1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Krankgeschrieben und deprimiert! Wer kennt das!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Koala, 3. Februar 2006.

  1. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo,

    ich bin seid tagen nicht besonders gut drauf!
    kennt ihr soetwas auch!

    ich bin noch bis nächste woche krankgeschrieben, und ich kann mich irgendwie gar nicht richtig erholen, weil ich immer zu an die arbeit denken muß.[​IMG] mein gewissen, ist auch sehr aktiv......und vielleich müßte ich nur härter zu mir sein!

    insgesamt waren und sind von 11 leuten 6 krank gewesen, das ist ein kleine katastrophe für unsere station.
    körperlich geht es mir schon um einiges besser dank cortison (stoßtherapie).
    und die spondarthritis mit gelenkbeteidigung gibt ruhe.[​IMG]

    da ich auch letztes jahr 2 x 6 wochen krank war, (jeweils 3 wochen krankenhaus, danach 3 wochen krank zu hause ) mache ich mir auch so langsam sorgen um meinen arbeitsplatz![​IMG]

    vielleicht ist es ja nur das wetter, was einem auf das gemüd schlägt!
    allen denen es ähnlich geht, drücke ich die daumen, das es bald aufwärts geht!

    seid lieb gegrüßt
    koala
     
  2. mollyy 1

    mollyy 1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Hallo koala, ich weiß genau wies dir geht, wie ich aus dem bericht rauslesen kann vermute ich das du krankenschwester bist, genau wie ich. als ich vor 13 jahren mit psa angefangen habe war ich noch so naiv zu glauben das die häufigen fehlzeiten nur am anfang sind, bis man richtig eingestellt ist mit seinen medies. aber mit der zeit hab ich gemerkt das das nicht stimmt und das schlechte gewissen meldet sich jedesmal wenn ich krank bin und wieder jemand meinen dienst übernehmen muste, besonders nachtdienst oder wochenende. mit dem schlechten gewissen wird man aber auch nicht schneller wieder fit. inzwichen hab ich eine odysse durch so gut wie sämtliche stationen des hauses hinter mir und bin inzwichen leider am pc in der aufnahme und information gelandet und nicht in meiener geliebten pflege, aber immerhin hab ich noch einen job. bist du den im öffentlichen dienst beschäftigt und wie lange schon? und hast du schon einen schwerbehinderten aus weis, der hilft dir nämlich deinen arbeitsplatz zu behalten. wünsche dir ein ruhiges und schmerzarmes wochende mollyy
     
  3. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hi mollyy,

    du hast recht, ich bin krankenschwester im öffentlichen dienst. bei uns in niedersachsen wird gerade alles umstrukturiert und wir haben neue tarifverträge bekommen.

    und auf einmal ist egal, wie lange man schon bei der stadt arbeitet! man bekommt einfach einen neuen vertrag und alles fängt von vorne an! 15 jahre haben keine große bedeutung mehr.

    gerade heute habe ich beim arbeitsamt wegen einer gleichstellung angerufen.
    ich habe seid einigen monaten 40% gdb bekommen, mein widerspruch auf mehr prozente wurde abgelehnt. laut sovd soll ich in 6 mon. einen verschlimmerungsantrag stellen.

    da sprichst du mir aus dem herzen:

    "war ich noch so naiv zu glauben das die häufigen fehlzeiten nur am anfang sind, bis man richtig eingestellt ist mit seinen medies. aber mit der zeit hab ich gemerkt das das nicht stimmt und das schlechte gewissen meldet sich jedesmal wenn ich krank bin und wieder jemand meinen dienst übernehmen muste, besonders nachtdienst oder wochenende."

    ich glaube noch sehr daran, das es hoffentlich bald weniger fehlzeiten für mich geben wird! seid oktober nehme ich mtx.
    vielleicht wird es ja noch besser....

    ich mag meinen job auch super gerne[​IMG] wenn es mir schlecht geht, fühle ich mich allerdings oft überfordert......leider, ich arbeite auf einer chirurgischen station.

    liebe grüße
    koala
     
  4. mollyy 1

    mollyy 1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Hallo koala, erstmal sorry das ich mich solange nicht gemeldet hab, hatte aber die ganze woche spätdienst, wenn auch nur 4std,aber war dann so kaputt das ich nicht mehr ins internet geschaut hab. erst jetzt, nachdem die einglöiederungsmaßnahme vorbei ist und ich wieder mit 4 std. arbeiten darf merk ich, das auch 4 std sehr anstrengend sind, und das obschon ich nur am pc sitzte.bei meinem schwerbehinderten ausweis hat mir der vdk geholfen, und der hat immer wieder im passenden abstand einen erhöhungsantrag gestellt, und inzwichen hab ich 70 % und G,aber nicht zu unrecht, den das laufen wird immer schwieriger. bei meinem rentenantrag hat mir auch der vdk geholfen, und nach dem der zuerst einmal abgelehnt worden ist hab ich nun eine teilrente gekriegt, und geh noch zusetzlich arbeiten, sonst reichst nicht.auch wir in bayern haben den neuen tarif gekriegt, aber so alten hasen wie mir konnte man damit nicht viel antun,ausser das das mit der krankschreibung jetzt anders läuft und ich kein halbes jahr lohnfortzahlung mehr krieg. lass dich nicht unterkriegen, und wenn du schwer heben must in der arbeit, dann hol dir hilfe, ist ja auch besser für den patienten. ich wünch dir alles gute, lass mal wieder von die hören. Mollyy