Kosmetik- Herstellung, Erfahrungen, Tipps

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Komplementär- u. Alternativmedizin" wurde erstellt von Heike68, 15. Februar 2021.

  1. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    9.840
    Zustimmungen:
    11.848
    Ort:
    Nähe Ffm
    Labkraut/Klettkraut hilft auch. Man kanns auch zerkauen und draufmachen.
     
    Lagune, stray cat und tilia gefällt das.
  2. Jazzlyn

    Jazzlyn Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2020
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    1.679
    Ort:
    Niedersachsen
    Liebe @Aida2, danke für den Tip.
    Ich hole den Beitrag mal hoch ...

    Ich habe selbst vor langer Zeit angefangen selbst zu rühren, als mir meine langen Haare teilweise einfach abgebrochen sind (ein paar cm waren an den Stellen noch da) ...
    Zuerst habe ich alle Silikone verbannt und nur Naturkosmetik gekauft. Mich konnte aber keines für meine sehr trockenen Locken überzeugen.
    So bin ich bei der Hobbythek gelandet. Es war sehr einfach zu rühren, war aber noch schlimmer als die gekauften Produkte.
    So bin ich zum wirklichen Rühren gekommen. @Money Penny hat das Buch der Bücher schon benannt. Ich möchte die HP hier nicht nennen, da sie auch kommerziell ist (gerne per PN).

    Ich habe so gut wie alles gelesen und möchte einpaar Geanken da lassen:

    Zum Deo: Ich habe mehrere Varianten versucht. Und auf alle Deocremes allergisch reagiert. Bei mir ist ist es das Natron, welches die Grundlage ist.

    Ich habe von Ölauszügen gelesen bzw. in Öl eingelegt. Ich hatte mal volgendes probiert:

    Selbstbräunungsöl:

    geraspelte Möhren (Bio) mit Sesamöl in einem Schraubglas bedecken und eine passende Untertasse oder ähnliches in das Glas legen, damit die Möhren nicht an die Oberfläche kommen. Mehrere Wochen in den Schrank stellen, hin und wieder etwas schwenken (aufpassen, dass die Möhren nicht an die Luft kommen) und dann durch ein feines Sieb gießen (geht am besten, wenn man Küchenkrepp oder ein Baumwolltuch in das Sieb legt).
    Sollte sich mehrere Wochen halten.
     
    Aida2 und Money Penny gefällt das.
  3. Jazzlyn

    Jazzlyn Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2020
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    1.679
    Ort:
    Niedersachsen
    Money Penny hatte sich darüber geäußert, daß man bei manchen Formulierungen keinen Konservierer braucht.
    Allerdings darf dann aich wirklich kein Wasser enthalten sein!
    Da hier aber bisher (wenn ich nichts überlesen habe) reine Ölmischungen genannt wurden, stimmt das so. Aber auch diese kann man noch mal haltbarer und stabiler machen, wenn man Vitamin E zufügt.
     
    Money Penny gefällt das.
  4. Jazzlyn

    Jazzlyn Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2020
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    1.679
    Ort:
    Niedersachsen
    Zum Thema Öle und Haare:

    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß man persönlich Öle testen muss, ob man sie verträgt vor allem solo.
    Ich habe mit Arganöl, wie beschrieben, allein auch Probleme. Auf der anderen Seite habe ich es in all meinen Haarpflegeprodukten.
    Mir persönlich und meiner Kopfhaut und Haare tut Kokosöl und auch Olivenöl gut.
    Aber da heißt es für jeden ausprobieren...

    Zum Thema Haare aufhellen:

    Man kann mit Naturkosmetik die Haare nicht aufhellen!
    Kamille kann bei bereits blonden Haar schöne Lichtreflexe zaubern, aber nicht aufhellen.
    Die Naturkosmetik Haarfarben basieren meist auf Henna und hellen nicht auf, können aber bei hellem Haar schöne Reflexe machen, meist golden. Und machen eine riesen Sauerei!

    @Katjes, ich war zuerst ein wenig verwirrt als Du von Haarseife gesprochen hast ....
    Nachdem ich Dein Rezept gelesen habe, wußte ich, was Du meinst: Ich nenne es festes Shampoo. Hatte ich auch vor einigen Jahren im Bestand (allerdings ohne Wasser in der Rezeptur). Habe ich allerdings aufgegeben, da D* und co. mittlerweile so gute Produkte haben, daß es sich nicht lohnt. Es sind die gleichen Zutaten, aber halt günstiger und ich komme auch nicht mehr in die Verlegenheit mit meinem Gewissen, daß ja auch alle Zutaten irgendein Behältnis (meist Plastik) brauchen und ich noch mehr Müll produziere.

    Zu den Zutaten, die man benötigt: Ich bestelle ausschließlich online und habe drei, nein vier, bevorzugte Shops.
     
  5. AnnaKollage

    AnnaKollage Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2020
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    318
    Liebe @Katjes, verklumpt das ganze nicht in der Waschmaschine? Hätte, ehrlich gesagt, etwas Angst…
    Hättet ihr vielleicht noch ein Rezept für einen „Weichspüler“? Ich benutze seit Jahren keinen chemischen mehr und habe auch keinen Trockner. Die Wäsche, vor allem Jeans, ist aber sehr steif nach der Wäsche. Die Jeans meiner Jungs könnte ich in die Ecke stellen und sie würden da stehen bleiben ;-)
    Ich nehme zwar Essig, aber irgendwie bringt das nix oder ist vielleicht zu wenig.
     
  6. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    16.197
    Zustimmungen:
    15.320
    Ort:
    in den bergen
    Anna, nein da verklumpt gar nichts.
    Komisch mit deinen Jeans, ich benutze keinen Weichspüler und Jeans kommen bei mir auch nicht in den Trockner, aber unsere Hosen sind ganz normal.
    Genug Wasserenthärter benutzt du?
     
  7. Jazzlyn

    Jazzlyn Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2020
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    1.679
    Ort:
    Niedersachsen
    So nun ist es soweit ..... Sie wird ausgepackt ...

    20211231_092628.jpg

    Ich nenne sie "Kokos-Schweinchen" und besteht aus:
    Kokosfett, Bio
    Schweineschmalz, Bio
    Olivenöl, Bio
    Distelöl, war leider kein Bio zu bekommen
    Kakaobutter, Bio
    Jojobaöl, Bio
    Wasser
    Natriumhydroxid
    Eisenoxid Pigment blau
     
    Abendröte, Aida2, tilia und 2 anderen gefällt das.
  8. Jazzlyn

    Jazzlyn Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2020
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    1.679
    Ort:
    Niedersachsen
    So, einmal entblößt ...
    20211231_095940.jpg
     
    Abendröte, stray cat und Katjes gefällt das.
  9. Jazzlyn

    Jazzlyn Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2020
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    1.679
    Ort:
    Niedersachsen
    Und so sieht sie aufgeschnitten aus: 20211231_100949.jpg

    Ein wenig bearbeitet dann so:
    20211231_101911.jpg 20211231_101844.jpg 20211231_101828.jpg

    Jetzt wird sie zum Reifen weggestellt und wird mit Glück in 4-6 Wochen fertig sein, vielleicht auch länger.
     
  10. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    4.039
    Zustimmungen:
    9.255
    sehr hübsch mit dem durchwirkenden Silberschweif...Blauschweif :1luvu:
     
    Jazzlyn gefällt das.
  11. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    2.238
    Zustimmungen:
    4.722
    Ort:
    bei Aachen
    Super Jazzlyn... Wenn du Duft reinarbeitest, welchen nimmst du dann?

    Viele Grüße
     
    Jazzlyn gefällt das.
  12. Jazzlyn

    Jazzlyn Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2020
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    1.679
    Ort:
    Niedersachsen
    In dem Fall sollte es ein allergiearmes Parfum sein ... riecht wie Puder ... Babypuder.
    Ansonsten nehme ich oft ätherische Öle, z.B. eine Mischung aus Thymian, Lavendel, Rosmarin .... das mische ich vorher, um eine Vorstellung zu haben. Kann sich dann aber im Verseifungsprozess verändern. Künstliche Parfüme sind da gelingsicher, aber meist auch nicht auf Allergien getestet bzw. mit wenigen Reizstoffen. Und die wenigen für Allergiker sind unverschämt teuer.
     
    Scary, stray cat, tilia und 3 anderen gefällt das.
  13. Jazzlyn

    Jazzlyn Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2020
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    1.679
    Ort:
    Niedersachsen
    Heute werde ich meine Haarspülung rühren und nutze die Zeit, während alles gerade im Alkohol "schwimmt" (Desinfektion und Sauberkeit ist dabei wichtig), euch mein Rezept vorzustellen:

    Haarspülung Kakao Avocado

    Zutaten

    Avocadoöl
    Kokosöl
    Babassuöl
    Macadamiaöl
    Kakaobutter
    Sheabutter
    Tego Amid S18
    Cetylalkohol

    Wasser (destilliert oder gefiltert + mind. 5 Min abgekocht)
    Milchsäure

    Arganöl
    Brokkolisamenöl
    D-Panthenol
    Weizenprotein
    Niacin

    Konservierung
    q.s Milchsäue
    ätherische Öle, wenn gewünscht


    Das Rezept ist geeignet für extrem, wirklich sehr, trockene Haare und Kopfhaut. Durch die Kakaobutter und die Sheabutter ist es sehr schwer, also diese Fette würden bei nicht so trockenen Haaren schwer und kitschig machen.
    Bis zu diesem Rezept habe ich ca. zwei Jahre rumprobiert.

    Angefangen habe ich mit Handmixer mit einem Knethaken, dann wurde ein Dremel umfunktioniert, dann ein Laborständer ersteigert und der Dremel eingespannt.
    Irgendwann hatte ich Glück und konnte ein Labor-Rührwerk sehr günstig gebraucht ersteigern.

    Meine Vorbereitung sieht dann so aus:
    20220102_092554.jpg

    Ich rühre mittlerweile einen Vorrat auf 2-3 Monate, deswegen die großen Becher.
     
  14. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    16.197
    Zustimmungen:
    15.320
    Ort:
    in den bergen
    Jazzlyn, ich wäre bei dir gerne mal Labormäuschen :)
    damit ich dir über die Schulter spickeln kann.
    Liest sich sehr interessant, und auch schon ganz schön professionell. Toll!
     
  15. Jazzlyn

    Jazzlyn Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2020
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    1.679
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke @Katjes, aber es ist wohl eher eine Hexenküche;).
    Das sieht jetzt alles nach Profi aus, ist aber, wenn man sich ein wenig damit beschäftigt, keine Zauberei. Und wie gesagt, ich mache das ein wenig länger und das ist alles über die Jahre gewachsen.
    Hier wird jetzt der erste Teil kalt gerührt bis dann die hitzeempfindlichen Sachen dazukommen:
    16411138549167214836019276239218.jpg
     
  16. Lütten

    Lütten Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2019
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    3.549
    Sieht schon nach Labor aus...
    Und wer mit NaOH hantiert und einen Ultraturrax ( heißt im dem Fall vielleicht anders )hat...;)
    Tolle Ergebnisse auf jeden Fall
     
    #176 2. Januar 2022
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2022
  17. Jazzlyn

    Jazzlyn Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2020
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    1.679
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja @Lütten, sind klar Laborgeräte ...
    Aber ich bin froh, daß ich es habe ... am Anfang habe ich sehr waghalsige Konstruktionen gehabt (Handrührgerät auf Kisten gelegt usw.), weil ich es auch im Sitzen nicht lange halten konnte.
    Jetzt kann ich dem Ganzen in Ruhe zuschauen, zwischendurch das ein oder andere abwaschen und mich immer wieder hinsetzen um Pause zu machen.
     
    Hibiskus14 gefällt das.
  18. Lütten

    Lütten Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2019
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    3.549
    Das ist auf jeden Fall sinnvoll. Da du ja auch die Verseifung mit dem Natrimhydroxid machst ist ja auch vorsicht geboten.
    Stabile Konstruktionen erleichtern ein die Arbeit definitiv
     
    Aida2, Katjes, Hibiskus14 und 2 anderen gefällt das.
  19. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    4.039
    Zustimmungen:
    9.255
    nun musste ich Ahnungslose erstmal Onkel G:):1syellow1:gle befragen wegen des Natriumhydroxid und des Ultra Turrax ;)
    ich finde Deine Hexenküche wirkt sehr spannend, angenehm geordnet und professionell, liebe @Jazzlyn!
    Und nun hast Du auch noch ein Kompliment von unserer kleinen (aber oho) Laborfröschin :1luvu:
    Dieses Jahr muss einfach ein gutes werden,
    für Dich und Deinen feinen Humor,
    für unser tapferes Fröschlein,
    für alle vom Schmerz ins Eck getriebenen unter uns,
    für alle die an der Trauer um verlorene Menschen zu zerbrechen drohen :remybussi:
    und bitte auch für die Welt :star3::star5::star1:
     
    Abendröte, Scary, Aida2 und 5 anderen gefällt das.
  20. tilia

    tilia Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2021
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1.828
    Wow @Jazzlyn, ich bin ganz beeindruckt von deinen Zubereitungen! ;)
    Sicher kennst du auch das Forum "Die Rührküche"? Da werden recht anspruchsvolle Rezepturen ausgetauscht...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden