1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kreatinin erhöht und Druckschmerz in der Nierengegend

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Ini1967, 22. August 2011.

  1. Ini1967

    Ini1967 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo,

    ich habe cP und bei der letzten Blutkontrolle beim Rheumadoc war der Kreatinin-Wert auf 1,2 erhöht. Da ich seit 2 Wochen zusätzlich noch Leflunomid zum MTX dazunehme, war ich jetzt wieder zur Kontrolle und der Kreatininwert ist zwar etwas niedriger aber immer noch bei 1,0. Da ich aber außerdem latenten Druckschmerz in der Nierengegend habe, mache ich mir nun doch Sorgen, dass mit meinen Nieren etwas nicht in Ordnung sein könnte. Aber weder Hausarzt noch Rheumadoc haben den Wert angesprochen?

    Was meint Ihr? Hatte das einmal jemand von Euch?

    LG

    Ini
     
  2. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Ini
    Mein Rheuma Doc, hat mich zum Nephrologen geschickt. Dort wurde ich sehrgut untersucht und nun muss ich jedes Jahr zur Kontrolle hin. Es sei, ich habe Probleme. Mein Wert ist +1,5. Schmerzen habe ich nur selten und das nur leicht. Sprich Deinen Arzt mal an, was er dazu sagt.
    Ich wünsche Dir alles Gute
    Poldi