1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kribbelnde Hände u. Füße!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von manuelah1984, 18. August 2015.

  1. manuelah1984

    manuelah1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bez. Schärding
    Ich habe seit längerem ständig ein komisches Kribbeln in Händen u. Füßen.
    Dann war ich beim Neurologen weil ich neuerdings auch unter Restless nachts leide -dieses stellte der Neurologe auch fest u. gab mir ein Medikament. Er meinte dass damit auch das kribbeln besser werden müsste, sonst müsste ich nochmals kommen zum Nervenstrom messen. Leider helfen die Medikamente nicht dafür.
    Jetzt hab ich Angst dass ich evt. eine Neuropathie zu meiner Polyarthritis bekommen habe.
    Kennt ihr das! Wie ist das bei euch! Bin jetzt total verunsichert.:(
     
  2. Loli65

    Loli65 Guest

    Hallo...

    auch ich hab dieses kribbeln in Händen und Füßen...hab nächste Woche deswegen einen Termin beim Neurochirurgen...da werde ich mal fragen, ob er auch die Nerven messen kann...vorher geh ich zum MRT für HWS und LWS, damit er gleich die Befunde hat...
    bin echt gespannt, was da bei mir rauskommt...
     
  3. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Manuela,

    Polyneuropathie - erst mit Kribbeln, dann mit Schmerzen, Ataxie, Null-Reflexen, Muskelkrämpfen - ist schon seit 40 Jahren mein Begleiter.

    Ich habe von Kindheit an eine trotz schlechter Blutwerte lange nicht ernstgenommene Mischkollagenose.
    Um die Antiphospholipid-AKs hat sich bisher keiner gekümmert.
    Mittlerweile kamen ein Diabetes Typ2 und ein ischämischer Thalamusinfarkt dazu.

    Nervenleitgeschwindigkeit ist übel.
    Doppler/Duplex (Carotis) - geht noch so.

    Ich weiß nicht, ob ich noch mehr Medikamente schlucken will. Ich habe inzwischen so viele.
    Natürlich hängt es davon ab, wie die Nerven die Beine/Arme noch versorgen können.
    Zur Zeit versuche ich es mit Anreizen wie Fußgymnastik und Kribbelrollen unter dem Schreibtisch.

    Meine Erfahrung ist, dass man nach einem HI zumindest mit Diabetes ernst genommen wird. Immerhin. ;)

    Liebe Grüße
    Clara
     
    #3 18. August 2015
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2015
  4. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.351
    Zustimmungen:
    682
    Ort:
    Niedersachsen
    Welches Medikament hast du für RLS bekommen? Vielleicht ist die Dosis zu schwach.
    Oder Vitamin B-Mangel.
    Oder Polyneuropathie.
    Oder oder.....
    Ich stochere auch noch im Trüben....
     
  5. manuelah1984

    manuelah1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bez. Schärding
    ich bekam Sifrol 0.088mg - fürs Restless hilft es mir schon. Blut wird mir am 25 abgenommen - hab ich wieder Rheuamambulanz Termin.
     
  6. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Bei mir hat das Kribbeln ind den Fingern und Füßen im November angefangen. Dazu Muskelschwäche, Harninkontinenz, Und dann kamen einschießende Schmerzen.
    MS wurde ausgeschlossen. Nervenleitgeschwindigkeit der Großen Nervenbahnen in Ordnung.
    Im Februar wurde mir dann gesagt: kommt vom TNF-Blocker: musste ich absetzen.
    Es wurde aber nicht besser (nur das einschlafen der Arme und Beine ist seitdem weg)
    Aber die einschießende Schmerzen wurden immer mehr.
    Nun war ich in der Schmerzklinik, Dort wieder Neuro-Konsil. Nun soll ich auch noch das MTX absetzen, da es auch daher kommen kann. Und ich bekomme Gabapentin und Morphium, damit sich die Nerven wieder beruhigen können.
    Der Neurologe meinte: ja das sind die kleinen nerven, die angegriffen sind, aber die kann man nicht messen, aber daher auch die Muskelschwäche.

    Nun nehme ich Gabapentin, noch niedrigdosiert. Diese fiesen einschießende Schmerzen sind etwas weniger geworden.
     
  7. manuelah1984

    manuelah1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bez. Schärding
    MTX setz ich auch gerade ab - vertrage es nicht mehr - furchtbare Durchfälle, auch noch übelkeit, herzklopfen, müdigkeit. Wahrscheinlich wird mich meine Rheumatologin am 25. auf Cimzia umstellen meinte sie.
    Oft hab ich jetzt zu den kribbeln auch so einen komischen juckreiz dazu. Wie beim Skifahren wenn Hände u. Füße wieder auftauen. Komisch ist das!
     
  8. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    @manuehla1984

    Hallo, bei mir ist das auch der Fall, ich habe im ganzen Körper dieses Kribbeln.
    Und wenn ich viel schmerzen habe, verstärkt sich das kribbenl mehr.

    Ich war auch schon bei einer Neurologen aber die hat nichts gefunden, sie
    meinte, alles sei in Ordnung. Als ich aber in der Reha bei einem anderen Neurologen war,
    meinte er das ich einen ,,Karpaltunnelsydrom" an der rechten Hand habe.
    Letztes Jahr hatte ich es dann operiert, diese stechenden schmerzen die an der rechten hand
    so stark waren und bis ins arm ausgestrahlt sind, sind weg aber das kribbeln im ganzen
    Körper ist immer noch da.

    Ich kann dir da leider auch nicht wirklich was dazu sagen.
    Ich leide an PSA, sekundärer Fibro und Raynaud Phanömen,
    vielleicht hat es auch was mit der Durchblutung zu tun. :confused:

    Gute Besserung dir noch. :)

    MfG
    Lady Sunshine
     
  9. Loli65

    Loli65 Guest

    ich war vorgestern beim Neurochirurgen...schon wieder Verdacht auf Karpaltunnel (bin vor 20 Jahren bereits beidseits operiert)...muss demnächst zur Messung...prost Mahlzeit :mad:
     
  10. toki

    toki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe dieses Kribbeln auch in den Händen. Vor zwei Jahren wollten sie mir schon Karapapltunnel operieren da waren aber nach wochenlangen Schnienen tragen die Messungen wieder ok. Im April fing es wieder an mit zusätzlich Schmerzen in Armen und dann Rücken und Brustkorb. MRT HWS und BWS nichts raus gekommen und Messungen beim Neurologen waren auch ok. Rheumatologe hat dann Fibro diagnostiziert. Bei mir fangen ab und an die Finger an zu kribbeln wenn ich viel sitze oder die Arme komisch halte (z.B. beim Buch lesen im liegen).