dann machst noch eine genaue Terminangabe ... und ein paar RO-ler können dich dann in Baden besuchen. Wär doch eine Idee, oder ?

    Gruß
    v.d.matrosin