1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Krankengynastik bekommen und die Schmerzen werden schlimmer

Dieses Thema im Forum "Physiotherapie, Ergotherapie, Sport usw." wurde erstellt von pinkg., 17. Januar 2014.

  1. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    Ich habe das erste Mal nach 34Jahren wieder KG, für die linke Schulter und die Knie. Vor 34Jahren hatte ich mir den Oberarm gebrochen und dann wurde mir mal der Arm umgedreht. Rheumaorthopäde hat KG verschrieben und ich war auch schon 4 Mal dort und heute nach der Behandlung möchte ich mir die Schulter gern entfernen. Es tut so weh.:eek: Ich war schon in der warmen Wanne, hat nicht geholfen. An sich muss man auch erwähnen dass ich keine Bewegungseinschränkungen habe aber mit meinen Bewegungen immer über die Verspannungen rübergehe und das ist unangenehm ABER jetzt tut alles nur noch weh. Wir trainieren wenig und der Krankengymnast versucht die Verspannungen zu lösen in dem er auf die Knoten drückt und die Sehnen dreht. Er hat schon gesagt, dass es schmerzhaft werden könnte aber so schlimm muss auch nicht sein.
    Frage: wird das nochmal besser und wann und kann ich jetzt noch was gegen den Scherz tun?
    Echt ein wenig verzweifelt und kann gerade keine Schmerzmittel nehmen, fühlt sich auch nicht so an, als ob hier ne Ibu hilft.
    LG von pinkg.
     
  2. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rheinbach
    Hi,

    das es nach einer Behandlung mal schlechter werden kann ist in Ordnung- allerdings sollte es nach spätestens 2 Tagen dann besser werden. Wenn es nach dem vierten Besuch noch nicht besser ist, finde ich es seltsam... Meine Physio bekommt die meisten Probleme nach 1-2 Behandlungen in den Griff. Bin allerdings auch 4 Mal die Woche dort und sie kennt mich gut.

    Ich würde Deinem Physio in jedem Fall sagen, dass er nicht so extrem behandeln soll.

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  3. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Jürgen,

    Vielen Dank für die Antwort. Leider keinen wir uns noch nicht so mein Krankengymnast und ich, ihm ist erst letztes Mal aufgefallen, dass ich wirklich viele Muskeln habe und die drücken natürlich gegen seine Behandlung und verstecken die Verspannungen. Die Schulter tut immer noch sehr weh, wenn ich bewege und morgen nochmal einen Termin. Ich sage Bescheid, wie schmerzhaft das war und hoffe auf Besserung.

    LG
    pinkg.
     
  4. Küstennebel

    Küstennebel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    8
    Hallo pinkg,
    mein Physiotherapeut ist immer einen Schritt zurückgegangen mit den Behandlungen, wenn ich Schmerzen danach hatte und hat dann etwas einfachere Übungen ausgewählt.
    Meist hat er danach dann erstmal manuelle Therapie gemacht, d.h. ich sollte nur stillhalten und er hat ganz leichte Bewegungen mit meinem Arm und vorsichtige Dehnübungen mit der Schulter gemacht.
    Wenn das dann schmerzfrei war, wurden die Übungen beim nächsten Mal wieder gesteigert.

    LG
    Küstennebel
     
  5. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo pinkg,
    Wenn dir Wärme nicht geholfen hat, dann versuch es mal mit kühlen, Eisbeutel, Quarkwickel o.ä.
     
  6. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Josie und Küstennebel,

    Kühlen ist ne super Idee und morgen quält er mich weiter. Ich bin noch zu verklemmt, um zu sagen, dass es super wehtut. Muss aber sein, denn meine restlichen Verspannungen profitieren und ich würde gern noch 6 Einheiten haben.
    LG und ein schönen Abend
    pinkg.
     
  7. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Pinkg!
    #
    Das mußt Du ihm sagen, sonst kann es passieren, daß ihr das ganze abbrechen müßt, weil Du u.U. die Schmerzen nicht mehr los wirst.

    So etwas geht nicht im Hauruckverfahren, der Pat. ist derjenige, der sagen muß: das ist zuviel, dann muß der Physio einen "Gang zurückschalten".
    Dann bekommst Du halt nach dem 2. Rezept noch ein 3. Rezept!
    Der Physio kann nicht in dich hineinschauen, er ist darauf angwiesen, daß der Pat. Stop sagt
     
  8. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi Josie,

    Die Übungen haben sie schon reduziert, aber wenn sie versuchen die Verspannungen zu lösen, heißt es das muss wehtun.:(
    Das zwiebelt runter bis in die Fingerspitzen und lässt dann nach, ich weiß nur nicht, ob weil der Physiotherapeut keine kraft mehr hat, oder weil die Verspannung sich löst?
    Habe Kühlsalbe draufgeschmiert und ich bin tatsächlich beweglicher geworden. Also ich habe das Gefühl das das der richtige Weg ist nur halt etwas länger dauert. Leider darf ich vieles an Sport nicht machen, was ich sonst gerne tue, doch später bringt es dann vielleicht um so mehr Spaß.
    LG
    pinkg.
     
  9. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Update

    habe die letzten zwanzig Minuten hinter mir. Der Arm ist blau und grün und gelb, doch ich kriege von nix auch blaue Flecken.:(
    Jetzt muss ich doch zum Arzt um eine Verlängerung zu bekommen. Soll ich mir den Stress wirklich geben? Die Schmerzen sind erheblich und wenn ich jetzt aufgebe, werden die Schmerzen garantiert nicht besser, oder haben sechs Stunden schon mal jemanden gereicht?:confused:
    LG von pinkg.