1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kortison, Azathioprin und Blutverdünner = durchlässige Adern!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von charlyM, 9. Juli 2006.

  1. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Hi, muß Euch mal eben was mitteilen. Nehme ja jetzt seit 1 jahr die ob. gen Mittel und hatte, bis auf etliche Kilos mehr und zig blauer Flecken, ohne dass ich mich ich mich gestossen hatte, keine großen Probleme.
    Doch jetzt ist Folgendes passiert. Ich hab auf meinem Bett in der Reha gesessen, so nach hinten an die Wand gelehnt und die Beine ausgestreckt über die Kante. Okay, nach kurzer Zeit hatte ich nen Abdruck an der Wade, doch dabei hab ich mir noch nix gedacht, war ja nicht das 1.X
    Dann geh ich nen Schritt und rummmms - hab ich nen dicken Knubbel aussen am Bein. Sooo, als wenn die Wade zur Seite gerutscht wäre. Sollte kühlen, sonst NIX! 2 Tage später gings los - so nach und nach förbte sich das Bein blau, blauer...und stellenweise auch grüne Flecken, Dann ne dicke Wulst vor den Zehen, kein Schuh passte mehr und es brannte fürchterlich.
    Tja, doch das I-Tüpfelchen kam noch . in den letzten Tagen war ich 2x beim Notarzt und durch ne Doppleruntersuchung wurde festgestellt, dass eine Ader durchlässig ist und sich das Blut nun im gesamten Bein verteilt. Als ich dem Notarzt meine Medik. nannte kam nur ein .-" na, dann ist das kein Wunder!! Kortison läßt die Adernwände dünner werden, dazu nen Blutverdünner.. DA kann sowas eben vorkommen, wir müssen es im Auge behalten"
    Leute, so ne Erklärung tut irre gut . da schluckt man alle möglichen Mittel, um auf die Beine zu kommen und dann greifen gerade diese Mittel die Adern derart an, dass das Bein aussieht, als wär ich zwischen Axel Schulz und George Foreman geraten.....
    Deshalb - paßt bitte auf!! Hab nämlich nicht NUR vom Notarzt die Info bek. sondern auch gelesen, dass Kortison die Wände der Adern durchlässig macht - keine besonders aufbauende Info, doch ich wollt Euch nur aufmerksam machen, Eure Haut im Auge zu behalten....
    denn, so ab und zu nen blauen Fleck nimmt man ja leider oft nicht ernst...nimmt ihn einfach hin und dann.....liegt man plötzlich auf der Nase
    also - keine Angst!!macherei - n u r bitte, seid aufmerksam!!!
    Für heute reicht`s - macht es gut - charly
     
  2. Hanady

    Hanady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland
    Schön, dass du wieder da bist.

    Hallo CharlyM,
    ein Stein fällt mir vom Herzen. Schön dass du wieder da bist.
    CharlyM wie sie leibt und lebt.
    Weiter so. :)
     
  3. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Kortison, Azathioprin und Blutverdünner

    Muß nur eins eben loswerden
    SCHÖN ! wieder bei Euch zu sein!!! -

    besser als ne Reha, in der man sich nach ein paar Tagen ne Depri einhandelt....scheint nämlich, war mir auch völlig neu, ansteckend zu sein....

    Hab Euch vermißt - .charly
     
  4. schaller

    schaller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    An Charly M zum Thema Cortison und Aspirin

    Bin ich Dir dankbar für den Beitrag! Gerade habe ich nichtsahnend mein Aspirin 100 geschluckt. Morgens Cortison 5mg, abends MTX.Das hätte schlimm werden können. Warum sagt einem keiner sowas?Wissen die Ärzte das nicht?Rheuma-online Forum ist ein Segen für die Betroffenen.Alles Gute und Danke!!:)
     
  5. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Vorsicht - nicht einfach weglassen!!

