1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kortisonstoß und Stress

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Mizikatzitatzi, 21. November 2013.

  1. Hallo an alle, :)

    ich bräucht mal wieder euren Rat.
    Vor zwei Wochen hatte ich einen Rheumaschub der mit einem Kortisonstoß von 15mg behandelt wurde. Dazu nehme ich noch 10 bis 20mg Leflunomid ein. Meine Rheumaform ist RA mit sekundären Lupus und Sjögren-Syndrom.

    So, nun meine Frage:

    Seit ich wieder auf 7mg Kortison herunten bin, geht es mir genauso schlecht wie vor dem Kortisonstoss. Das hatte ich noch nie so. Allerdings hatte ich während des Stosses sehr viel familiären Stress und eine Magen-Darm-Grippe.
    Unter 15mg Kortison hatte ich fast keine Schmerzen und es ging mir eigentlichg gut.
    Was soll ich jetzt tun? Nochmal erhöhen? Reicht vieleicht die Basis nicht mehr? Oder war es ein schlechter Zeitpunkt das Kortison zu erhöhen (Magen-Darm-Grippe und familiärer Stress)

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Liebe Grüße von

    Mizi
     
  2. murmeltier123

    murmeltier123 Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2013
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
  3. Liebes Murmeltier,

    danke für deine schnelle Antwort.
    Ich habe mein Kortison reduziert, so wie mein Rheumadoc es gesagt hat. Also ganz langsam und in 2,5mg Schrittten.
    Habe das ja auch schon immer so gemacht, nur diesesmal ist es echt total anderst.

    Liebe Grüße von Mizi
     
  4. murmeltier123

    murmeltier123 Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2013
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Liebe Mizilein,

    hoffentlich hat sich keine andere Baustelle aufgetan. Normalerweise müsste der Doc nach der Reduzierung nochmal ein Labor machen, wenn's nicht besser geworden ist.

    Liebe Grüsse

    vom murmeli :pftroest:
     
  5. Liebes Murmeli, :ylflower:

    ja das mit der neuen Baustelle hab ich mir auch schon gedacht.
    Tja, ich werd dann wohl mal, wenn das nächste Woche noch nicht besser ist, mit dem Rheumadoc quatschen.

    Gaaanz liebe Grüße und vielen Dank von

    Mizi
     
  6. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Mizikatzitatzi,
    ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass Stress + gripp. Infekt wunderbar zu einem Schub beitragen.
    Hab das Spielchen im September mitgemacht.
    Obwohl ich mit Arava + Decortin sonst ganz gut über die Runden komme, habe ich durch familiären Stress und eine hartnäckige Erkältung
    plötzlich wieder einige dicke und heiße Gelenke und schlechtere Blutwerte bekommen.
    Ich hoffe, du kommst zur Ruhe und die Beschwerden verringern sich.
    Das Reduzieren von Cortison ist schwierig, ich bin da seit Ewigkeiten dran.
     
  7. Liebes Bienchen,

    danke für deine Antwort. Ja, jetzt bin ich schon beruhigter. Genauso, wie es dir ergangen ist, geht es mir auch.
    Ich warte jetzt noch ein bisschen und dann sehen wir weiter.

    Ganz liebe Grüße von

    Mizi