1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Künstliches hüftgelenk mit 24!!??

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von cathe, 9. Juni 2007.

  1. cathe

    cathe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hat jemand der genauso jung ist wie ich sich schoneinmal mit diesem Thema befasst?? oder sogar schon ein neues gelenk?
     
  2. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Hallo cathe,
    nöö - keine Ahnung. Zum einen bin ich (leider) deutlich älter, zum anderen ist das ein Thema, das mich
    (zum Glück) so gar nicht betrifft.
    Ich bin nur gerade auf deinen Beitrag gestossen und in direktem Zusammenhang: Ich habe gerade eben ( nicht mal ne Stunde bin ich da weg )auf einer Party eine (ganz lange her) Ex-Freundin getroffen - ich weiß (von der Verwandschaft), das sie vor kurzem ein neues Hüftgelenk bekommen hat ( sie ist etwa 37).
    So - jetzt mal ohne Klammern weiter - ist ja schon peinlich :D!
    Ich sah sie ...
    Sie sah mich ...
    Sie rannte auf mich zu,
    sprang mich an
    und klammerte sich fest!:D


    Klar hab ich gefragt und - ja - sie hat seit kurzem ein neues Hüftgelenk
    es war noch eine sehr geile Paty und sie hat getanzt - also ich hab schon viel gesehen aber das war schon sehr ausdauernd, ein sehr bemerkenswerter Hüftschwung und weitaus beweglicher, als ich es bin !!!

    Aber nun - Herzlich Willkommen
    du wirst sicher noch qualifizierte Antworten bekommen.
    Mir war es ein Fest!
    lg Bernd
     
  3. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Hallo Cathe!

    Es gibt u.a. unsere Trixi aus Wien hier im Forum Jahrgang 1975, hier der Link zu ihrer Krankenvita:
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showpost.php?p=172891&postcount=32

    Trixi hat ab dem 20.Lebensjahr schon einige Gelenke ersetzt bekommen mit guter Erfahrung soweit ich das hier aus dem Forum weiß.

    Auch ich habe mit 42 mein 1.Hüftgelenk erhalten.
    Zögere nicht, in 3 Monaten nach der OP bist du soweit fit, dass du wieder von Lebensqualität sprechen kannst, so war es zumindest bei mir und wenn du meine Krankenvita liest, dann wirst du sehen dass ich auch Einiges am Buckel habe...

    Alles Gute für dich und die bevorstehende OP.
     
  4. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hüft TeP

    Hallo,

    zunächst mal ein *abroll*in Richtung Bernd, köstliches Beömmel am frühen Morgen , danke. War mir ein Pichnik ( weil ich nen Kaffee in der Hand hab)

    So, nun, jetzt aber Herzlich Willkommen,

    ich bin 33 und kriege in einer Woche eine neue Hüfte, zunächst Oberflächenersatz, weil ich eben noch jung bin und der Hüftkopf ( Kugel) noch nicht arg in Mitleidenschaft gezogen ist, eher die Pfanne. Da abzusehen ist , dass noch weitere OP's nötig sind hat man sich entschieden früh zu operieren und die Chance für weitere Minimalinvasive ( schreibt man das so? :confused: ) Eingriffe offen zu lassen.

    Frei nach dem Motto erst Oberflächenersatz, dann Kurzschaftprothese , in einer Art Baukastensystem und später dann die Radikalmethode.

    Ich denke das ist eine gute Entscheidung und werd ja dann sehen wie gut sich das entwickelt.

    Viele Grüße :)
    Kira
     
  5. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Hallo cathe,
    Danke für deine Antwort PN - hat mich sehr gefreut - vor allem, das es dich aufgemuntert hat!
    Ich muss zugeben, das ich nicht so ganz nüchtern war - aber ich glaube, da hatten einige was zu lachen heute morgen - und das ist doch schon mal gut!
    lg und noch viel Spaß bei RO
    Bernd
     
  6. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    ... am Tramalfläschchen geschnüffelt :confused: ? :D
     
  7. SimoneD

    SimoneD Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    münchen
    Hallo cathe,

    Ich bin auch 24 und hab vor zwei jahren rechts und links eine neue hüfte bekommen. ich bin mehr als zufrieden damit, wenn ich vorher gewusst hätte das es im nachhinein um einiges besser wird hätte ich mich nicht so lange mit meinen Hüftschmerzen abgegeben. Sollst du auch ein neues Gelenk bekommen? wenn ja in welcher klinik, denn da gibt es auch einige unterschiede, ich hab mich schon mit paar unterhalten die zuvor in einer anderen klinik waren und teilweise noch probleme haben. falls du noch irgendwelche genauen fragen hast kannst du mich gerne nochmal anschreiben.

    Schönen tag noch
     
  8. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Cathe,

    Syliva hat mich ja schon geoutet :D und Mail an dich ist bereits abgeschickt. Wünsche dir alles Gute!
    ... und danke Sylvia !!
     
  9. mex_bechti

    mex_bechti Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pasching OÖ
    also ich bin 33j und habe seit 10 jahren links u rechts ein künsliches hüftgelek:) kann nur sagen pipifien zur habe MB
    lg mex
     
  10. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Mex,

    :confused: Was willst du uns damit sagen?

    Verwirrte Grüße
    Kira
     
  11. mex_bechti

    mex_bechti Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pasching OÖ
    soda meinte damit seit ich die künstlichen hüften drin habe gehts mir besser mit der beweglichkeit....vorher konnte ich kaum gehn.da mich der bechti schwer erwischt hat.

    lg mex

    hoffe du bist jetz wider entwirt :D
     
  12. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Mex,

    leider nein, :o *pipi...* hat hier im Sauerland was mit pullern zu tun.

    Was du inhaltlich sagen wolltest hab ich begriffen ( glaub ich ) ich stolper über den Begriff.

    *aufderLeitungstehend*
    Kira
     
  13. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    "pipifein" ist im Österreichischen tatsächlich ein Wort um sehr Gutes und sehr Schönes zu beschreiben, auch wenns eher zur Verniedlichung dient.

    So sind sie halt die sprachlichen Unterschiede - ist ja auch ein weiter Weg vom Sauerland nach Oberösterreich.
     
  14. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Trixie,

    das ist das was hier so Spaß macht, man lernt voneinander.
    So nah und doch manchmal so entfernt. :D

    Dank dir für die Erklärung.

    :) Gruß
    Kira

    P.S.
    Mit diesem Thread ist was komisch. Ich kriege email Benachrichtigungen bei den meisten Threads wo ich schreibe, aber wird hier geantwortet, dann kommt immer eine Spamwarnung.
     
  15. Bademantel

    Bademantel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @Cathe,

    ich habe mein erstes Hüftgelenk im Alter von 23 implantiert bekommen, das war 1983 – die Schmerzen waren weg, die Beweglichkeit kam wieder, soweit alles super.

    Ich ging wieder voll arbeiten, am Wochenende tanzen und schleppte meine Einkäufe durch die Gegend.
    3 Jahre später hatte das Gelenk sich gelockert, der Nagel war schief war schief wieder eingewachsen und drohte nun, seitlich am Oberschenkelknochen rauszubrechen.
    Also wieder OP, schwieriger, aufwändiger und vor Allem diesmal mit einem Arztgespräch, in dem mir klar gemacht wurde, dass eben wildes Tanzen, Springen und Belasten des Hüftgelenks Tabu sind. Hab mich widerwillig dran gehalten, dieses 2.te Gelenk hält dafür nunmehr seit 20 Jahren.

    Was ich sagen will: Die künstlichen Hüftgelenke (habe beidseitig welche) sind wie ein neues Leben, ganz klar. Diese irren Schmerzen sind weg, kaum vorstellbar, wenn man sie hat, aber es ist so.

    Der Eingriff ist keine große Sache, die Reha-Zeit ist ein bisschen mühselig, und es fällt (zumindest mir) heute noch schwer, mich zurückzuhalten – theoretisch könnte ich lossprinten, lasse das aber sein, da man die künstlichen Hüftgelenke nicht all zu oft austauschen kann. Kenne den heutigen Stand der Dinge nicht, aber das Problem ist ja nicht das künstl. Gelenk, sondern der Knochen drumherum, der bricht, splittert oder wird mürbe, nach dem 3. / 4. Austausch ist Feierabend mit Implantaten..

    Was Bernd weiter oben erzählt, ist mit Vorsicht zu genießen, würde ich mal sagen.

    Mich würde aber brennend interessieren, wie lang denn hier so beim Einzelnen die Hüftgelenke gehalten haben.