1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

künstliches Kniegelenk

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Robert, 19. Mai 2003.

  1. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Guten Morgen allerseits,

    ich habe da mal eine vielleicht nicht ganz einfache Frage:

    Eine meiner Soldatinnnen hat sich beim Sport das Kniegelenk gebrochen, bislang wurde ihr von zwei Seiten (Bundeswehrkrankenhäuser Ulm und Koblenz) mitgeteilt, das sie in spätesten zwei Jahren ein künsliches Gelenk brauchen würde.

    Nun sind das für eine junge Frau (sie ist 21 Jahre alt) nicht wirklich erheiternde Aussichten, da die bislang gemachten Aussagen zur "Haltbarkeit" nicht wirklich berauschend sind.

    Deshalb meine Frage, wer zum einen einen guten Knie-Doc kennt, bei dem sie eine weitere Meinung einholen kann, und wer zum anderen schon Erfahrungen mit einem künstlichen Knie gemacht hat.

    Im Voraus schon einmal vielen Dank für Eure Antworten,

    liebe Grüße

    Robert
     
  2. Angie

    Angie Alte Häsin

    Registriert seit:
    15. Mai 2003
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Kniegelenk

    Guten Morgen,
    ich kann Dir nur sagen das die Orthopädische Klinik in Braunschweig einen sehr guten Ruf hat. Meine Ma war schon ein paar mal da, sie hat CP und ist dort immer gut operiert worden. Durch die Mitpatienten hat sie nur gutes über künstliche Hüften und Kniegelenke gehört.
    http://www.kliniken-heh.de/
    Hoffe ich konnte damit weiterhelfen.

    Viele Grüße
    Angie
     
  3. Edmund

    Edmund Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Re:

    Hallo,
    persönlich kenne ich diesbezüglich eine gute Adresse:
    Prof. Dr. Stuhler in der Dr.Erler-Kliniken Nürnberg.
    Schaue auch bitte in das Forum www.kuenstliches-gelenk-forum.de .

    Liebe Grüße

    Edmund
     
  4. Sonja Labenski

    Sonja Labenski Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Robert!

    Ich selber habe kein künstliches Kniegelenk, aber als ich zur Diagnostik im Immanuel-Krankenhaus (Berlin-Wannsee) war, gab es dort einen Vortrag über künstlichen Gelenkersatz.

    Der Professor erzählte, daß sie im Immanuel - Krankenhaus eine besondere Technik benutzen. Am Tag vor der OP wird in die Hüfte ein Computerchip eingesetzt, mit dessen Hilfe die genauen Belastungswinkel im Kniegelenk berechnet werden. Mit dieser Hilfe kann das Gelenk so eingesetzt werden, daß in der Regel kein Ersatz mehr nötig sein soll.

    Ob das wirklich so funktioniert, weiß ich nicht, aber ein Freund hat sich vor kurzem dort operieren lassen und ist von dem Ergebnis sehr begeistert. Er war auch in kürzester Zeit wieder arbeitsfähig.

    Viele Grüße

    Sonja
     
  5. Lise

    Lise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    hallo robert!
    ich bin 45 und seit 15 jahren an cp erkrankt.
    seit drei jahren habe ich zwei neue kniegelenke und komme damit super klar.außer hüpfen und springen kann ich fast alles wieder:cool: zuerst war ich ein bißchen*blond*und dachte,neues gelenk und kann gleich loslaufen.nach ca 3mon. konnte ich nach intensiven muskelaufbautrainig die gehstützen in die ecke stellen.
    bin schon dreimal voll *draufgelandet* außer ein paar blauen flecken haben "sies"gut überstanden.ich wünsche mir das sie recht lange halten,aber bei guter pflege:D (schmieren und ölen)tun sie das bestimmt.
    gruß aus der heide
    lise
     
  6. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Kniegelenk

    Hallo Robert
    Ja also Berlin hat mehrere Einrichtungen, die das machen. Die angesprochene am Wannsee gehört zu :
    http://www.fu-berlin.de/info/
    Sind unter anderem das Immanuel KH und die Einrichtungen in Buch dazugehörend.
    Kannst ja mal anrufen und Dein Problem schildern.
    Aber vielleicht ist ja Berlin zu weit.
    Gruß Helmut
     
  7. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Kniegelenk

    Ja nochmal:
    Immanuell-Klinik Tel: 030/ 80505/0 einfach nachfragen
    und auch
    "http://www.drk-kliniken-bln.de/koepenick/unfallchirurgie/index.htm"
    Wenn nicht weiter kommst. Kenn da ein paar Leute....
    Gruß Helmut
     
  8. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Danke!

    Euch allen zunächst einmal herzlichen Dank für die Tips und Anregungen, vielleicht kommen ja noch ein paar Adressen dazu ...

    Die Entfernung sollte meiner Meinung nach keine Rolle spielen, wenn es um die Gesundheit geht, also ist es ziemlich egal, ob Berlin, München oder sonstwo - Überweisung schreiben und hinschicken ...

    In diesem Sinne alles Liebe und Gute

    Robert
     
  9. knobi2

    knobi2 Guest

    Hallo Robert,

    von einem Aufenthalt in der Orthopädischen Klinik in Eisenberg (Thüringen) ist mir eine "Rangliste" von führenden Orthopädie-Chirurgen in Erinnerung.

    Es ist dies auf Platz eins ein Doc aus München für Kniegelenke. Dort wird die computerunterstütze OP angewandt, die das Kniegelenk optimal ausrichtet.

    Ich denke, dass bei Interesse ausser den Dir schon genannten Anlaufpunkten es kein Problem sein sollte, die Anschriften der führenden Häuser zu erhalten.

    Gruss an Deine Soldatin.

    knobi
     
  10. knobi2

    knobi2 Guest

    Robert,

    hatt´ich vergessen - wenn Informationsbedarf besteht, mache ich gerne mit bei der Recherche der angesprochenen Ärzte !

    Gruss
    Knobi