1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

kortison

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Petra16, 8. Februar 2004.

  1. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    nach einigem diagnostischen wirrwar soll ich nun auch kortison nehmen. rheumadoc nr 1 meint ja ich habe juvenile cp. der andere meint wieder, dass man das nicht so sagen könnte. die anhaltspunkte wären zu gering- und kollagenosen kann man noch nicht so ausschließen.
    na jedenfalls soll ich nun kortison nehmen. das soll dann aber meine orthopädin verschreiben..... (kh halt...). er meinte, dass ich mal 5 mg prednisolon nehmen sollte.
    hab nun gelesen, dass man zu beginn erst mal 25-30 mg nehmen sollte, und dann bis auf 5 mg runter reduzieren soltlte. wie war das bei euch, bzw wie ist es empfehlenswert? gelenksmäßig gehts mir nicht so gut, aber auch nicht richtig arg schlecht. hab in letzter zeit erfolgreich (leider immer nur kurzfristig) kortisonspritzen in die gelenk bekommen.
    außerdem hab ich noch gelesen, dass man kalzium dazu nehmen sollte. bei 5 mg auch schon, und wieviel??
    hoffe ihr könnt mir wieder mal helfen!?
    lg petra
     
  2. Gisi

    Gisi grün-weiß

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Petra,

    also ich bin damals auf Anraten des Rheumatologen mit 10mg Cortison angefangen, einfach um zu sehen, ob es eine entzündliche Sache ist. Nach fünf Tagen musste ich dann auf 5mg runter, um dann nach 14 Tagen zur Kontrolle zu erscheinen.

    Es hat gewirkt, daraufhin bekam ich 5mg als Dauertherapie verschrieben - jetzt bin ich nach fünf Jahren Einnahme dabei, wegen cortisoninduziertem Diabetes gänzlich auszuschleichen - im März bin ich hoffentlich auf Null!

    In Schubsituationen bekam ich gelegentlich 50mg als Cortisonstoß. Kalzium/D3 bekomme ich erst seit drei Jahren verschrieben, aber mein Rheumatologe meinte, wenn ich erst mal vom Cortison ab bin, brauche ich das nicht mehr zu nehmen.
     
  3. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Petra,
    also bei mir war es so, das ich am Anfang meiner Therapie 25mg Cortison bekommen habe. In der Frühe 20mg und Abends 5mg. Nach einer Woche kam das MTX dazu und das Cortison wurde langsam runter reduziert.

    Im Moment habe ich nur noch 5mg Erhaltungsdosis. Ich nehme auch seit Anfang der Therapie Calcium + D 1000mg am Tag verteilt.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  4. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr beiden!
    danke für eure beiträge!
    ich war heute bei meiner orthopädin.... sie hat auch gesagt, dass mn zuerst immer einen schub gibt und dann auf eine erhaltungsdosis, also ca 5 mg, runtergeht.
    wegen kacium hab ich noch nicht gefragt, mach ich dann wenss soweit ist... muss mich nämlich noch ca 2 wochen gedulten, weil mein blutdruck ein bisschen hoch ist derzeit und man austesten muss ob das von den medis ist oder nicht.
    gibst eigentlich irgendwelche nebenwirkungen wenn man das kalzium zu hoch dosiert, oder scheided das der körper ganz normal wieder aus?
    lg petra
     
  5. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Petra,
    ich habe mal bei "Medicine-Worldwide" nachgesehen. Bei einer Überdosierung des Calciums kann nichts passieren, da der Körper, das was er nicht braucht, wieder ausscheidet.

    Hab Dir mal den Link reinkopiert:

    http://www.m-ww.de/gesund_leben/ernaehrung/mineral_spuren/kalzium.html

    Liebe Grüße aus dem Nürnberger- Schneesturm
    gisela
     
  6. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo gisela!
    wollt mich nur nochmal für die information bedanken!
    lg petra
     

    Anhänge:

    • bty.gif
      bty.gif
      Dateigröße:
      13,4 KB
      Aufrufe:
      221
  7. Sonja Labenski

    Sonja Labenski Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Petra,

    Du schreibst daß die Diagnose noch nocht ganz sicher ist. Sind denn alle wichtigen Blutwerte und Untersuchungen gemacht worden? Mein Arzt hat vor zwei Jahren bedauert, daß mir der Orthopäde schon Cortison verschrieben hatte (40 mg als Stoß für zwei Tage, dann langsame Reduktion, bin allerdings nur bis 25 mg runtergekommen, bevor alles von vorne anfing), denn
    es waren einige Blutuntersuchungen nicht gemacht worden, die aber durch die Cortison-Einnahme verfälscht werden können.

    Aber wenn es nur um diese Warm/Kaltuntersuchung und die Kapillarmikroskopie geht, die als Untersuchungen noch fehlen, verfälscht das Cortison das Ergebnis wahrscheinlich nicht.

    Und wenn der Arzt, der jetzt sagt Du sollst Cortison nehmen, der ist, der auch auf eine Kollagenose tippt und die Untersuchungen angesetzt hat, kann nichts passieren, denn der Arzt weiß ja hoffentlich, was er tut.

    Calcium und Vit.D3 sollte ich vom ersten Tag der Cortisoneinnahme nehme, 1000 mg Calcim, schön über den Tag verteilt, weil der Körper nicht so viel auf einmal aufnehmen kann, und 1000 i. E. Vit.D3.

    Alles Gute

    Sonja
     
  8. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo sonja!
    ja, der arzt der auf kollagenose tippt, ist auch der, der mir "erlaubt" hat das kortison zu nehmen. ausführender ast ist da meist meine orthopädin, aber sie macht bei solchen schritten auch eher nur das was vorher ein rheumatologe befürwortet hat.
    untersuchungen, wie szintigramm, mtrs und blutuntersuchungen (mit sicher allen erdenklichen werten) wurden gemacht. da ist sonst eigentlich nichts ausständig. das einzige was nun noch gemacht wird- anordnung von meiner orthopädin: ein mrt beider hände (ob man eventuell veränderungen bezüglich cp sieht) und eine nervenleitgeschwindigkeitsmessung des n. medianus.
     
  9. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi Petra,
    also, das Calcium und Voit. D solltest du möglichst von Anfang an nehmen....schade auf jeden Fall nix....und beim MRT mach das Cortison auch nix.....
    Drücke dir die Daumne, dass es hilft....
    Gruss, Paris
     
  10. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    ok, danke paris, werd ich machen!