1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Krankenversorgung-Ausland

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Sia, 11. Dezember 2006.

  1. Sia

    Sia gaaaaaanz alter Knochen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo meine Lieben!

    Meine Familie und ich überlegen ins Ausland zu ziehen. Nun weiss ich, dass ich meine Pension ganz normal auch im Ausland bekomme aber wie ist das mit der Krankenversicherung? Wir wollen nämlich nicht in ein EU-Land sondern nach Albanien.

    Ich hab mal in einem anderen Forum von einer deutschen Pensionistin gelesen, die in Indonesien (? bin nicht ganz sicher) gelebt hat. Die hat ihre Blutwerte (Diabetes) regelmäßig per Mail an ihren Arzt gesandt und kam 2 Mal im Jahr zur Untersuchung nach Deutschland. Bei diesen Besuchen hat sie dann auch gleich Material (Messstreifen...) für ein halbes Jahr mitgenommen.

    Wisst ihr ob es das wirklich gibt? Irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen.

    Ich wünsche euch einen schönen Wochenbeginn und schmerzfreie Tage.

    Sylvia
     
  2. flower

    flower Die Ungeduldige

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo silvia,

    am besten ist es, du setzt dich mit deiner kk in verbindung und fragst da nach ;) .

    ich, an deiner stelle, würde mir einen umzug nach albanien sehr gut überlegen- zählt es doch zur zeit immer noch zu den ärmsten und unsichersten ländern....

    und wenn du mal schnell ärztliche hilfe benötigst? :confused: -willst du dann jedesmal nach wien fahren? bei deinen vielen krankheiten wäre mir das risiko zu hoch!

    wünsche dir alles gute und dass du die richtge entscheidung triffst.....
     
  4. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Hallo Sylvia,

    nichts für ungut, aber solltest Du ernsthaft mit dem Gedanken spielen, nach Albanien auszuwandern, dann brauchst Du Dir meiner Meinung nach über Krankenkasse und Rheuma nicht mehr allzuviele Sorgen zu machen.

    Ich weiß ja nicht, wie intensiv Du Dich mit Albanien beschäftigt hast, aber in aller Regel liegt der Stellenwert einer Frau dort auf einem Niveau, auf dem hierzulande jeder (auch die geringstemanzipierten Frauen) nach der Gleichstellungsbeauftragten schreit.

    Ich führe Deine Idee jetzt einfach mal auf die Vorweihnachtszeit und übermäßigen Glühweinkonsum zurück - und ich gestehe, daß ich kein Verständnis für ein derartiges Ansinnen habe.

    Bevor Du Dir Gedanken zur Krankenversicherung machst, solltest Du Dir erstmal ganz intensiv Gedanken über Dein "Leben" dort machen ... und da ist nach meinen Erfahrungen in diesem Teil Europas Rheuma Dein kleinstes Problem.

    Gruß Robert
     
    #4 11. Dezember 2006
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2006
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe sia,

    aus dem schönen, sicheren wien nach albanien...?.....weia!!! :eek:
    das ist.....öhm...abenteuerlustig! kann mich da robert nur anschliessen! stell dir mal vor, dein zustand verschlechtert sich unvorhergesehenerweise drastisch, und du benötigst umgehend
    kompetente hilfe.......?

    also, wenn's kein geschäftliches "muss" gibt, .....es gibt so viele
    so schöne länder, wo sich ein rheumi mit familie niederlassen kann,
    warum muss es denn gerade albanien sein? :confused: wart ihr schon einmal dort und habt einen positiven eindruck mit nach hause genommen?

    ich würde mich mit der krankenkasse in verbindung setzten,
    und mir infos zur auswanderung nach albanien bei der entsprechenden behörde holen, macht ihr ja sicher sowieso....

    alles gute! marie

     
  6. Sia

    Sia gaaaaaanz alter Knochen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo meine Lieben!

    Wie die meisten von uns habe auch ich bis vor ein paar Jahren nicht viel über Albanien gewusst - nicht mal die Hauptstadt - muss ich gestehen. Nun ist mein Sohn seit 2,5 Jahren mit einer Albanerin verheiratet und wir haben ihre Familie schon mehrmals besucht.

    Ich bin ein absoluter Familienmensch und bin sehr begeistert, welchen Stellenwert die Familie dort noch hat. Wir haben dort viele, liebe Freunde gefunden. Außerdem habe ich festgestellt, dass das warme und trockene Klima mir sehr gut tut.

    @Robert
    Ich glaube du hast mich falsch verstanden, ich will nicht in den Irak uder den Iran. Dort ist der Stellenwert einer Frau nicht viel wert aber mit Albanien hat das nichts zu tun.

    @Lilly
    Du hast recht, Albanien ist ein eher armes Land, der Tourismus steckt erst in den Anfängen und überall im Land wird gebaut. Bei uns ist Albanien kaum bekannt und niemand weiss wirklich etwas über das Land.
    Wir hören immer nur vom Kosovo und von den Kosovo-Albanern aber der Kosovo wurde von Albanien abgetrennt und dem ehemaligen Jugoslawien zugesprochen - schon vor langer Zeit. Trotzdem ist für viele von uns Albanien und der Kosovo ein und das selbe.

    Nun wir haben das Land ganz anders kennen gelernt. Die Menschen dort sind freundlich, klug und sehr aufgeschlossen. Die Freude am Leben spürt man dort jeden Tag.

    Nun, ihr merkt ich bin begeistert aber natürlich mache ich mir auch Gedanken über meine Krankheiten, denn die medizinische Versorgung ist wirklich nicht sehr gut.

    Ich werde mich auf jeden Fall mal auf der KK schlau machen und auch mit meinen Ärzten sprechen. Mal sehen, was dabei herauskommt - ich halte euch auf dem Laufenden.

    Gruß Sylvia