1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

krankschreibung und amtsarzt?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von roco, 26. Februar 2010.

  1. roco

    roco Guest

    hallo, ich habe immer noch keine reaktion vom amtsarzt...:mad:

    kann es daran liegen, das ich im mom krankgeschrieben bin? wie ist das bei euch, weo ihr doch oft langzeitkrank seid. ich muss zum amtsarzt vom arbeitsamt... und des is nu schón 6 wochen her mit dem antrag...

    hat der mich vergessen?
     
  2. sborgmann

    sborgmann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Hast du eine Schweigepflichtsentbindung unterschrieben?
    Wenn ja, wird erstmal dein HA angeschrieben und deine Befunde abgefragt.

    Es kann sein das du nicht mal zum "Gutachter" der AfA musst und nach Aktenlage entschieden wird.

    Als ich letztes Jahr ausgesteuert wurde, da hat das ganze (ich musste hin zum "Gutachter" weil mein HA keine Berichte geschickt hat) ca. 9 Wochen gedauert. Hab mich aber auch schon 3 Monate vor der Aussteuerung bei der AfA gemeldet.
     
  3. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hat man dich auch schon nach deinen behandelnden ärzten gefragt?
    je nachdem wie viele da zusammen kommen und wie lange vereinzelte brauchen um berichte zu verfassen dauert es eben auch,ehe der amtsarzt alle zusammen hat.
    mit deiner derzeitigen krankschreibung hat das m.e. eher nichts zu tun.

    liebe grüße,
    diana :- ))
     
  4. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo,
    mich hat das Integrationsamt zum Amtsarzt geschickt. Die Anmeldung vom Amt war im April, der Termin beim Arzt im Juli. Der Doc hat nur 2x in der Woche solche Untersuchungen gemacht, vielleicht hat es deshalb so lange gedauert.

    Die Berichte von meinem Ärzten musste ich selbst besorgen, diese Mühe hat sich der Doc nicht gemacht. Was nicht da war, wurde eben nicht mit reingenommen, es sei denn, er hat es selbst festgestellt.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  5. roco

    roco Guest

    dann hoffe ich mal, das es mir da richtig dreckig geht... sorry, aber hier macht keiner was und ich will endlich ne einweisung in ne klinik oder reha oder sowas... vielleicht klappts über diesen weg...
     
  6. Ducky

    Ducky Guest

    ich war im juli beim arbeitsamt und im august beim amtsarzt..
    ich war allerdings schon ausgesteuert und es ging darum ob die mich nachdem langen klinikaufenthalt überhaupt zu den aus oder den vermittelbaren zählen sollten--da gehts wahrscheinlich immer schneller


    drücke dir die daumen
     
  7. sborgmann

    sborgmann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist zumeist, wenn man eine Diagnose hat dann ist man eigentlich kein "eiliger" Patient mehr.

    Ich hab z.B. im Oktober 2009 einen Termin für Sendenhorst "gebucht", da liegt dieser vorraussichtlich im Juni 2010.
     
  8. Ducky

    Ducky Guest

    @sborgmann,

    verstehe bei deinem letzten beitrag gerade den zusammeng zum thema nicht.

    dass , wenn man schon ne diagnose hat, weniger schnell nen platz in ner rheumaklinikbekommt, ist mir hier in den beiträgen noch nicht aufgefallen.

    ich denke, es komt auch ein wenig darauf an, wie eilig der sachbearbeiter das ganze macht und sendenhorst ist glaube ich auch gut ausgebucht
     
  9. sborgmann

    sborgmann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0

    Darauf war das bezogen.
    Ich weiss nicht warum, aber zu diagnostischen Zwecken habe ich bisher immer schneller einen Termin bekommen als zu einer reinen Behandlung.
     
  10. ursl53

    ursl53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2008
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    mit entsprechenden Beschwerden und dem Einsatz des Rheumatologen geht das auch nach jahrzehnte langer Krankheit mit gesicherter Diagnose sehr, sehr kurzfristig.

    Hab ich an mir schon mehrfach erlebt!

    Ursula
     
  11. roco

    roco Guest

    na dann hab ich wohl nicht die entsprechenden beschwerden.... geh ich eben wieder in die klapper...:mad:
     
  12. ursl53

    ursl53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2008
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    ... und dem Einsatz des Rheumatologen ....

    Ursula
     
  13. sborgmann

    sborgmann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Notfallmäßig sollte es auf jedenfall Ambulant möglich sein. Denn wegschicken dürfen die nen Notfall nicht. Also einfach hinfahren.


    Stationär klappt das aber eher selten.
     
  14. ursl53

    ursl53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2008
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo sborgmann,

    Hast recht. Es ist auch ein großer Unterschied, ob es ein Akutkrankenhaus oder eine Rehaklinik ist.

    rocofra

    Bin übrigens auch seronegativ! Bei mir hat es ca. 10 Jahre bis zur Diagnose gedauert. Ich weiß, wovon ich rede!

    Ursula
     
  15. roco

    roco Guest

    ich krieg ja nichmal ne überweisung zum rheumatologen... hier gönnt ein arzt dem anderen den knochen nich... keine überweisung zum schmerztherapeuten, nix...

    ich hab bald wirklich genug von der schei...:sniff:
     
  16. Ducky

    Ducky Guest

    blöde frage aber brauchst du ne überweisung,
    hast doch bestimmt,die quittung von der praxisgebühr, dann müsste das doch auch so gehen
     
  17. roco

    roco Guest

    leider arbeitet der einzige rheumi nur mit üw genau wie der schmerztherapeut... und die üw vom ha und nicht vom frauenarzt oder sonstigem... hab ich ja schon versucht...
     
  18. Ducky

    Ducky Guest

    shit, war so ne idee :(

    anderen hausarzt oder wenn deiner im urlaub ist, von der vertretung holen?
     
  19. roco

    roco Guest

    das könnt man noch probieren... mal schaun, wann die dame wieder in den urlaub geht... andrer ha is hier nich... hausarztwüste, jeder is froh, wenn er einen gefunden hat. nur das eine "faule ei" nimmt noch welche, aber da will keiner hin, warum wohl...;)

    aber da pass ich mal auf... danke
     
  20. sborgmann

    sborgmann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Als Notfall im Krankenhaus brauchst du keine Überweisung.
    Hinfahren, jammern, die müssen was machen.
    Komischen HA hast du.