Kopfschmerzen / Migräne

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von theaterk, 3. August 2011.

  1. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.076
    Zustimmungen:
    894
    Ort:
    Stade
    @Chrissi50 .. ich glaube auch, dass das gewagt ist. Aber wahrscheinlich ist es für einige Migräne Varianten eine Möglichkeit. Und das kommt ja aus Österreich, vielleicht ist so eine OP in old Germany gar nicht zugelassen. Ist nur eine Vermutung von mir.
    Lg
    Tusch
     
  2. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.985
    Zustimmungen:
    2.310
    Ists denn nicht der Sehnerv, der da spinnt bei Migräne?
    Warum nennt man manchmal Migräne Gewitter im Kopf, so wie Tourette oder Epilepsie? Da müsste eigentlich der Ursprung logischerweise im Gehirn liegen. Und dort operieren die ja nicht rum.
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.728
    Zustimmungen:
    1.581
    Ort:
    Köln
    Häufig entstehen die Flimmerskotome die man als Aura sieht im Sehnervenkreuz. Also dort wo das Sehen von rechts und links zusammengeführt wird. Aura und Skotom sind nicht immer das Gleiche. Man sollte es unbedingt abklären beim Augenarzt, um sicher zu sein, ob es harmlos ist oder mehr dahinter steckt.
    Ist noch ein bisschen komplizierter und umfangreicher, ein bisschen was ist gut erklärt auf netdoktor:

    https://www.netdoktor.de/symptome/skotom/
     
  4. Hans_aus_AT

    Hans_aus_AT Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    Hab meine Schwester grade nicht erreicht. Ich frag sie nachher wie die Ärztin heisst.
    Sie fährt immer ins LKH Salzburg zur Kontrolle. Sie kann die Augenbrauen nicht mehr gut bewegen, das nimmt sie aber in Kauf.
    Glaub mir, die Geschichte ist wahr - ist ja meine Schwester.
    Ich glaub sie hat Online irgendwie drüber erfahren - dort gab's einen Fragebogen - den hat sie ausgefüllt - und wurde dann operiert.
    Zu Ostern jetzt war sie sogar noch ein zweites mal operieren bei der Ärztin.
    Ich geb euch dann den Namen der Ärztin.
    Viele Grüsse Hans
     
  5. Hans_aus_AT

    Hans_aus_AT Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Und sie wurde bei den Augenlieder aufgeschnitten - man sieht davon gar nix.
    Es wurde nix am Gehirn operiert.
    Soviel ich noch weiss - hat die Ärztin das in der USA gelernt.
    Sag euch dann aber noch genauer bescheid.
     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.728
    Zustimmungen:
    1.581
    Ort:
    Köln
    Eine manuelle Therapie in Form einer Op sm Lid hat nichts mit den Flimmerskotom zu tun, das im Innern des Auges passiert.

    Die Op hört sich eher nach einer Lidkorrektur bei eine Ptosis an.
     
  7. Hans_aus_AT

    Hans_aus_AT Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Nö - meine Schwester hat keine herabhängenden Augenlider.
    Sie hatte Migräne - es wurden Nerven und Muskeln entfernt.
     
  8. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.728
    Zustimmungen:
    1.581
    Ort:
    Köln
    Also die Op am Corrugator Muskel der Augenbraue wird zur Verringerung der Zornesfalte gemacht und hat evtl auch was mit Trigeminus Neuralgien zu tun, dass die Leute daraufhin auch keine Migräne mehr hatten, war zufällig heraus gekommen.
     
    #28 8. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2019
  9. Hans_aus_AT

    Hans_aus_AT Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Guten Morgen,
    Hab jetzt mit meiner Schwester gesprochen.
    Es ist die Fr.Dr. Russe bei den Barmherzigen Brüdern in Salzburg.
    Bei der OP wurde ein kleines Stück des Muskel der Zornesfalte entfernt und ein Nerv freigelegt. Nicht jeder kann diese OP machen - dazu gibt es von der Ärztin ein Auswahlverfahren, das einen Fragebogen und persönliche Untersuchungen enthält - und sie entscheidet dann - ob operiert wird. Das ganze Verfahren zieht sich über einen längeren Zeitraum.
    Viele Grüsse Hans
     
  10. kroeti

    kroeti Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    30
    Ich denke, dass diese OP höchstens in ganz speziellen Fällen bei Migräne hilft- Migräne entsteht im Kopf und nicht vorne an der Stirn.
     
  11. Hans_aus_AT

    Hans_aus_AT Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Genau - deswegen auch die genaue Vorauswahl.
    Ich hab's deshalb erwähnt, weil es immer wieder angesprochen wird in den Themen.
    Vielleicht gibt's hier jemanden, dem dies helfen kann.
    Jetzt gibt's auch den Namen der Ärztin, und man kann sie kontaktieren.
     
  12. Ni.Ka

    Ni.Ka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Also ich war beim Osteopathen, der hat meine HWS eingerenkt, ich war beim Augenarzt, habe neue Brille bekommen und ich war bei der Gynäkologie (macht man ja eh einmal im Jahr) und habe die Pille abgesetzt. Welches von den 3en jetzt geholfen hat, kann ich nicht sagen, ich hatte auf jeden Fall schon viel durch, wie zb MRT vom Kopf, Schlagaderultraschall, Blutabnahme wegen Schilddrüse etc. Also einmal von Kopf bis Fuss durchgecheckt, niemand hat etwas auffälliges gefunden. Jeder meinte was anderes: Der Augenarzt hatte festgestellt, ich kann schlecht gucken, also neue Brille, der Hausarzt meinte, mein Vorfall in der HWS ist Schuld, also bin ich zum einreken und die Frauenärztin fand es bedenklich und hat das Theater mit der Pille in Zusammenhang gebracht. Nun ist es endlich weg seit März und ich freue mich dafür, hatte ja schon jegliche Freude verloren
     
  13. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.076
    Zustimmungen:
    894
    Ort:
    Stade
    Moin
    @Hans_aus_AT ... deine Infos sind für den Thread auch gut. Ich wollte das auch nicht kritisieren.
    Ist nur recht speziell. Aber wenn es nur einem User auf die richtige Fährte bringt, wäre es doch schon super. Aller gute weiterhin für deine Schwester,

    Ich kann nur noch mal den Tipp geben, sich die Seite der Schmerzklinik Kiel anzuschauen. Da wird wirklich viel zur Migräne erklärt. Mein Fazit: es gibt genauso viele Ursachen, wie es Erscheinungsbilder der Migräne gibt. Ein pauschales „das ist es“ gibt es leider nicht.
    Aber jede Erfahrung eines anderen, kann auf die richtige Spur bringen.
    Und das ist doch u.a. auch der Sinn eines Forums.

    Wie sagte meine Liebe Muddi immer: die beste Krankheit taugt nichts.

    Macht es euch hübsch
    Tusch
     
    Katjes gefällt das.
  14. Ni.Ka

    Ni.Ka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ja, die Seite der Schmerzklinik Kiel ist echt informativ, finde ich auch! Da hatte ich mir auch den Migräneplan heruntergeladen, um Licht ins Dunkle zu bringen. Sehr interessante Infos werden dort veröffentlicht!
     
    Tusch gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden