Kreuzbeinfraktur

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von sumsemann, 7. Dezember 2019.

  1. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Goslar
    Wie einige ja schon gelesen haben, ist mir vor 1 Woche bei einem Sturz das Kreuzbein gebrochen. Die Fraktur Linie zieht sich bis in die eine Beckenschaufel, ist also relativ lang. Meine Osteoporose hat das ganze wohl verstärkt. Der Bruch ist nicht verschoben und wird eigentlich nur mit Schmerzmitteln behandelt.
    Dazu jetzt meine Frage: Im Internet steht bei konservativer Therapie mind. 2 Wochen Bettruhe, danach langsame Mobilisation und Gehstützen.
    Ich kann eigentlich eine ganze Menge an, aber die Schmerzen sind trotz transtec kaum auszuhalten. Eigentlich geht nur stehen oder in einer bestimmten Position auf der Seite liegen...
    Ich habe auch gelesen, dass es eine Methode gibt, bei der eine Art Zement in die Bruchspalte gespritzt wird. Das soll die Schmerzen um 90 % verringern. Kennt das jemand?
    Und warum wird es von Arztseite nicht vorgeschlagen?
    Für hilfreiche Beiträge wäre ich extrem dankbar.
    Einen schönen 2.Advent für alle.

    LG Sumsemann
     
  2. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    5.162
    Zustimmungen:
    592
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Liebe Sumsemann - das ist echt gemein...
    Ich hab bloß bei diversen Wirbelfrakturen meiner Mutter gehört, dass Zement nicht unheikel ist - gerade wenn Blutungsneigung im Spiel ist (meine Mutter nimmt auch Blutverdünner).
    Aus dem Grund hat man es bei ihr nicht gemacht... zudem hieß es, selber verheilte Brüche wären stabiler...
    Liegt vermutlich immer an det Einzelsituation (Begleiterkrankungen...)

    Gute Besserung wünscht mit lieben Grüßen anurju
     
    sumsemann gefällt das.
  3. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    2.381
    Meiner Mutter wurde vor zwei Wochen vorgeschlagen, so eine Kyphoplastie machen zu lassen. Ihr LWK2 ist durch eine starke Osteoporose gesintert (Es gibt auch noch einen Wirbel mit einem älteren Bruch und weitere Probleme in der Wirbelsäule).

    Allerdings hat man ausdrücklich auf die Risiken hingewiesen. Der Wirbelkörper mit dem Zement wird steinhart, während die Wirbelkörper drüber und drunter immer noch weich sind. Das erhöht das Risiko für weitere Brüche deutlich.

    Meine Mutter wollte diesen Eingriff nicht und wird jetzt mit Fentanyl Pflaster behandelt. Am Anfang war es trotzdem nicht wirklich erträglich, aber inzwischen geht es viel besser.

    Wie es beim Kreuzbein aussieht, kann ich dir leider nicht sagen.
    Ich hoffe, dass es dir sehr bald besser geht, Sumsemann. Alles Gute für die Heilung deines Bruchs.
     
  4. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Goslar
    Hallo Clödi und anurju,
    danke für eure Rückmeldung. Genau diese Risikofaktoren sind mir bei meiner Recherche auch untergekommen. Ich dachte allerdings, dass bei einer Kreuzbeinfraktur die Gefahr eines Übertritts vom Zement in die Blutgefäße geringer ist. Aber das ist nur Laiendenken...
    Ich bin halt ziemlich ratlos, weil die Schmerzen auch eher stärker als weniger werden, aber da bin ich vielleicht auch zu ungeduldig...
     
  5. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    4.945
    Zustimmungen:
    2.969
    Ort:
    Norddeutschland
    Es gibt noch die Option, den Bruch mit einer Schraube zu stabilisieren und nur diese mit Knochenzement zu stabilisieren. Das wäre ein minimalinvasiver Eingriff, über den ich persönlich konkret nachdenken würde. Er wird speziell bei Osteoporose durchgeführt.

    Einen erträglichen Tag wünsche ich Dir.
     
  6. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Goslar
    Das hört sich interessant an, danke teamplayer.
    :1blue1:
     
  7. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    4.945
    Zustimmungen:
    2.969
    Ort:
    Norddeutschland
    Gern. :)

    Es gibt Kliniken/Abteilungen, die sich auf osteoporosebedingte Brüche spezialisiert haben.



