1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Krankenversicherungsbeitrag für private BU-Versicherung?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Heike5, 20. November 2004.

  1. Heike5

    Heike5 Guest

    Hallo,

    ich frage eigentlich für meinen Mann (39 J.) der an Rheuma erkrankt ist, jetzt Erwerbsunfähigkeitsrente beantragt hat und wohl auch eine private Berufsunfähigkeitsrente ausbezahlt bekommt. Meine Frage wäre, muß er auch Krankenkassenbeitrage für die private Berufsunfähigkeitsrente zahlen und wenn ja, wieviel?

    Kennt sich da jemand von Euch aus?

    Für Eure Antworten danke ich schon mal.

    Liebe Grüsse,

    Heike5
     
  2. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Heike,

    lieder kann ich zu diesem Thema nicht viel sagen, außer dass ich der Meinung bin, dass das mit den KK-Beiträgen und der Berücksichtigung der BU-Rente durchaus denkbar wäre (so sollen ja eigentlich alle Arten von Einnahmen zur Ermittlung des KK-Beitrages (bzw. zur Ermittlung des Selbstbehaltes) mit berücksichtigt werden muss - leider.

    Aber genaue Infos hierüber wirst Du mit Sicherheit von der Krankenkasse selbst erhalten - ich würde einfach mal anrufen.
     
  3. Heike5

    Heike5 Guest

    Hallo Birgit,

    danke für Deine Antwort. Auf den Anruf bei der Krankenkasse hätte ich ja auch selbst kommen können, typischer Fall von "Brett-vorm-Kopf". Also, falls es hier zufällig noch jemanden betrifft, die bei der Krankenkasse haben mir gesagt, daß kein Beitrag für die private BU-Versicherung anfällt, so es sich um eine rein private Versicherung handelt, in die vorher kein Arbeitgeber gezahlt bzw. sich daran beteiligt hat.

    Nun wissen wir wenigstens, worauf wir uns einstellen können.

    Liebe Grüsse,

    Heike