1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kortison vergessen und nun?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hofi, 11. September 2003.

  1. Hofi

    Hofi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meck.Pom.
    Hallo

    habe festgestellt, dass ich Mist gemacht habe. Hab Tabletten verwechselt beim sortieren in meine Schachtel und dabei 14 Tage kein Kortison genommen.(hatte 4mg)
    Von Tag zu tag ging es mir mieser und ich wußte nicht warum. Morgens wieder steif, dicke Sprunggelenke.
    Kann es echt sein, dass das das Fehlen von Kortison sich so schnell äußert (viel hatte ich mich ja nur übernommen)?
    Heute beim Neueinordnen ist mir es erst aufgefallen,dass ich die Medis verwechselt hatte.
    Mein Doc hatte mal vor einiger Zeit gesagt, wenns mir mies geht, soll ich kurzzeitig mit Korti mal auf 16 mg. Ich glaub ich werde es mal testen. Was meint ihr dazu? Wie ( Zeit und Dosis)muß ich wieder auf die 4mg runter gehen. Hat jemand mal ein Tipp?

    Wie kann man nur so dämlich sein?....

    Die frustrierte Hofi:confused:
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Hofi,

    schon bei einer Verringerung des Cortisons um 1 mg merke ich bereits nach 2-3 Tagen eine Verschlechterung. Kürzlich hatte ich (mal wieder) versucht, von 4 mg auf 3 mg Urbason zu reduzieren. Nachdem das wieder schmerzhaft in die Hose gegangen war, bin ich einfach wieder auf die alte Dosis hoch, und die Welt war wieder in Ordnung.

    Jetzt, da Du schon seit 14 Tagen kein Cortison mehr genommen hast, würde ich an Deiner Stelle eine einleitende Stoßdosis von 10-15 mg nehmen, um nach Erreichung von Schmerzfreiheit zügig wieder auf die übliche Dosis von 4 mg herunterzuschleichen. Wenn Du unsicher bist, sprich mit Deinem Doc darüber.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  3. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hofi,
    14 Tage kein Cortison, das ist absolut sträflich. Na, Du merkst es ja schon. Ich nehme seit 1995 täglich Cortison Tabl. , nur zu Anfang habe ich Urbason bekommen, dann Predniloson, da es besser teilbar, d.h. ausschleichbar ist. D.H. 4 mg Urbason entsprechen 5 mg Predniloson. Lies mal die Infos von Dr. Langer hier bei RO. Welches Cortison bekommst Du?
    Ich tippe auf Urbason, wegen der 16 mg. Vielleicht solltest Du aber erst einmal mit der alten Dosierung ganz korrekt wieder beginnen. Also morgens vor 8 Uhr die Tabl. einnehmen, jeden Tag. Wenn es Dir dann noch mies geht, würde ich an Deiner Stelle noch einmal zum Hausarzt/Rheumatologen gehen und die Sache mit ihm besprechen/beichten. Ohne ärztliche Rückfrage würde ich nie Cortison hochdosieren, und das sind 16 mg!!! Wenn man mehr als die Standarddosis braucht: immer zum Arzt und nachfragen, Problem schildern!! Cortison rettet unser Leben, aber man muss damit ganz bewusst umgehen. Frag möglichst bald Deinen Arzt. Viele Grüße, Susanne
     
  4. Hofi

    Hofi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meck.Pom.
    Hallo

    Es ist passiert und ich bin stinksauer auf mich!!!!!
    Ich nehme Methylprednisolon. Wurde mir mal von euch wegen geringerer Nebenwirkungen empfohlen. Ich glaub sogar, Monsti du hattest mir den Tipp gegeben.
    Es ist schon mit dem Doc abgesprochen dass ich im Ausnahmefall mal auf 16 mg gehen kann. Diese 4mg Methylpredn. entpsrechen 5mg Kortison, hatte mir mein Doc auch erklärt.

    Ich wollte wissen in welchen Schritten und in welcher Zeit ich wieder auf 4 mg gehen kann. Hatte ich damals vergessen zu fragen. Ich muß erst im Oktober wieder hin und das ist mir zu lange. Ich glaube MONSTI du hast doch auch Erfahrungen damit. Konnte aber so schnell die Postings nicht finden.

    Sag schon mal gute Nacht

    Hofi:mad:
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Hofi,

    wenn Du kurzzeitig auf 16 mg Urbason gehst, so schleiche herunter, sobald Du weitgehend beschwerdefrei bist. Denke mal, dass es schon nach 3-5 Tagen soweit sein sollte. Dann je Woche um 4 mg runter, bis Du wieder auf 4 mg bist. Damit kannst Du eigentlich nix falsch machen. Wenn Du nach einer Reduktion wieder stärkere Beschwerden mit Schwellungen bekommen solltest, geh notfalls nochmals um 2 mg hoch, um anschließend in 2 mg-Schritten zu reduzieren. Normal sollte es aber bei den 4-mg-Schritten keine besonderen Probleme geben.

    Viel Glück und liebe Grüße von
    Monsti
     
  6. Claudia33

    Claudia33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mitten in Tirol
    Ausschleichen und so

    Hallo!

    Ich mach das auch so wie Monsti... Wenn es sofort nach heruntersetzen wieder weh tut, solltest du um 2 mg hinaufgehen und dann 14tägig runter, dann geht´s leichter.

    In der niederigen Dosis (hatte ich leider schon lange nicht mehr) kannst du auch probieren 2mg -ein Tag 0 mg - ein Tag 2 mg usw. zum Ausschleichen... Das geht aber nur bei Beschwerdefreiheit.

    Ich hab gelesen, dass du mit zu niedrigen Dosen viel mehr kaputtmachst als mit dem Corti selbst...

    alles gute und viel Erfolg beim Ausschleichen..

    Claudia
     
  7. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    ärgere Dich nicht !!!

    Hallo Hofi,
    ärgere Dich nicht über Dich. Es ist schon passiert.

    Ich würde es eigentlich genauso wie Monsti machen. Nimm die 16mg Cortison bist Du wieder schmerzfrei bist und reduziere langsam (wie Monsti schrieb) wieder runter. Wenn Dir Dein Rheumadoc das mit den 16mg bei Schmerzen empfohlen hat, kannst Du das auch jetzt so nehmen.

    Ich wünsche Dir, das Du schnellsten wieder schmerzfrei bist.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    gisela