1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kühlung von Kineret bei langer Autofahrt

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Sandra1979, 13. August 2015.

  1. Sandra1979

    Sandra1979 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo zusammen,

    ich fahre am Sonntag in den Urlaub und habe total verschwitzt, dass ich ja auch das Kineret dabei haben muss :rolleyes:.

    Wir werden etwa 6 Stunden mit dem Auto unterwegs sein. Meint Ihr, es reicht aus, wenn ich die Spritzen in eine kleine Kühltasche packe mit Kühlakku drin? Oder muss ich mich jetzt noch schnell um etwas anderes kümmern?

    Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!

    Liebe Grüße
    Sandra
     
  2. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    hmm... 6 Stunden mit kleiner Kühltasche finde ich schon riskant. Es liegt natürlich total am Wetter und ob Ihr Klima-Anlage im Auto habt.
    Wie kalt muss das Kineret den bleiben?
    In diesem Fall ist denke ich mehr - mehr.. Je mehr "Kühlmasse" Du hast, desto länger dauert es, bis alles auf Temperatur kommt. Also im Zweifelsfalle lieber ne große Kühltasche mit mehreren vorher gekühlten Flaschen etc plus mehrere Kühlakkus aus der Truhe (können auch eingefrorene Plastikflaschen mit Wasser sein), dann müsste es schon gehen.
    Und die großen, dickwandigeren Kühlboxen sind auch besser isoliert.
    Nur Vorsicht, wenn es (wie mein Humira) nicht auf minus-Temperaturen gekühlt werden darf - dann besser nicht direkt auf die gefrorenen Kühlakkus legen.
    Im Zweifelsfalle ein Thermometer mit rein, dann weiß man zumindest, obs geklappt hat.
    Es gibt auch Kühlboxen, die man an den Zigarettenanzünder im Auto anschließen kann - aber was die taugen und was die kosten weiß ich leider nicht.
    Ich wünsch einen schönen Urlaub!
     
  3. Sandra1979

    Sandra1979 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo moi66,

    vielen Dank für deinen Rat.

    Wir werden es mit einer gut gekühlten Kühltasche versuchen und hoffen, dass es gut geht.

    Viele Grüße
    Sandra
     
  4. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Unsere Kühlbox zum Anschließen an den Zigarettenanzünder hat ca. 40 Euro gekostet. Laut Beschreibung schafft sie es, den Inhalt 15 Grad kälter als die Umgebungstemperatur zu halten. Wir haben zusätzlich einige Kühlakkus reingelegt.

    Allerdings kann man entweder das Navi oder die Kühlbox anschließen, weil man ja nur einen Zigarettenanzünder hat
     
  5. kaletho

    kaletho Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo Sandra,
    beim Stöbern nach dem Stichwort "Kühlung" bin ich auf deinen Beitrag gestoßen. Wahrscheinlich hat sich das Problem auch schon längst erledigt, da es ja doch schon einige Zeit her ist.
    Auf Reisen habe ich immer wieder total Probleme, die Kühlung zu gewährleisten. Bei meiner letzten Reise nach Norwegen war die Spritze leider gefroren, als ich sie aus der Kühlung im Hotel geholt habe. :-(
    Für den Transport im Auto oder Flieger ist die passive Kühlung mit einer speziellen Medikamentenkühltasche (bestellt im Internet) wirklich gut. Diese hält zuverlässig bis zu 10 Stunden die Temperatur bei 2-8°C.
    Aber ich hätte gern eine Kühlmöglichkeit, die zuverlässig (d.h. ohne große Schwankungen) die Temperatur schafft, so dass ich unabhängig von Dritten bin. Die ewigen Diskussionen vor und während der Reise sind einfach lästig und oft auch sprachbedingt schwierig. Dafür habe ich aber noch keine Lösung gefunden.

    LG
    kaletho