1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Krankenfahrt ambulant

Dieses Thema im Forum "Krankenkassen und Pflegeversicherung" wurde erstellt von puffelhexe, 21. August 2013.

  1. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    liebe Leute.

    ich glaub, es ist mal wieder soweit...

    nun habe ich ja das aG. und versuche seit
    einiger Zeit bei Kasse und arzt mal rauszubekommen, wie und ob
    ich ambulante arztfahren erstattet
    bekomme. mit dem privat Pkw. Mann
    oder mutti fährt.

    ich soll mir, laut Kasse, vom arzt einen
    krankenBeförderungsschein vom arzt
    ausstellen lassen. für privat Pkw. und
    mir das für die jeweilige arztFahrt von
    der Kasse genehmigen lassen.

    das ist ja schön und gut. aber ich habe manchmal 3 oder 4 Fahrten zu
    verschiedenen Ärzten im Monat. dann
    schick ich ja ständig hin und her. außerdem
    soll ich zeitig vor dem Termin die Verordnung
    einschicken. wie soll das gehen? manchmal hab ich Anfang des Quartals arztTermine.
    wie soll ich so schnell die Genehmigung kriegen? was ist bei einem Notfall
    arztbesuch? die Tante von der Kasse sagt,
    ich muss vorher genehmigen lassen, sonst
    werden die kosten nicht übernommen.

    Montag soll meine Verordnung fertig sein.
    darauf den Montag habe ich Termin. die
    Kasse sagt, das ist zu knapp. und ohne
    Genehmigung krieg ich hinterher kein
    Geld.

    hab ich was geraucht? wie soll man das denn
    zeitlich hinkriegen. was für ein quatsch. wenn
    man bei aG ambulante Fahrtkosten kriegt, warum muss man die noch vorher beantragen?

    bekommt noch jemand die ambulanten arztFahrten mit privat Pkw bezahlt?

    ne ne. Kasse und arzt haben mal wieder
    gar keinen Plan. und ich denk, ich hab
    lack gesoffen.

    liebe Grüße von puffel
     
  2. Allgäu

    Allgäu Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Puffelhexe,
    Genehmigung für Krankenfahrten zur ambulanten Behandlung beim Arzt.
    Der Gesetzgeber sieht eine Reihe von Regelungen für Krankenfahrten vor.
    Jede Fahrt bedarf der Zustimmung des Arztes.Er prüft,ob medizinische Gründe
    oder körperliche Einschränkungen für eine Hin-und Rückfahrt vorliegen,
    die Krankenkassen dürfen nur die Kosten für Fahrten zu einem nächsterreichbaren Arzt
    erstatten.
    Du kannst Dir aber auch ein Quittungsheft von deiner Kasse geben lassen,dass lässt
    Du dann von deinem Arzt abstempeln .In so einem Heft schreibst Du dann die gefahrenen Kilometer
    ein und rechnest es dann nach einem halben oder ganzen Jahr ab.Für jeden gefahrenen Kilometer
    gibt es cirka 0,21Euro.Also reich wirst Du damit nicht.
    Du hast ja das "aG",da steht Dir sowieso ein Taxischein zu.Wenn Du chronisch Krank bist,davon gehe ich aus
    kannst Du Dir auch eine Genehmigung für Taxi `s für ein ganzes Jahr geben lassen.
    Liebe Grüße Allgäu
     
  3. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    meine Kasse bietet kein Quittungsheft. ich hatte nach sowas gefragt.

    und es geht um privat Pkw. ich möchte
    nicht mit dem Taxi. da mein Mann
    immer dabei sein muss.

    und ob ich nun immer Taxi oder Pkw
    genehmigen lassen muss, ist ja letzt
    endlich von der Zeit egal.
     
  4. Allgäu

    Allgäu Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Diese Genehmigung bekommst Du dann für zwei Jahre.
    So brauchst Du nicht immer wieder zur KK gehen.
    Dieses zählt dann für Taxi oder aber auch für Privat PKW.
     
  5. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    oh. für zwei Jahre. das muss ich nun noch
    meiner kasse und meinem arzt verklickern.
    die wissen das nämlich noch nicht.

    danke schön Allgäu.
     
  6. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo puffel, hallo @allgäu

    erst mal @allgäu ist dein hinweis gut. aber die kassen händeln es in der tat
    unterschiedlich. es gibt den rechtsanspruch ab pfst.II und /oder "aG"für die
    genehmigung der fahrten mit dem taxi/pkw, aber es ist verwaltungsentscheidung
    der kassen. siehe kt richtlinie vom 21.12.2004....

    dieses kann ganz unterschiedlich sein und ist eine "kann" bestimmung und wie die
    jeweilige kk das genehmigt, bewilligt und händelt ganz unterschiedlich.

    @puffel
    deine kasse hat erst mal recht, der weg ist normal so.
    d.h. dein arzt kann dir eine s.g.sammel VO-geben und auf dieser werden dann hinten
    alle daten eingetragen, wann du in die praxis kommen musst. das geht , wenn man
    normal regelmässig zum doc muss gut regeln.
    wobei du nicht jede woche den schein da hin und her schicken musst. das ist quatsch.
    der doc schreibt die termine und der MD wird das sicher für einen längeren zeitraum
    genehmigen. nur du musst es für jeden arzt einzeln genehmigen lassen.

    anders, ginge es auch-dass muss man mit der kk abstimmen
    1.du gehst in die vorfinanzierung und reichst dann quittung und vo vom arzt ein und
    das ist meist üblich.

    2.du suchst dir einen festen "taxi"fahrer, der direkt mit der kk abrechnen kann,
    d.h. er hat eine abrechnungsnummer und regelt alles selbst.
    so bleibt dir das vorfinanzieren und immer einsenden der vo und quittungen erspart.

    das mache ich schon seit 5 jahren und geht ohne probleme.

    3.die km variante-geht auch, wenn man selber fahren kann und ein auto hat, aber auf
    absprache mit der kasse. das geht auch ohne quittungsheft. eine liste erstellen und
    da kommt : termin, km , unterschrift, stempel vom doc. das reicht aus.

    @frage

    warum willst du nicht das taxi nutzen?
    das spielt keine rolle ob ihr dann zu zweit oder du allein fährst. das ist unbeschadet.
    wäre doch einfacher erst immer einen in der familie zu finden und zu bitten.
    oder wer fährt dich dann???

    saurier
     
    #6 22. August 2013
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2013
  7. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    hallo saurier.

    vielen dank für deine Antwort.

    mein Mann fährt mich meist. oder
    meine Schwiegermutter. wenn ich
    zb zum röntgen muss, komm ich nicht
    alleine vom Tisch hoch. die Helferinnen
    haben mir dabei nun schon zweimal
    eine rippe gebrochen. mein Mann hat
    da so einen bestimmten griff. und
    beim arzt beim an und ausziehen
    oder beim ToilettenGang brauche
    ich Hilfe. das geht ja dann ohne
    persönliche Leute leider garnicht mehr.
     
  8. Rubin

    Rubin Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Puffel,

    wenn Arztbesuche angesagt sind, verordnet mein Doc. einen Krankentransport und füllt den Transportschein aus. Dann bestelle ich bei der zuständigen Transportstelle einen Wagen. Meistens holen mich zwei Helfer ab. Ich gebe den Schein ab, er wird dort ausgefüllt und an die KK weitergegeben. Dein Mann kann auch hin und zurück mitfahren und dir überall behilflich sein.

    Weil ich diesen Transport oft benötige, bin ich dort bekannt. Ich kenne inzwischen auch das hilfreiche Personal. Schon während der Fahrt finden sehr oft lustige Gespräche statt. Ich empfinde diese Regelung äußerst problemlos und angenehm.

    Grüße von hier... Rubin
     
  9. Allgäu

    Allgäu Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Puffel,
    da hat Rubin recht. :top:Dein Mann kann dich im Taxi auch immer begleiten.
    So hast Du die Hilfe die Du benötigst.
    Hast Du schon mal an einer Pflegestufe nachgedacht? :rolleyes:
     
  10. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    hallo Allgäu. läuft grad der Antrag auf
    stufe 2.

    den letzten haben sie mir ja abgelehnt. obwohl ich nach jedem KloGang
    Hilfe brauche. mich manchmal nicht
    alleine auf und zudecken kann.

    die zieren sich, wie die zippe, die zum
    bock muss.