    Edit: Typo
     
    #7 8. Dezember 2019
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2019
    mon1962 gefällt das.
  8. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Goslar
    Ich forsche gleich nach. Dir wünsche ich einen schönen 2.Advent.
    LG Sumsemann
     
    teamplayer gefällt das.
  9. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    10.777
    Zustimmungen:
    3.288
    Ort:
    in den bergen
    Sumsemann,
    Ich hab mal eine Patientin betreut, die sich den unteren Steiß gebrochen hatte........ Sie hatte tagsüber einen Korsettgürtel getragen und nachts musste sie in einem Gips Korsett schlafen..........wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, hat sich die Genesung fast 1 Jahr hingezogen.
    Da meine Erfahrungen mittlerweile Jahrzehnte her sind, ist diese Methode wohl veraltet?
    Ich wünsche dir alles Gute....... Solltest du nicht vielleicht mal einen Schmerzmediziner kontaktieren? Scheinst ja nicht wirklich gut eingestellt zu sein........ und evt. zu einem guten Kgler gehen, vielleicht kannst du noch einiges tun, damit die Muskulatur sich nicht zu sehr abbaut?
     
    sumsemann gefällt das.
  10. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    712
    Hallo sumsemann, wie geht's dir denn inzwischen? Gibt's was neues?
     
  11. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Goslar
    Ich habe mich nochmal bei meinem Orthopäden schlau gemacht wegen der Einspritzung. Er sagt, bei Kreuzbeinfraktur nicht möglich. Die Schmerzen sind wirklich kaum zum aushalten, ich werde heute meine Rheumatologin fragen, ob ich an der transtec Dosierung etwas steigern kann.
    Danke für deine Nachfrage.
    LG Sumsemann
     
  12. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    712
    Herrje, dann wünsche ich dir, dass du bald eine Lösung für deine Schmerzen findest. Diesbezüglich ist meine Toleranzgrenze inzwischen auch ziemlich niedrig. Also, Däumchen sind gedrückt, dass es dir bald besser geht.
     
    mon1962 und sumsemann gefällt das.
  13. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Goslar
    Nach Absprache mit der Rheumatologin ist jetzt transtec erhöht. Seitdem ich seit 1 Woche novaminsulfon nehme, passt die Gerinnung nicht mehr. Überall Einblutungen und der Laborwert ist auch zu niedrig. Dazu 10fach erhöhter CRP, keine Ahnung, was das schon wieder ist,...
     
  14. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    4.945
    Zustimmungen:
    2.969
    Ort:
    Norddeutschland
    Erhöhtes CRP hat immer mit einem akuten Geschehen zu tun. Das zu (er)klären, gehört in die Hände Deiner Ärzte. Für eine akute Reaktion auf den Bruch ahst Du ihn schon zu lange. Novaminsulfon hemmt die Gerinnung, das ist bekannt.

    Hoffentlich hilft Dir das Transtec, ich drücke Dir feste die Daumen. Gute Besserung!
     
    sumsemann gefällt das.
  15. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Goslar
    Vielleicht klopft der Herr Wegener wieder an...
    Zum Glück habe ich nächste Woche nochmal Kontrolltermin in der MHH.
     
  16. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1.941
    Ort:
    BW
    Herr Wegener bleibt hoffentlich fern, sumsemann. Ich wünsche dir, dass die Dosissteigerung hilft, ich drück dich und gute Besserung!
     
    sumsemann gefällt das.
  17. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Goslar
    Nachdem ich Dienstag nochmal zur Laborkontrolle musste, rief heute die Praxis bei mir an. Die Blutwerte sind nochmal schlechter geworden, vor allem Eisen, HB, Ery... sind so weit unten, dass sie eine Blutung an der Fraktur ausschließen müssen. Zumal ich seit gestern extreme Kreislauf Schwäche habe, die vorher nicht da war. Ich dachte, kommt von den Schmerzen...
    Jetzt habe ich morgen früh Notfall MRT, ich hoffe, da ist nichts...
     
  18. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    4.945
    Zustimmungen:
    2.969
    Ort:
    Norddeutschland
    Alle Daumen und Zehen sind gedrückt, Sumsemann.
     
    sumsemann gefällt das.
  19. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    712
    Ach sumsemann, Daumen, Finger, Zehen und Pfoten sind gedrückt. Hoffentlich geht's dir bald besser, arme Socke.
     
    sumsemann gefällt das.
  20. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.418
    Zustimmungen:
    6.696
    Ort:
    Niedersachsen
    Ach herrje, das klingt aber auch nicht gut. :( Ich wünsche dir, dass sich die Schmerzen und die Werte schnell bessern und der Herr Wegener irgendwoanders hin auswandert!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden