1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kortisonspritze bei PSA

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von simplyhoffi, 7. April 2007.

  1. simplyhoffi

    simplyhoffi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe am Mittwoch eine Kortisonspritze 120 mg bekommen geholfen hat sie nicht wirklich habe nur eine leichte Verbesserung gespürt heute gehts mir eigentlich ganz gut habe ja auch frei.

    Bin Köchin und muß den ganzen Tag stehen habe dann Schmerzen in den Füßen und im Rücken LWS und BWS. Der Rheumadoc will mir kein Kortison verschreiben da meine Entzündungswerte nur minimal erhöht sind und nur der Fuß geschwollen ist. Zur Info habe PSA. Die Hautärztin hat auch vom Kortison abgeraten wegen des Reboundeffekts der Psoriasis.:mad:

    Nehme Tilidin und jetzt zusätzlich Ibuprofen 800 aber ich habe trotzdem Schmerzen soll eigentlich jeweils morgens und abends je eine Tilidin und eine Ibu nehmen aber wenn ich arbeite nehme ich so so ca alle 4 Stunden eine Tilidin 100mg ansonsten halte ich die Schmerzen nicht aus der Doc weiß das deswegen hat er mir ja die Ibu dazu gegeben. Ich habe jetzt überlegt ob ich mal einen Termin bei einen Schmerztherapeuten mache vielleicht kann der mir helfen.

    Wie ist es denn bei Euch mit dem Kortison und der Psoriasis wenn das Korti abgesetzt wird muß dazu sagen habe sehr viele Schuppis von Kopf bis Fuß? Möchte nicht noch mehr bekommen!!!

    Vielleicht habt Ihr ja einen Tip für mich.
    Danke fürs lesen und frohe Ostern!

    Manuela

    P.S. Nehme Arava seit Sept. 06 nach 3 Monaten so gut wie schmerzfrei aber seit ein paar Wochen wieder totale Schmerzen.
     
    #1 7. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2007
  2. krokus

    krokus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Rheuma?

    Hast du Rheuma oder sind die beschwerden unbekannter Herkunft?
    Geschwollene Füße -Hände usw. gibts auch bei Borreliose. Testen lassen.
    Bei Borre ist Cortison gift!!!

    Fragen bitte per PN.

    ciao

    Krokus
     
  3. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Manuela !! :)

    Grüß Dich !! :) Habe auch PSA, die Diagnose erst seit Anfang Januar 07.
    Von meiner Rheumatologin bekam ich bereits im September 06 den ersten Cortistoß (anfangs 60 mg) und der hat nach 1 bis 2 Tagen wunderbar geholfen. Seit dem hatte ich 3 mal so einen Cortistoß und nehme momentan 5 - 10 mg Corti. Meine Scuppis haben sich nicht verschlimert, eher verbessert. Wie das aber aussieht, wenn man das Corti absetzt, kann ich Dir leider nicht sagen, da ich nicht runter komme. Habe schon wieder arge Probleme mit den Gelenken, wenn ich bei 5 mg Corti ankomme, deshalb erhöhe ich hin und wieder.
    Sag mal, wie bekommst Du das hin, mit dem Tilidin ? Habe auch Tilidin bekommen, die ich bei Bedarf, also wenns mal wieder ganz schlimm kommt, abends nehmen soll. Ich habe Retard-Tabletten. Ich muss sagen, wenn ich die nehme, kann ich mich nur noch hinlegen, weil mir sonst übel wird und dann gehts, wenn ich liege. Kannst Du mit dem Medi arbeiten ? Ich glaub, ich könnt das nicht.
    Du schreibst, dass Dir Arava gut geholfen hatte. Schade, dass Du wieder mehr Schmerzen hast !! :eek: :confused: Bei mir sind die Schmerzen leider auch wieder seit knapp 2 Wochen schlimmer geworden. Dabei habe ich gehofft, dass nun endlich das MTX (seit Anfang Januar 07) wirkt ! :( Ob das am wechselnden Wetter liegt ?! :( Ich wünsche uns allen, dass die Schmerzen verschwinden !!!!

    Liebe Grüße und ein schönes und vor allem schmerzarmes Osterfest


    von z.gif ap !! :) :)

    o33510769.gif
     
  4. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Psa

    Ich habe die Diagnose PSA seit Sept.2005.
    Zuerst bekam ich MTX Tabl..Wegen starker Nebenwirkungen wurde ich auf MTX Spritzen umgestellt.
    Als Schmerzmittel bekam ich Voltaren plus.
    Wegen starker Nebenweikungen wurde ich Ende Jan.2006 auf Avara umgestellt.
    Schmerzmittel Voltaren plus und Tramalodon Tropfen.
    Hatte eigentlich immer starke Schmerzen weiterhin.
    Neues Schmerzmittel Arcoxia Tbl.
    Meine Schuppenflechte ist an einer, hier nicht genannten Gegend, äußerst Aktiv.Neues Schmerzmittel Tramadolor Kapseln.
    Nichts hilft,ich bin am verzweifeln.Ich kann nicht mehr schlafen habe nur noch Schmerzen.
    Kortisonstoss-bringt nichts
    Jetzt bekomme ich Sulfalazin Tab.
    Ich werd noch verrückt.Nachdem ich tägl.4Tabl. (Sulfa....) einnehme bekomme ich brennende Fußsohlen.
    Die Schmerzen werde immer schlimmer.Nun kann ich auch nicht mehr richtig laufen.
    Neurologe stellt eine Nervenentzündung fest.Kommt vom Sulfalazin.
    Schuppenflechte bleibt weiterhin hartnäckig und die Schmerzen auch.
    Neues Schmerzmittel,Oxxycodon -HCI 20mg.Ich soll alle 12 Std. 1Tabl. nehmen.
    Ich denke," nimm lieber nur eine halbe erst mal einschleichen".Gut,habe ich gemacht .Ich dachte nun ist alles aus.Ich konnte zwar schlafen aber die Schmerzen blieben und ich war völlig daneben.Ich habe dann die zweite halbe Tab. noch genommen.Danch hab ich gedacht das ich "high" wäre.
    Schmerzen blieben.
    Ich habe dann einen Entschluss gefasst.Ich bin zu meinem HA. und habe ihm gesagt das ich nichts aber auch garnichts mehr einnehmen will.Ich bin es so Leid.Meine Schmerzen bleiben und es kann nicht angehn das ich mich bald nur noch von Medikamenten ernähre.
    Ich habe nun nur noch das Arava und nehme kein einziges Schmerzmittel mehr.Sulfal. ist ausgeschlichen worden.
    Meine Schuppenflechte blüht wie verrückt-ist aber an Stellen die man nicht sieht.Dagegen muss ich halt Salbe nehmen.
    Meine Schmerzen sind nach wie vor da.Ich versuche mich jetzt mit ihnen zu arangieren-mal mehr oder weniger.
    Manchmal denke ich das es einfach nicht mehr zum aushalten ist.Gut,ich verdränge.
    Mittlerweile habe ich noch eine zweite Diagnose bekommen,Polyarthritis.

    Warum ich das hier so ausführlich beschreibe? Weil ich den PSA-Leuten nur sagen möchte, das ich erfahren habe, das man unsere Erkrankung sehr schlecht in den Griff bekommt.
    Ausserdem musste ich das loswerden:o

    Ich weiß jedenfalls, das es wirklich sehr gut ist sich einen Schmerztherapeuten zu suchen.Ich glaube das ich es ohne ihn schaffe mit meinen Schmerzen zurecht zu kommen.
    Allerdings hilft mir mein HA. sehr viel.Er hat fast immer ein offenes Ohr für mich und hilft mir wo er kann.

    Nun hoffe ich das es mir keiner Übel nimmt das ich hier so ausführlich geschrieben habe:o

    Ich wünsche euch ein schönes Osterfest

    Granny
     
  5. simplyhoffi

    simplyhoffi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zap,

    die Kortisonspritze zeigt doch Wirkung brauche im Moment weniger Medis hoffe es hält länger an.:)
    Mit dem Tilidin wars bei mir am Anfang auch ich war total dösig im Kopf aber jetzt hat sich der Körper wohl dran gewöhnt.
    Leider helfen andere Medikamente ncht habe so viel probiert.

    Ich war jetzt über 2 Jahre zu Hause krank und zuletzt arbeitslos wegen diverser Knie Ops habe jetzt letztes Jahr im Juni eine Schlittenprothese bekommen.
    Gehe erst seit Anfang April wieder arbeiten sollte eigentlich nicht als Köchin arbeiten aber was bleibt mir denn übrig die Gutachter sagen das alles so einfach aber das ist nicht realisierbar. Leider!!!
    Naja schauen wir mal wie lange ich durchhalte.

    Gruß Manuela