1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Krankenkasse und Studium

Dieses Thema im Forum "Krankenkassen und Pflegeversicherung" wurde erstellt von MSternchen, 16. September 2014.

  1. MSternchen

    MSternchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. September 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich hätte da eine Fragen !? Ich bin jetzt gerade 18 geworden und in zwei Jahren mache ich meinen Abschluss. Ich habe vor danach in Deutschland zu studieren,da ich in Belgien lebe, und ich habe gehört dass man sich dann selber versichern muss was als Studentin auf dauer sehr teuer ist da ich auch die Medikamente bezahlen muss.Kennt sich da jemand aus ??
    LG MSternchen
     
  2. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    14
    Hallo MSternchen,

    es gibt die Möglichkeit, sich in der gesetzlichen Krankenversicherung als Student zu versichern. Keine Ahnung, was das heute kostet. Meine Studienzeit ist schon eine Weile her, aber es war bezahlbar. Wenn es sich nicht geändert hat, muss man sich nur anmelden, nach Vorerkrankungen wurde nicht gefragt.
    Du zahlst bei den Medikamenten dann nur die gesetzliche Zuzahlung. Aber als Studentin dürfte Dein Einkommen vermutlich so gering sein, dass Du Dich von der Zuzahlung befreien lassen kannst. Ich denke, Du musst Dir nicht zu viele Sorgen machen.
    Erkundige Dich bei Zeiten beim Studentenwerk, da dürftest Du genaueres erfahren, wie Du in die studentische Krankenversicherung kommst.

    viele Grüße von der kleinen Eule
     
  3. MSternchen

    MSternchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. September 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank ich werde mich mal informieren :) LG
     
  4. dieNici

    dieNici Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2014
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lipperland
    Hi,

    ich bin selbst Studentin und berichte mal von meinen Erfahrungen. Allerdings ist bei dir ja noch die Besonderheit, dass du aus Belgien kommst und deine Eltern somit wohl eher nicht in Deutschland versichert sind.

    Grundsätzlich ist es in Deutschland so, dass du bis zum 25. Geburtstag in einer Familienversicherung mitversichert werden kannst. Das kostet dann nichts extra und läuft über einen Elternteil bei dessen Krankenversicherung. Ab dem 25. Geburtstag musst du eine eigene Krankenversicherung nachweisen können, da du sonst zwangsexmatrikuliert werden kannst. Das Ganze kostet dann knappe 80 € (setzt sich aus Krankenversicherung und Pflegeversicherung zusammen, soweit ich mich erinnern kann). Das ist das, was du grundsätzlich jeden Monat an Kosten erwarten kannst.

    Zum Thema Medikamente bezahlen: Du musst bei den Medikamenten im Allgemeinen dann nur Zuzahlung leisten, sofern die Sachen verschreibungspflichtig sind. Und dann würde ich schauen, dass du eine Befreiung von der Zuzahlung erwirkst. Den passenden Antrag bekommst du bei deiner Krankenkasse. Ohne chronische Erkrankung musst du 2 % deines jährlichen Einkommens für Medikamente selbst bezahlen, bei chronischer Erkrankung sogar nur 1 %.

    Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen.

    By the way: Was macht das Thema im schweizer Bereich? Du willst doch nach Deutschland kommen, oder? Vielleicht kann ein Mod das mal verschieben ;)