1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Krankenhausbericht und Fragen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von katzenella, 5. Dezember 2004.

  1. katzenella

    katzenella Guest

    Hallo,

    endliche habe ich eine Diagnose: Fibromyalgie
    zusätzlich habe ich noch Hashimoto und eine Großzehengrundgelenksarthrose beidseits.

    Bei der Blutuntersuchung kam folgendes raus:
    Leukozyten 14.600 (Norm bis 10.000)
    Thrombozyten 427.000 (Norm bis 350.000)
    GPT 48 (Norm bis 35)
    y-GT 95 (Norm bis 39)
    Cholesterin 249 (Norm bis 200) - soll vererbt sein, könnte stimmen
    Triglyceride 324 (Norm bis 200)
    ANA 1:640 (Norm bis 40)
    HEP2 1:1280 (Norm bis 1:80)

    Mein HA hat nicht allzuviel dazugesagt. Er hat den Bericht überflogen, mir Medis verschrieben (für die Schmerzen Diclo 75 SL, für meinen Durchfall Loperamid 1A, für meinen Magen Omep 20mg, für die Schilddrüse nehme ich L-Thyroxin 75, und Colesterintabletten) und frohe Weihnachten gewünscht. Ich glaube mit der Fibro ist er überfordert. Er meinte die besten Info´s bekomme ich aus dem Internet. Er ist aber ansonsten sehr nett, nimmt sich Zeit, und ist sehr hilfsbereit.

    Mit einem Rheumatologen sieht es hier auch schlecht aus. Der bei mir am Ort ist, kann man in der Pfeiffe rauchen.

    Was mir sorgen macht sind die ganzen schlechten Blutwerte. Oder paßt das zum Krankheitsbild? Wie sieht das so bei Euch aus?

    Muss ich mir Sorgen um die Großzehengelenksarthrose machen ?

    Seit einigen Tagen habe ich morgens beim aufstehen geschwollene Finger, meine Zehen sind steif, geschwollene Augenränder und das Gefühl mein Gesicht ist komplett geschwollen.

    Kann mir jemand weiterhelfen?

    Einen schönen 2. Advent wünscht Euch allen
    Ella
     
  2. cpeter

    cpeter Guest

    Die ANA und HEP2 Antikörper deuten auf einen Lupus oder verwandte immunologische Krankheiten hin. Von einer Fibromyalgie können die nicht stammen.

    Peter
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hi,
    die werte deuten eher bei diesem ana auf andere rheumatische erkarnkungen als auf fibromyalgie. wenn dann könnte es eine sekundäre sein, ausgelöst durch die eigentliche erkarnkung die ja zur zeit nicht behandelt wird.

    einige der werte können aber auch so mal erhöht sein.

    wenn du in leverkusen bist, ist es doch kein thema mal zu dr.karger zu gehen. er hat seine praxis im eduardus krankenhaus in köln-deutz. info zu ihm findest du auf der hauptseite von rheuma-online oben rechts. sonst hier klicken .

    ich bin dort in behandlung und sehr zufrieden, vor allem weil auch orthop.rheumatologen und ergotherapie im haus sind.

    gruss kuki
     
  4. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;

    ich schliesse mich den Anderen an. Das klingt gar nicht nach Fibromyalgie. Du solltest auf jeden Fall wegen Deines Zehs ein paar Mal auch die Harnsäure kontrollieren lassen, speziell dann, wenn gerade die Beschwerden nicht so stark sind.
    Du gehörst auf jeden Fall in die Hände eines Internistischen Rheumatologen und nochmal gründlich untersucht, bzw. diagnostiziert.
    Am besten erkundigst Du Dich hier gezielt nach einem Doc in Deiner Nähe.


    Gruss