1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Krankenversicherung für Ausländer

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von andylordeng, 20. Oktober 2004.

  1. andylordeng

    andylordeng Guest

    Hallo,

    Ich ziehe wahrscheinlich bald nach Deutschland und werde als freiberuflicher Englischlehrer arbeiten. Ich brauche Info wegen Krankenversicherung. Ich muss mich dann privat versichern, aber was musste ich da zahlen. da ich PA habe? Wäre nett, wenn jemand, der dich gut auskennt helfen könnte.

    lg

    andy
     
  2. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Andy,

    ich will Dich zwar nicht schocken, aber eine private Versicherung wirst Du - mit Deiner rheumatischen Erkrankung - entweder erst gar nicht bekommen oder sie wird so teuer sein (und alle bisher schon vorliegenden Erkrankungen ausschließen), dass Du sie Dir gar nicht leisten kann. Für Dich käme dann allerhöchstens eine freiwillige Versicherung in einer gesetzl. Vers. (nimm aber bitte nicht die AOK).
     
  3. andylordeng

    andylordeng Guest

    Bei welcher gesetzl. Vers. wuerde ich dann eine freiwillige Versicherung bekommen? Ich kenne mich gar nicht aus und brauche dringend Hilfe.
     
  4. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Krankenversicherung

    Hi guten abend und herzlich willkommen in Deutschland.

    Tja Krankenkassen gibt es eine Menge, die Techniker Krankenkasse ist recht gut.
    Die DAK gibt es, die Barmer Ersatzkasse. Das sind somit die größten gesetzl. Krankenkassen, die mir im Moment so einfallen.
    Die Inter Krankenversicherung ist eine Private Krankenkasse. habe ich als private Zusatzkasse neben der gesetzlichen.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg und einen guten Start hier.

    Viele Grüße
    Anbar
     
  5. andylordeng

    andylordeng Guest

    Danke für die Info. Ich bin noch nicht in Deutschland, aber ich komme in den naechsten 2 Wochen. Waere schade, wenn es an krankenversicherung scheitern wuerde. Wie soll ich das alles formulieren, wenn ich mich bei einer gesez. versicherung melde? Waere nett wenn mir jemand helfen koennte. Und was wuerde das dann kosten im Monat? Muss ich dann selber fuer die mtx spritzen zahlen?

    alles liebe

    andy
     
  6. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hi ich noch mal, also ich würde die Krankenkassen anrufen und die Situation einfach schildern, so wie sie ist.Ich weiß die Hintergründe nicht genau,bist irgendwo angestellt? Schule oder so? Oder arbeitest du freiberuflich? Aber ich denke mal, das kannst du alles persönlich mit der KKasse in einem Gespäch klären. Dann bekommst du Antragsformulare und den Preis genannt,den du ggf bezahlen mußt im Monat.
    Ach ja noch eine Idee von mir: du hast doch Internet also klicke doch einfach mal die Krankenkassen aus deiner Heimat jetzt schon an.
    Bei der TKK (Techniker krankenkasse) die findest du unter:tk-online.de
    Da bekommst du bestimmt Infos.
    Wenn du in einer KKk aufgenommen wirst, bekommst du auch die Mtx Spritzen bezahlt.
    In welchem Bundesland und Stadt läßt du dich denn nieder?

    Alles Gute und Toi toi toi
    Gruß Anbar

     

    Anhänge:

  7. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    sorry, habe gerade noch mal nachgelesen,du kommst also als freiberuflicher Englischlehrer.

    Tja auch egal, probiere es bei den gesetzlichen und versuche es auch mal bei der Inter Krankenversicherung,die versichert glaube ich nur privat. Die Interkrankenversicherung hat auch HP für Infos und dergleichen.gehe mal einfach über Google. die Suchmaschine
    Bey
    anbar
     
  8. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    die Techniker ist wirklich eine gute Versicherung. Du sie ist recht günstig und stellt sich fast nie an, wenn es darum geht etwas zu bekommen.

    Wenn du versichert wirst, dann bezahlt die Krankenkasse das MTX. Du musst dann noch einen Eigenanteil von 10 % des Preises, max. aber 10 Euro pro Medikament zahlen (also immer schön große Packungen verschreiben lassen).

    Ansonsten rate ich dir auch, schon mal kontakt über email mit der Krankenkasse aufzunehmen.

    Wohin kommst du denn in Deutschland ?

    Gruß

    anko
     
  9. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Andy,

    da fällt mir was ein - Du hast doch jetzt auch schon eine Krankenversicherung - in England meine ich oder???? - Kannst du es nicht so deichseln, dass Du bei der versichert bleibst und im Wege des EU-Abkommen dann in Deutschland medizinisch betreut wirst - ich denke doch mal, dass Du doch auch gelegentlich nach England zu Besuch fährst oder??

    Vielleicht wäre das ja auch noch eine Option, die für dich möglich ist.
     
  10. andylordeng

    andylordeng Guest

    Hallo,

    Danke für alle Info, das ist sehr lieb von euch! Danke auch an Gisela, die viel geholfen hat! Ich werd morgen bei der TK anrufen. Ich ziehe dann nach Nürnberg, ist alles sehr schnell passiert.

    ich meld mich morgen nochmal um zu sagen wie es war beim TK!

    lg

    andy
     
  11. Andrea Z.

    Andrea Z. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sindelfingen
    Hallo Andy,


    versuche es doch einmal bei einer BKK (gibt es inzwischen einige). wir haben da sehr gute Erfahrungen gemacht.

    Ich habe da schon öfter erlebt, dass Leistungen übernommen werden, bei denen sich die "Großen" weigern.

    Herzliche Grüße
    Andrea
     
  12. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Andrea,

    Du scheinst echt großes Glück mit Deiner BKK gehabt zu haben. Mir sind nur die wirklich vielen schlechten Infos über div. BKK's bekannt: Da werden notwendige Gelenk-Op's von Sachbearbeitern (aber auch vom MDK!!) als Schönheitsoperationen bezeichnet, da werden Schlaganfallspatienten - die nach 2 Tagen Frühreha noch keine Besserung gezeigt haben aus dem Programm genommen, da werden notwendige Krankengymnastiken verweigert ... Diese Liste könnte ich ewig weiterführen.
    Sicherlich darf man die BKK's nicht alle über einen Kamm scheren, aber im Großen und Ganzen merkt man auf welche Gruppen es diese Versicherungen abgesehen haben: Möglichst auf ledige, junge, gesunde Verdiener - die viel zahlen - aber kaum etwas kosten. Sobald dieses nicht mehr gegeben ist, werden einige BKK's knauseriger als die AOK (und das will wirklich viel heißen).
     
  13. andylordeng

    andylordeng Guest

    Hallo,

    Ich habe bei der TK angerufen und es wurde mir gesagt, ich kriege keine freiwillige Versicherung, weil ich noch nie vorversichert in Deutschland bin. Heisst das jetzt, dass ich gar keine Versicherung in Deutschland bekommen kann? Das kann doch nicht sein, oder?

    lg

    Andy
     
  14. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Das sieht dann wohl so aus, denn die privaten werden dich nicht nehmen.

    Ausweg wäre, dass du dich fest anstellen lässt. Wenn du dann unter einem Gewissen gehalt verdienst (ca.3.700 Euro oder so im Monat) wirst du versicherungspflichtig. Dann kann dich keine gesetzliche Krankenkasse (wozu auch die TK gehört) ablehnen.

    Könntest du das nicht irgendwie hinbekommen?

    Gruß und Daumendrück

    anko
     
  15. andylordeng

    andylordeng Guest

    Leider nicht, es ist eine freiberufliche Stelle. Es kann aber nicht sein, dass jemand aus dem EU nach England kommt und kriegt Krankenpflege ohne Probleme (und kostenlos) während ich gar nichts kriege, oder?
     
  16. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Andy,

    diejenigen die kostenlos im englischen Krankensystem behandelt werden, sind in Deutschland pflichtversichert - es gibt da wie ich ja auch schon geschrieben habe - einen "Austausch" zwischen den Pflichtversicherungen.
    Daher noch mal die Frage: Du bist doch jetzt auch versichert oder??? Kannst Du nicht in dieser Versicherung bleiben??????
    Denn dann könnte man - andersherum - natürlich dieses Behandlungsrecht auch für Dich anwenden. Aber hier musst Du Dich auf jeden Fall im Vorfeld bei Deiner englischen Krankenversicherung erkundigen.

    Drück Dir beide Daumen.
     
  17. andylordeng

    andylordeng Guest

    In England garantiert der National Health Service eine kostenlose Versorgung. Es wird überwiegend aus Steuergeldern finanziert. Nur wenige haben Krankenversicherung und, wie bei einer privaten Versicherung in Deutschland, werden alle bisher schon vorliegenden Erkrankungen ausgeschlossen.
    Und wenn ein Deutscher nach England ziehen würde, bekäm er eine kostenlose Versorgung.
     
  18. andylordeng

    andylordeng Guest

    Wie es aussieht, krieg ich gar keine Versicherung als freiberufliche Lehrer. Das ist ungerecht, oder? Ich kann also nicht nach Deutschland ziehen und arbeiten, weil ich behindert bin? Was ist das für ein Scheiss?!
     
  19. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Andy,

    ich frag mal bei meiner KK nach, was die in einem solchen Fall raten. Melde mich dann wenn ich die Antwort habe.
     
  20. andylordeng

    andylordeng Guest

    Danke, das ist nett von dir.

    Andy