    Hi, Schaller
    ASS bzw. mein Blutverdünner, Azathioprin u n d Kortison haben ja leider!! ihre Bedeutung bei der Behandlung unserer Erkrankungen, jedoch ist dieser tolle Medik. Mix, wie erwähnt, nicht ganz ohne... Allerdings würd ich nicht einfach eines der Mittelchen weglassen, w e r weiß, wann dann kommt???
    Nee, Kortison wirkt auf die Adern und es kann zu Sickerblutungen kommen...bei ASS ja übrigens auch!! - doch ich würd an Deiner Stelle die ganze Sache mit dem behand. Doc besprechen und wenn er nicht reagiert, ordentlich nachhaken!! ER wird wissen, welche Wirkung dieses ganze Zeugs auf den Körper hat und ist verflichtet, Dich auf die Gefahren aufmerksam zu machen.
    Die Docs sollen gefälligst die Karten auf den Tisch legen und uns nicht einfach ins Messer rennen lassen!! denn, hätt ich die Untersuchung nicht machen lassen, hätt ich nie von der Durchlässigkeit der Adern erfahren
    Okay, man liest sich zwar einige Infos an, doch ein Med. Studium ersetzt es ja leider nicht.
    Aber, ganz ehrlich, einfach weglassen.. .neee, da hätt ich echt meine Bedenken.....

    Aber sag - hast Du auch mit diesen eeeewigen blauen Flecken zu tun?? Auch ohne Anzustossen, dauernd find ich neue......jetzt am Knie, weiß der Himmel, wie sie da wieder hinkommen.....Seh immer aus, als hätt ich als punshingball ( mei, schreibt man das so...???) gedient.
    Also, sei bitte vorsichtig - doch setz die ASS nicht einfach ab, wenn Du sie als Verdünner nimmst - es sei denn!!! Du nutzt sie nur ab und zu als "normales" Kopfschmerzmittel, dann ist`s was andres.
    mach`s gut - charly
     
  6. schaller

    schaller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,Charly,

    danke für die süperguten Informationen.Ich habe das ASS weggelassen,weil es gar nicht verordnet war.Als ich beim Kardiologen war,hab ich gefragt,ob ich evtl, auch ASS 100 nehmen solle.Er meinte, es wäre ok.Ich habe manchmal Rhytmusstörungen.Blaue Flecken habe ich nicht auffällig.MTX bekommt mir sehr gut. Corti schleiche ich gerade von 4,5 auf mg.auf 4mg aus.Ich hoffe,dass es klappt.An irgendeiner Stelle nerven die Schmerzen ja täglich. Meistens geht es nach ein-zwei Diclo wieder.Morgen schaffe ich das Diät Buch an.Heute habe ich noch mal schnell ein halbes Schnitzel vertilgt.Hoffentlich steht nicht drinn,dass man kein Bier und keinen Wein trinken darf. Außer 48 Stunden nach MTX versteht sich.Alles Gute für Dich und Danke !!:) von schaller
     
  7. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    durchlässige Adern durch Kortison und Blutverdünner

    Hallo, auch wenn das ob. gen. Thema schon länger zurückliegt - ich muß nochmal drauf zurück kommen.
    Hat irgendwer hier nen Tipp, wie man die Adern schützen kann?? - gib es evtl. ein Mittel, welches sie " dichter" bzw. "undurchlässig" macht?
    Hab ja damals geschr. dass ich nach dem Auflegen des Beines auf der Bettkante ! nicht nur kurz diese bekannte Abdruckstelle, sondern ein ganz blaues Bein hatte, da eine kleine Ader durchlässig geworden war und Blut raus sickerte. Gestern nun war meine Krankengym das 1.X seit langer Zeit wieder hier und meinte, sie würde nen Deuwel tun und ne Druckmassage - leider die EINZIGE!!! , die bei mir ne Linderung bringt !! - anwenden..... DÁS wär ihr zu riskant. Okay, ich kann sie verstehen, doch deshalb meine heutige Frage an Euch - kennt Ihr eine Möglichkeit, die Adern "abzudichten" ??
    Wenn Ihr nen Tipp habt, wär`s schön, wenn Ihr Euch melden würdet - "Danke" schon jetzt und machts gut . - charly