Künstliches Schultergelenk

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von delphin, 25. Januar 2012.

  1. Gast_

    Gast_ Guest

    ja ne. das ist klar. im annastift arbeiten die auch mit schmerzkatheder...... aber von solchen fällen starken schmerzen und keine medis vertragen hatten die dort auch keinen plan. und spezielle schmerzleute, die extra danach kucken, so wie sauri schrieb, haben die dort nicht.

    nach telefonischer anfrage von mir vor einigen monaten.
     
  2. delphin

    delphin Guest

    musste heute meine linke schulter spritzen lassen ,es ging nicht mehr ,obwohl ich nichts mache ,aber selbst das hose anziehen mit links ist einfach nur blöd. warum kann man mal nicht etwas ruhe haben ich habe immer das gefühl das ich immer hier schreie.meine rechte schulter macht sich immer besser....gott sei dank....aber mein orthopäde meinte , das die athrose durch das rheuma schneller voran schreitet, und das passiert nun auch links. gern würde ich sebst was dagegen tun.
    ich setze große hoffnung in die reha.
    wie kann man athrose aufhalten , was macht ihr ???

    lg. der delphin
     
  3. skyfly

    skyfly Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. September 2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    guten morgen allerseits,

    Du kannst Arthrose leider nicht wirklich aufhalten. Wenn sie noch im Anfangsstadium ist, kannst Du mit Dir u.a. Hyaloron einspritzen lassen (geht allerdings nur, so lange der Gelenkspalt vorhanden ist). Es gibt es Betroffene, die Hyaloron-Kapseln einnehmen, aber ob dies eine Artrhose aufhält ist fragwürdig. Ich hab dies selber bei mir getestet und konnte keine Besserung feststellen.

    Ich selber bin scheinbar, was die Schultern betrifft in einer ähnlichen Situation wie Du. Linke Schulter hat seit über 1 Jahr eine Voll-Prothese und rechts muss in näherer Zukunft auch eine Prothese bekommen (Arthrose). Allerdings habe ichmich mit dem Arzt drauf geeinigt, erst die nächste Op anzugehen, wenn sich der Schulterkopf in die Pfanne reingräbt (war links der Fall: 8mm reingewachsen; sprich Gelenk zerfrisst sich langsam aber stetig). Sonst bleibt einem nur übrig: leicht Bewegungsübungen für den Muskelerhalt, Belastungen soweit es geht vermeiden (ich benutze obwohl ich rechtshänder bin eher die linke seite) und die Schulter zu schonen (sprich kühlen).
    Ansonsten weiss ich auchnicht wie sich Arthrosen aufhalten lassen - bin da auch für jeden Tipp dankbar.
     
  4. delphin

    delphin Guest

    Genau so geht es mir auch ,nach der ersten rechtenschulter-op die nichts gebracht hatte , habe ich den Arm 2 Jahre weniger belastet , nachts nur auf dem linken geschlafen , weil auf dem rücken die schmerzen auch nicht aus zuhalten waren.nun geht es langsam mit dem rechten , der linke schmerzt nun auch schon länger , aber gestern ging es nicht mehr. mein orthopäde meinte , das diese hylaronspritzen bei mir nichts bringen. ich hatte auch im knie damit gute erfahrung , erleichtern nur die geldbörse.also werde ich irgend wann mal die linke schulter auch machen.
    ich wollte einfach eine längere zeit ruhe haben , vor schmerzen und op´s und vielen medikamenten.das rheuma hat unser leben so verändert ,manchmal finde ich einfach alles zum heulen.

    vielleicht sollte ich mal ein neues thread hier einstellen ,wegen athrose und vielleicht hat ja doch der ein oder andere tipps.

    ein schönes we wünscht der delphin

    krankheit lässt den wert der gesndheit erkennen
     
  5. Juliane

    Juliane Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Weserbergland
    Moin delphin,

    mein Rat:
    sieh Dir mal die Seite der orthop. Klinik Kassel, Wilhelmshöhe an.

    Mein Mann hat im Herbst dort seine Schulter operieren lassen,
    es war einfach nur gut,
    von der Voruntersuchung/ Diagnosenstellung
    über OP bis zu Nachuntersuchungen.

    Dort würden wir immer wieder hingehen.

    Es gibt dort eine spezielle Rheuma- Chirurgie
    und die befassen sich auch mit Skoliose- Umstellungen.
    Du siehst: das sind echte Fachleute.

    Wie man daran kommt?
    Es gibt eine TelNr. für Patienten und eine TelNr. für Ärzte,
    je nach Dringlichkeit.
    Ich kann Dich nur bitten, dort nachzufragen.
    LG von Juliane.
     
  6. delphin

    delphin Guest

    hallo juliane

    danke das ist lieb gemeint ,der tipp, aber ich brauche keine klinik , bin ja bereits an der rechten schulter operiert, ist bisher alles gut , war auch in einer orth.-rheumatischen klinik in brakel.

    meine linke schulter spielt jetzt verrückt ,aber die möchte ich noch nicht machen lassen, und wenn es dann mal soweit sein sollte ,ich wieder nach brakel ,ich habe da mein rheumaarzt.

    ich möchte gern tipps , dir etwas helfen können ,die athrose auf zuhalten. habe dafür ein neues thread auf gemacht.

    lg. der delphin
     
  7. Ingrids

    Ingrids Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Schultergelenk

    Hallo Delphin,Ich verfolge die Beiträge rund ums Schultergelenk, da meine Zeit zur OP sich langsam nähert.Ich wünsche Dir weiter viel Erfolg bei der Genesung, habe aber auch noch eine Frage.Ist der Alltag nach drei Wochen OP einigermaßen sebstständig zu bewältigen oder ist man rund um die Uhr auf Hilfe angewiesen?LG Ingrids
     
  8. bise

    bise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.653
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    bei Frau Antje
    kommt immer drauf an, was gemacht wurde.
    nach einer prothese sind 3 wochen einfach zu wenig.
    gruss
     
  9. delphin

    delphin Guest

    hallo ingrids

    mir geht es immer besser,es sind jetzt 3 wochen her ,als die op war.aber ich bin dennoch auf hilfe angewiesen , also 4-5 wochen muss man noch dazu rechnen. ich gehe nun am 12.3. für 3 wochen zur reha. da ich am rechten arm nun schon das 6 mal operiert wurde und den arm schon 2mal gebrochen hatte ,bin ich mit dem linken arm schon sehr geschickt , und kann vieles machen nur man überlastet ihn sehr, so musste ich mich da schon spritzen lassen. solltest du eine endoprothese bekommen rechne mit einer zeit vom viertel jahr , mein orthopäde meinte sogar , das es bis zum halben jahr dauern kann, bis alles wieder okay ist.
    ich habe den arm noch 3 wochen am körper mit einer bandage fixiert , bei der krankeng. kann ich ihn schon 45 grad bewegen. aber ich habe keine großen schmerzen mehr , und da ist wichtig.

    ich wünsche dir für deine op alles gute.
    lg. der delphin
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden