1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kortisonreduktion

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Karina 0815, 13. Dezember 2004.

  1. Karina 0815

    Karina 0815 Guest

    Hallo ihr Lieben,

    hab mich ja schon mal zwecks dem thema Kortisonreduktion bei
    Euch gemeldet und hab jetzt schon wieder ne Frage:

    Also nehme seit August 03 Prednisolon. Anfangs 10 mg dann seit
    September 03 nur noch 2,5 mg Prednisolon.
    Dann habe ich ab Anfang November04 1 x 2,5 mg und am nächsten
    Tag 1,25 mg für ca. 4 Wochen genommen. Seit ca. 1 Woche nehme ich nur
    noch 1 mg Prednisolon.
    Nun habe ich am Wochenende (Samstag und Sonntag) gar kein Prednisolon
    mehr genommen (da ich wegen Weihnachtsfeiern erst mittags aufgestanden
    bin.... na ja). Da keine Verschlimmerung eingetreten ist, habe ich mir
    gedacht, nimmst heute auch einfach kein Prednisolon mehr.

    Hier im Forum gibt es ja einige von Euch, die denken, daß die Low-Therapie
    mit nur 3 / 2 oder 1 mg Kortison ohnehin nix bringt, dachte ich mir, das
    die Nichtmehreinnahme vom Prednisolon also nicht so schlimm sein kann.

    Was meint ihr darüber ?
    (Hab nämlich doch ein ganz schön schlechtes Gewissen, weil ich das ganze
    ohne Rücksprache mit meinem Arzt gemacht habe - bitte nicht schimpfen)
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hi karina,

    wenn du ganz ohne cortison auskommst und keinerlei beschwerden hast. deutet das ja darauf hin, dass sich deine entzündungswerte sehr gebessert haben. das kann man nach einer weile im labor auch gut sehen. ich würde das deinem arzt schon sagen und labor machen lassen zur kontrolle.

    gruss kuki