1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Krankengymnastik dauerhaft

Dieses Thema im Forum "Krankenkassen und Pflegeversicherung" wurde erstellt von Mizikatzitatzi, 6. Oktober 2013.

  1. Hallo Ihr Lieben,:)

    könnt ihr mir mal bitte sagen, wie man Krankengymnastik dauerhaft auf Rezept bekommt. Also so praktisch, dass ich da jede Woche ohne Unterbrechung hingehen kann.
    Bisher bekomme ich von meinem Rheumadoc drei Rezepte mit jeweils 6 Anwendungen. Danach muss ich immer Pause machen, weil die Krankenkasse es nicht bezahlt, sagt er.
    Ich würde eben gerne durchgehend KG haben.

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Liebe Grüße von

    Mizi
     
  2. Heike68

    Heike68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    230
    Ort:
    Rheinland
  3. Blonder Brummer

    Blonder Brummer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auf'm Berg in Lübeck
    Kg

    Hallo Mizi.....,
    bekomme seit 10 Jahren durchgehend KG mit Wärme/Kältetherapie. Der HA kann
    'außerhalb des Regelfalls' ankreuzen, und dies auf der Verordnung begründen.

    ODER

    Eine sogennannte Dauerverordnung (zB.: D1) verordnen. Da stehen dann eine Menge Anwendungsmöglichkeiten drauf wie zB.: Massagen, Kälte/Wärmetherapie, Elektrotherapie, KG an und mit Geräten usw.!
    Habe vor 1 Monat auch diese Verordnung von meinem HA bekommen, und es stehen 10 BH.-Termine, 2-3 mal die Woche drauf. Die Behandlung dauert auch eine Stunde. Du und dein Therapeut könnt das Beste für dich aus dieser Verordnung raussuchen. Habe die Verordnung einfach in der KG Praxis abgegeben, die kümmern sich um alles weitere.
    Hoffe, ich habe es dir verständlich erklärt.
    Ist nämlich schriftlich nicht meine Stärke.

    Viel Erfolg
    Brummi

     
  4. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Mizi,
    es kommt auch auf die Art der rheumatischen Erkrankung an, die du hast.
    Ich sehe, dass du in Bayern wohnst. Dort ist seit 1.1.13 die Möglichkeit, dass bei einem Rezept "außerhalb des Regelfalls" (also wöchentliche KG) z.B. bei Bechterew es genügt, dass die ICD-Nr. dabei steht, dann wird das Rezept automatisch aus dem Budget des Arztes genommen. Das versuchen die GKV mal für die kommenden Jahre und schauen, wie das funktioniert.

    Bei anderen rheumatischen Erkrankungen gibt es Langzeitverordnungen (bei Bechterew nicht, aber Bechterew kann als Praxisbesonderheit vom Arzt angegeben werden).

    Also, dein Arzt soll mal bei der KVB nachfragen, die erklären ihm das. Übrigens kann auch der Hausarzt dieses "außerhalb des Regelfall"-Rezept ausstellen und es wird sein Budget nicht belastet. Es reicht der Diagnoseschlüssel auf dem Rezept. Auf jeden Fall bei Bechterew ist das so....

    LG Pezzi
     
    #4 7. Oktober 2013
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2013
  5. Vielen Dank ihr Lieben für eure tollen Antworten. :top:

    Ich werde dranbleiben und dann euch berichten, was ich erreicht habe.

    Mal guggen, vieleicht hab ich ja Glück. :)

    Liebe Grüße von

    Mizi
     
  6. Hallo an alle,

    jetzt hab ich leider Pech gehabt. Habe keine Dauervordnung bekommen. Leider! Ich habe wieder eine Erstverordnung bekommen und nun macht meine KG Probleme. Sie meint, dass sie die neue Erstverordnung nicht abrechnen kann, weil zwischen dem letzten Termin und dem neuen Termin von dem neuen Rezept nicht drei Monate liegen.:confused: Ich versteh dass nicht. Mein Arzt und meine Krankenkasse meinten, dass das von dem Datum an gilt, wo die letzte Erstverordnung ausgestellt wurde. Und das war im Juli. Also sind die drei Monate doch jetzt rum, oder?
    Was meint ihr dazu?

    Liebe Grüße von

    Mizi
     
  7. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Mieze,
    du kannst aber außerhalb des Regelfalls KG bekommen - und eigentlich nicht das Budget deines Arztes belasten. Habe gelesen, dass du Lupus hast. Rufe mal die Rheumaliga an, die können dir da weiterhelfen.

    LG Pezzi
     
  8. Thus

    Thus Überlebenskünsterin

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln-Mülheim
    kg ausserhalb des regelfalls

    bekomme seit 12 jahren 3x/die woche kg
    incl atemgymnastik....da muss ein bestimmter code auf dem rezept stehn....kann ja morgen mal aufs rezept gucken...

    nu hab ichs evt einfacher " da ich im rollstuhl sitze.......

    lg thus
     
  9. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo,

    es gilt die regelung 3 monate wartezeit nach der letzten behandlung, ledier!

    für die dauerverordnunggibt es jetzt die möglichkeit, für ein jahr kg zu beantragen.
    dafür gibt es ein formular,. das muss ausgefüllt werden und bei der kk eingereicht
    werden. diese können das dann für ein jahr bewilligen und geht ausserhalb des
    budgets des arztes. das kann jeder doc verordnen.

    ich stell es hier noch mal ein:

    link
    http://www.kbv.de/24206.html
    (...)inhalt Langfristiger Heilmittelbedarf
    Neben der Diagnoseliste über Praxisbesonderheiten enthält die Vereinbarung eine weitere
    Liste über Diagnosen, für die ein langfristiger Heilmittelbedarf besteht (Anlage 2).

    Anlage 2 Liste
    über Indikationen mit einem langfristigen Heilmittelbedarf nach
    § 32 Abs. 1a SGB V

    bitte darauf achten, im unteren download folgen beide anlagen hinterienander.
    erst die 1-für normale vo, dann die 2 beginnt ab s. 17


    Auch muss der Arzt den ICD-10-Code sowie die Diagnosegruppe/der Indikationsschlüssel
    der Heilmittel-Richtlinie auftragen.

    Verordnungen im Rahmen eines langfristigen Heilmittelbedarfs sind nicht
    Gegenstand der Wirtschaftlichkeitsprüfungen nach § 106 SGB V.
    (...)

    also geht aus der budgetierung der praxis frei ! dazu gehört noch folgendes:

    link
    ht tp://daris.kbv.de/daris/link.asp?ID=1003766229
    [TABLE="class: cms_table"]
    [TR]
    [TH][/TH]
    [TH]Titel
    [/TH]
    [TH]Datum
    [/TH]
    [TH]Datei
    [/TH]
    [/TR]
    [TR]
    [TD][/TD]
    [TD]Vereinbarung über Praxisbesonderheiten nach § 84 Abs. 8 SGB V
    [/TD]
    [TD]12. November 2012
    [/TD]
    [TD] 332 KB
    [/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]

    http://www.kvb.de/fileadmin/kvb/dokumente/Praxis/Infomaterial/Verordnung/KVB-Broschuere-Praxisbesonderheiten-langfristiger-Heilmittelbedarf.pdf
    auf Seite 21 ist das Formular im Muster abgebildet!

    sauri
     
    #9 18. Oktober 2013
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2013
  10. Danke Ihr Lieben, eure Antworten machen mir Mut. Ich werde nochmal mit meinem Arzt sprechen.
    Auf in den Kampf:):)

    Liebe Grüße von

    Mizikatzitatzi