Kopfschmerzen / Migräne

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von theaterk, 3. August 2011.

  1. theaterk

    theaterk Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bei mir wurde jetzt die Diagnose rheumatoide Arthritis gestellt. War es bei Euch auch so, dass Ihr, bevor die Krankheit ausbracht, vermehrt mit Kopfschmerzen oder Migräne zu tun hattet? Bei mir war es in dem Jahr bevor es richtig losging so, dass ich bestimmt alle drei Wochen für 3 Tage heftige Kopfschmerzen hatte, oft abends Schüttelfrost hatte und mir auch die Rippen wehtaten.*
    Wem ging es ähnlich?

    Liebe Grüsse Katja
     
  2. Faustina 24

    Faustina 24 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    122
    Hallo Katja,

    Da geht es mir ähnlich wie dir. Ich habe die gleichen Probleme, sehr häufig Migräne und auch sonst, allerdings schon von Jugend an. Die rA wurde aber erst vor ein paar Jahren diagnostiziert, die Migräne ist aber geblieben, leider.

    Ich wünsche dir gute Besserung!
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  3. Adolina

    Adolina Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Katja,:)

    meine Migräne hatte ich auch schon vor dem Rheuma, etwa 8 Jahre vorher. Die Migräne habe ich mich Akupunktur in den Griff bekommen.
    Alles Gute für dich.

    Lg. Adolina:)
     
  4. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    9.834
    Zustimmungen:
    2.702
    Ort:
    in den bergen
    hallo,
    bevor mein rheuma dignostiziert wurde,hatte ich auch sehr starke migräne.....................die auch bei mir mit akupunktur komplett verschwand.jetzt habe ich evt. 1x im jahr einen anfall ,aber dann das komplette programm,doppelt sehen,übergeben,taubheitsgefühl im arm etc.
    liebe grüße
    katjes
     
  5. theaterk

    theaterk Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke erstmal für Eure Antworten. Irgendwie beruhigt es, dass es nicht nur mir so geht
     
  6. padost

    padost Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi, ist ja interessant.- auch ich habe mit sehr starken Kopfschmerzen zu tun. Habe sie schon vorher gehabt, wurden aber schleichend schlimmer.
    Habe oft gesagt, es fühlt sich eher wie Entzündungsschmerz an.
    Zwischenzeitlich wurde auch eine Entzündung am Atlas durch Szintigramm festgestellt, leider, oder auch Gott sei Dank, dass ich dadurch nicht immer so "blöd" angeschaut werde, wenn ich sagte, es hängt irgendwie mit meinem Rheuma zusammen.
    Kopfschmerzen sind einfach schrecklich.

    Euch einen schönen Tag, Padost
     
  7. Esuse

    Esuse Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Ich habe auch schon lange Migräne, Akkupunktur und Globulis helfen meist.

    RA wurde vor kurzem diagnostiziert.

    LG
    Esuse
     
  8. thomai

    thomai Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2015
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Freden
    Hallo,

    ich hab mal eine frage. Wenn ihr diese Migräne habt treten da bei euch auch Sehstörungen auf ?
    Flimmerkotorome oder sowas? Weil hab das oft und hinterher Übelkeit.

    Grüße Thom
     
  9. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.728
    Zustimmungen:
    1.581
    Ort:
    Köln
    das heisst auch : Migräne-Aura. Kann sehr störend sein, inkl. Übelkeit, besonders wenn das beim Autofahren auftritt. dann sofort an den Straßenrand fahren und abwarten. Die Aura war bei mir immer nach ca. 20-30 Minuten vorbei.
     
  10. Ni.Ka

    Ni.Ka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo, ich hatte ca. 6 Monate lang nur die Migräne-Aura mit dem Flimmerskoton, Übelkeit und Neurologischen Ausfällen, allerdings ohne den typischen Migräneschmerz. Die Aura bekam ich ca. 2-3x täglich und das über ein halbes Jahr lang. Gruselig sowas, da muss man sich echt zusammenreissen, um Ruhig zu bleiben...
     
  11. thomai

    thomai Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2015
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Freden
    Hi,

    recht herzlichen dank für eure antworten. Hattet ihr dagegen was eingenommen? Naturmittel oder so etwas?
    tschö.:flower:
     
  12. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.076
    Zustimmungen:
    894
    Ort:
    Stade
    Moin Thomai,
    Ich bin auch mit dabei.
    Aura besteht aus den Flimmerskoton, bis hin zum linksseitig Gesichtsfeld Ausfall. Dann kommt Schwindel, dann Übelkeit. Ähnlich wie bei Ni.Ka. habe ich nicht immer den klassischen Kopfschmerz, bin aber durch den Schwindel außer Gefecht. Die Aura dauert auch ca. 30 min, der Schmerz kommt, wenn er kommt dann schlagartig hinterher.
    Ich nehme, sobald die Augen flimmern, mein Triptan. Wenn’s geht lege ich mich dann hin und verhinder damit eine längere Atacke. Klappt leider nicht immer.

    Es gibt eine tolle App von einer großen Krankenkasse, wenn du den Link willst schreibe ich dir eine PN, dort gibt es ein Video, dass sehr gut das Augenflimmer darstellt.

    LG
    Tusch
     
  13. thomai

    thomai Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2015
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Freden
    Hallo Tusch,

    ja das hätte ich gern mal. Ich kriege anschließend einen unangenehmen Stirn Kopfschmerz kombiniert mit einem gelegentlichen Würgereiz also der Tach ist dann versaut.
    LG Thom

    ä PN?
     
  14. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.595
    Zustimmungen:
    582
    Ah... da bin ich nicht allein. Ich habe nur das Flimmern, wobei ich auch Teilweise schwarze Stellen habe, wo ich also nix sehe. Nach ca.1/2 Stunde ist der Spuk vorbei.
    Den klassischen Kopfschmerz habe ich nicht, meist höchstens leichte Kopfschmerzen.
    Bei mir hilft einfach nur ein sehr starker Espresso... da es nach drei Tagen leichter Übelkeit (von Tramal habe ich mehr Übelkeit) vorbei ist, würde ich dafür keine Medikamente wollen.
    Danke für eure Erfahrungen- fühl mich gleich weniger allein!
    Kati
     
  15. Keks2389

    Keks2389 Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2018
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    7


    Huhu @Tusch
    Könntest du mir bitte den Link auch schicken? Wäre echt supi!
    Vielen Dank

    Lg Franzi
     
  16. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.076
    Zustimmungen:
    894
    Ort:
    Stade
    Moin
    Ich habe euch eine PN geschickt.. das war früher hier die private Nachricht, jetzt heißt es „Unterhaltung beginnen“ und erscheint als Brief Symbol

    Wenn ihr die App gefunden habt, würde ich mich über ein Feedback freuen
    Übrigens hat diese App auch ein tolles Video mit einer Progressiven Muskelentspannung bei Migräne. Die mache ich regelmäßig.

    Viel Spaß
    Tusch
     
  17. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.076
    Zustimmungen:
    894
    Ort:
    Stade
    Mona-Lisa gefällt das.
  18. Hans_aus_AT

    Hans_aus_AT Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Guten Morgen,
    Hab den Text grade in einem anderen Thema erstellt.
    Guten Morgen,
    Gehört vielleicht nicht hier her, aber ich lese immer öfter von Migräne in den Themen. Meine Schwester hatte auch immer wieder Migräne Anfälle.
    Bei ihr begann es, wenn Sie in die Sonne gesehen hat, die Augenbrauen zusammen gekniffen hat. Es gibt in Salzburg eine Ärztin, die operiert ober den Augenlieder Muskeln und Nerven weg - und damit die Migräne.
    Meine Schwester kann seitdem ein IT Studium durchziehen, ohne von der Migräne beeinträchtigt zu werden - die ist zu 98% weg.
    Viele Grüsse Hans
     
  19. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.076
    Zustimmungen:
    894
    Ort:
    Stade
    Moin
    @Hans_aus_AT ..die OP hört sich gruselig an. Wenn der Muskel vom Augenlid weg ist, kann sie dann noch die Augen schließen?
    Wenn das klappt ist es für einige Migräne Patienten bestimmt eine Lösung. Bei mir kommt die Migräne nicht über die Augen bzw Sonne.
     
  20. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.985
    Zustimmungen:
    2.310
    So ganz glauben kann ich die OP-Geschichte nicht. Ich kenne Leute, die täten sich alles machen lassen, wenn sie die Migräne dadurch los wären.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden