1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Krankenkasse bewilligt nicht

Dieses Thema im Forum "Krankenkassen und Pflegeversicherung" wurde erstellt von anthologie, 21. Januar 2010.

  1. anthologie

    anthologie Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, seit 2005 habe ich CP, bisher wurde mir fortlaufend Bewegungsübungen und Wassergymnastik wegen meines Rheumas und der Osteoporose von der Krankenkasse (Siemens Betriebskrankenkasse) bewilligt. Nun kam der Antrag auf Reha-Sport, den meine Ärztin gestellt hatte, zurück: Mir stünde keine weitere Reha-Sport-Maßnahme zu. Nach 50 Trainingseinheiten müse ich nun selbstständig weitermachen. Steht es mir als Rheumatikerin wirklich nicht zu, dass der Sport bezuschusst wird? Er ist doch wichtig, da sonst Versteifung droht. Wer hat Erfahrung oder kann mir raten? Ich weiß auch nicht, an wen ich mich wenden könnte. Der Sachbearbeiter hat mir kurz beschieden, so sei es nun mal gesetzlich festgelegt. Das kann ich mir nicht vorstellen. Gibt es andere Verordnungsmöglichkeiten als nur Reha-Sport? Danke für Antworten.
     
  2. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo,

    ich bin nicht sicher, ob ich Dich richtig verstanden habe. Was verstehst Du unter Reha-Sport? Die von den Kassen bezuschussten Programme in den Rheuma- bzw. Rehazentren sind tatsächlich begrenzt. Wenn es aber z. B. um die Trainigs- bzw. Übungseinheiten bei der Rheuma-Liga geht, so sind die Anträge von vornherein so vorgedruckt, dass der Arzt 1 oder 2 Jahre und 1 oder 2mal pro Woche ankreuzen kann. Mittlerweile gibt es sozialgerichtliche Urteile, dass auch über die 2 Jahre hinaus ein Antrag nicht so ohne Weiteres abgelehnt werden kann, wenn die medizinische Begründung des Arztes die Notwendigkeit klar herausstellt.
    Libe Grüße
    Gabi (bibi ro-lerin seit 06/2003)
     
  3. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo,

    REHA-Sport gibt es wohl nur begrenzt, danach muss man Funktionstraining verordnen lassen. So wars bei meinem Göga...

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  4. anthologie

    anthologie Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank

    Ihr Lieben,

    vielen Dank für die schnelle Antworten. Muss ich mich denn bei dem Funktionstraining auch an die Krankenkasse wenden, oder könnte meine Ärztin das ohne weiteren Antrag verordnen?
    Ihr seht, ich kenne mich nicht so gut aus mit den Krankenkassenformalien ...

    Danke.
     
  5. Tanja1979

    Tanja1979 PsA

    Registriert seit:
    23. Dezember 2008
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich habe den Schein für das Funktionstraining vom Arzt bekommen für 2 jahre.

    Lg

    Tanja
     
  6. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo,
    bei uns musste die KK ihren Stempel draufmachen, war aber kein Problem.

    "alles wird gut"
    Heidesand