1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kortison+Haarausall - was kann man dagegen tun??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Saphira84, 8. Oktober 2006.

  1. Saphira84

    Saphira84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen!!!
    Ich nehme wg cP schon seit einigen Wochen Cortison (täglich 5mg) und vor ca 2 Wochen hat bei mir starker Haarausfall begonnen; hat jemand eine Ahnung, welche Nährstoffpräparate man als Nahrungsmittelergänzung nehmen kann, um die Haare zu stärken und dem Haarausfall ein wenig entgegenzuwirken?? Welche Mittel sind wirksam, rufen aber keinen neuen "Rheuma-Schub" hervor??
    Vielen Dank für eure Antworten!
    Lg: Saphira
     
  2. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Haarausfall

    Hallo Saphira,

    Folsäure, Folinsäure und als einfacheres Mittel gibt es noch Biotin oder Heilerde gegen Haarausfall.

    Viel Glück
    Kira
     
  3. Saphira84

    Saphira84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hi Citty!!

    Laut Blutbild ist bei mir alles ok. Ich hatte vor ca einem halben Jahr tierischen Haarausfall (das waren um die 200 Haare am Tag!!). Das kam von der Pille Cerazette (da sind nur männliche Hormone drin) und habe daraufhin von meinem Gyn die Valette verschrieben bekommen. Damit ist es dann auch besser geworden u ich habe höchstens 50 Haare am Tag verloren. Vor bald 1 Monat hab ich dann mit dem Kortison angefangen (es mittlerweile ohne Anordnung vom Arzt von 5 auf 2,5 reduziert weil die 5 meiner Meinung nach auch nicht mehr bringen als die niedrigere Dosis) und seit ungefähr diesem Zeitraum verliere ich wieder an guten Tagen um die 50 Haare am Tag und an den schlechten um die 100. Problem ist, dass ich ohne das Korti bald nicht mehr laufen kann - mein re Knie ist so geschwollen, dass ich es kaum knicken kann. Ich warte auf einen Termin für eine RSO, aber der behandelnde Arzt ist noch in Urlaub und die Termine sind voll... :-( Ich habe bis vor kurzem noch die Pille "Yasmin" genommen, die ja auch eine antiandrogene Wirkung hat u bin seit ca 1 Woche auf die Nachfolger und niedriger dosierte Pille "Yasminelle" umgestiegen - ich denke nicht, dass der Haarausfall daher kommt oder was meinst du? Habe mich deswegen schon erkundigt und es heißt, dass das sehr unwahrscheinlich ist, aber wenn ausgerechnet dich so ne Krankheit wie cP erwischt, gilt dieses "sehr selten - das passiert mir nicht" eigentlich ja schon nicht mehr... :-(
    Wenn du nur 1 mg nimmst; bringt das überhaupt was?? Ich habe Tabletten, die ich in 4 5mg-Stücke teilen kann - also pro Tablette insg 20mg. Nur wüsste ich nicht, wie ich die noch kleiner kriegen soll *g*
    Oje, jetzt hab ich tierisch viel getextet... Sorry *g*
    Würd mich auf deine Antwort freuen!
    Lg: Saphira
     
  4. Saphira84

    Saphira84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    @Citty

    Hey du!!
    Ich habe schonmal Cortison nehmen müssen, was allerdings schon einige Monate her ist. Denke also nicht, dass das noch mit dem momentanen Haarausfall in Zusammenhang steht. Man sagt ja auch, dass bis zu 100 Haare am Tag (sofern sie 1:1 nachwachsen) normal sind, aber ich krieg bei 50 schon die Krise weil ich meiner Meinung nach schon etwas dünneres oder weniger fülliges Haar bekommen habe; vorher hatte ich so richtig dicke lockige Haare und seit ca 2 Jahren (als das mit dem cP los ging) sind sie eher strähnig und sehen nicht mehr so schön aus. Ob ich wirklich weniger Haare auf dem Kopf hab, kann ich leider nicht sagen, da ich ja vorher, wie gesagt, lockige Haare hatte... :confused:
    So schlimm wie du es beschreibst, ist es bei mir noch nicht. Mir fallen die meisten Haare (so um die 50 bis 60) morgens beim Haarewaschen und Frisieren aus - die restlichen 20 bis 30 Haare über den Rest vom Tag verteilt, wobei ich auch immer 1 - 4 Haare in der Hand hab wenn ich mit den Händen durch meine Haare gehe. Mit Haarausfall hab ich schon seit Jahren zu kämpfen. Habe zeitweise auch um die 200 Haare verloren (das war als ich die besch*** Pille Cerazette ein halbes Jahr genommen hab) - da hab ich gedacht, es dauert nicht mehr lange bis wirklich nichts mehr da ist, was ausfallen kann :D
    Nein, Schmerzmittel nehme ich zur Zeit nicht - habe bis vor ca 3 oder 4 Wochen noch Sulfasalazin genommen, das aber wg starker Nebenwirkungen wie Schwindel, Herzrasen etc abgesetzt. Seit dem nehme ich außer dem Corti gar nichts mehr. Habe das jetzt seit 3 Tagen von 5 auf 2,5 mg reduziert - mal sehen, ob das was bringt. :) Freitag hab ich einen Termin beim Doc und lass mir nochmal Korti ins rechte Knie spritzen damit ich die Tabletten wenigstens für die nächsten 2 Monate mal absetzen kann - dann werde ich ja hoffentlich sehen, ob der Haarverlust wirklich daher kommt... aber ich denke mal schon, dass es daran liegt. Aber vielleicht bin ich ja auch einfach nur in der Herbst-Mauser :D
    Nein, Vegetarier bin ich nicht. Ich esse sehr wenig Fleisch, trinke dafür aber viel Milch, esse Käse, Joghurt etc... Habe mir heute übrigens auf deinen Rat hin mal ne Packung von dem taxofit Eisen * Vitamin C gekauft und dazu ein Zinkpräparat. Ob das was bringt... ich probiers einfach aus. Selbst wenns den Haaren nicht hilft; dann hilfts halt bei z B meiner ständigen Müdigkeit oder so :D Kennst du das auch? Dass du total schnell müde bist und dass die Müdigkeit und Schlappheit manchmal ganz plötzlich kommt und du dich einfach nur sofort ins Bett legen willst? Sehr merkwürdig... Hmm..
    Freu mich auf deine Antwort!!
    Lieber Gruß!
    :)
     
  5. Saphira84

    Saphira84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hey du!!

    Du hast mich gefragt, ob mir die Haare mit oder ohne Wurzel ausfallen; soweit ich das beurteilen kann, fallen sie MIT Wurzel aus - wie du sagst, scheint das also ne hormonelle Sache zu sein. Nur was ich so super erstaunlich finde: wie können denn 5mg Corti (wenn es denn wirklich daran liegt! Hab das Zeugs heute abgesetzt - mal sehen, was passiert) so ein Hormonchaos hervorrufen?! Ich war schon vor Jahren wg meinen Haare mal beim Hautarzt - da ist eine Haarwurzelanalyse gemacht worden und da war alles in bester Ordnung. Mein Blut ist auch untersucht worden - auch alles ok. Kann man eigentlich eine Untersuchung des Hormonhaushalts machen lassen? Und welcher Doc ist dafür zuständig?? Dann würd ich das nämlich evtl mal in Angriff nehmen. Geht mir sowas von auf den Keks diese Haarerei :D Das macht mich mehr fertig als der cP Mist! Nein wirkliche Kopfhautprobleme hab ich nicht - hatte nur vor kurzem ne Zeit lang etwas Jucken auf der Kopfhaut. Meinst du, das könnte damit zusammenhängen? Was kann man denn da machen? Gibt es da auch preiswerte Haarwasser aus der Drogerie??
    Ich finds gut, dass du dich so gut informiert hast - so profitiere ich ja auch davon :D
    Gruß: Saphira