künstliches Kniegelenk

Dieses Thema im Forum "OP/Chirurgie, Synoviorthese, Gelenkpunktion usw." wurde erstellt von Steinwurm7175, 21. Januar 2004.

  1. Chipsy

    Chipsy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Chris,
    schön dass Du alles so schnell und gut überstanden hast. Aber Du solltest das neue Knie in der ersten Zeit nicht überbelasten, Du brauchst es die nächsten 15 + x Jahre noch.
    Ich glaube mit Deinen positiven Schilderungen hast Du auch anderen (noch unsicheren Kandidaten) Mut gemacht. Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass es weiter voran geht und die Restschmerzen verschwinden :)

    Viele Grüße
    Chipsy
     
  2. Chris_1209

    Chris_1209 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juli 2004
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Danke Chipsy :) Ich bekomme jetzt ein paar Wochen lang Lymphdrainage und Wassergymnastik. Trockengymnastik mache ich selbst und ich habe ein Schwellstromgerät mit nach Hause bekommen. Alles in allem habe ich voll zu tun :p

    Gestern war ich beim Doc. In der Wohnung darf ich von nun an eine Gehstütze weglassen. Jetzt laufe ich mal mit einer, mal mit zweien. Je nachdem, wie es mir gerade geht. Es ist wieder ein kleiner Fortschritt.

    Ich werde von mir hören lassen, wie es weitergeht.

    Bis dahin grüßt Euch die Chris
     
  3. Chris_1209

    Chris_1209 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juli 2004
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Reichlich neun Monate sind vergangen, seitdem ich das künstliche Knie bekam. Ich habe es nicht bereut. Ich gehe wieder voll arbeiten und kann wesentlich besser laufen, als in den letzten Jahren. So einige Ausflüge habe ich unternommen, die ich vor der OP schon lange nicht mehr geschafft habe. Alles in allem ein voller Erfolg. Die Schmerzen sind weg, es gab keine Komplikationen, die OP ist längst vergessen und ich bin froh und glücklich. Endlich kann ich wieder richtig laufen. :p Allen, die solch eine OP noch vor sich haben wünsche ich viel Glück und genau so viel Erfolg, wie ich ihn verzeichnen kann.
     
  4. ketkrissi

    ketkrissi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Winsen/Luhe
    Künstliches Kniegelenk bei Rheumatoider Arthritis und Arthrose

    Hi bin 28 Jahre alt, und soll laut dem Arztbesuch vom letzten Donnerstag bei Dr. Hinkenjahn in Buchholz ein künstliches Kniegelenk bekommen. Habe auch nach anderen Methoden gefragt, z.b. nach einer Feder im Knie und nach einer Knorpeltransplantation. Aber diese beiden Methoden kommen nicht in Frage.

    Ich laufe schon seit 2 Jahren mit extremen Schmerzen im rechten Knie rum, im Oktober 2013 wurde eine RSO durchgeführt, hat aber leider nur ein knappes halbes Jahr gehalten, dann wieder Schmerzen. Treppen steigen und Ruhe stellungen, bzw. langes laufen entwickeln sich starke Schmerzen.

    Nächste Woche wollte ich in der Schönklinik in Hamburg bei Dr. Jens einen Termin vereinbaren und mir anhören was er zu sagen hat. Vielleicht hat er ja noch einen anderen Vorschlag.

    Mein Sorge ist, das ein künstliches Kniegelenk bei Rheumapatienten nicht so lange halten soll - also nicht länger als 10 Jahre?! Dann bin ich 40 Jahre und dann wird das nochmal einmal wiederholt, dann bin ich 50 und was passiert dann????

    Vielleicht habt ihr ja noch einen anderen Vorschlag oder Idee?

    LG Ketkrissi
     
  5. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.515
    Zustimmungen:
    1.455
    Ort:
    Panama
    hallo ketkrissi,

    meine mutter ist vor glaube 3 jahren vom team um prof jenas an der hüfte operiert worden.sie hat allerdings kein rheuma.
    sie ist sehr zufrieden :)

    es gibt eine userin. die mit nichtmal mitte 20 beide hüften in bad bramstedt neu bekommen hat..
    glaube in bad bramstedt.
    kann dir gern per pn den namen nennen, vielleicht kann sie dir in der entshceidung helfen, da sie ja dasselbe problem haben wird, mit den wechseln in jungen jahren

    eine andere idee habe ich leider nicht, außer vielleicht, wenn du noch nicht bei einem bist.. einen schmerztherapeuten aufzusuchen.

    alles gute
     
  6. ketkrissi

    ketkrissi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Winsen/Luhe
    Hallo Ducky,

    danke für deine Antwort, vielleicht kannst mir mal den Namen von der Userin geben, wäre ganz interessant zu fragen, was ist wenn das künstliche Kniegelenk nach den 15 Jahren nicht mehr hält? Was man dann unternehmen kann.

    Vielen Dank und noch einen schönen Sonntag.

    Sonnige Grüße

    Ketkrissi
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden