1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Konzept zur Sponsorensuche, hat jemand Erfahrung???

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Unikater, 21. September 2008.

  1. Unikater

    Unikater Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ziemetshausen
    Hallo,
    muß auch mal eine Frage loswerden, die nichts mit der Erkrankung zu tun hat.
    Hat von Euch schon mal jemand Sponsoren für einen Sportverein gesucht, dafür sogar ein Konzept ausgearbeitet oder andere Tips, wie man da am besten vorgeht.
    Mein Sohn ist nach seinem schweren Unfall wieder aktiv in seinem "R-verein" tätig. Der arme Trainer reiß sich für die Buben wirklich den A... auf, hat auch schon einige sehr weit gebracht (Profitaems), aber macht wirklich alles alleine, fährt hunderte von Kilometern, besorgt das Equipment,zahlt das Benzin und obendrein werden die Buben immer mal wieder zum Essen eingeladen usw.
    Als die Buben ihn fragten, wer denn das alles sponsort, sagte er, einen Sponsor zu suchen, fehle ihm einfach die Zeit.
    Ich denke, wir als Eltern und unsere fast erwachsenen Kinder sollten da auch ein wenig tätig werden, die Farge ist aber, W I E !!!
    Vielleicht ja jemand sowas schon mal gemacht.
    Danke schon mal vorab und einen ruhigen Sonntag-
    Unikater
     
  2. murmel62

    murmel62 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2008
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Also ich habe vor vielen Jahren mal als Personalratsvorsitzende Sponsoren für die Ausgestattung eines Sportvereins (Firmenintern) gesucht. Ich weiß ja nicht wo Du wohnst (ländlich, Stadt, Kleinstadt, Großstadt). Aber im ländlichen bzw. Kleinstädtischen Raum bietet es sich an, ortsansässige Handwerker, Sparkassen, alteingesessene Lebensmittelläden anzusprechen. Es müssen nicht immer die großen Beträge sein (Kleinvieh macht auch viel Mist). Wirklich große Sponsoren (die z.B. die Finanzierung der Trikots übernehmen) kann man dann einen Werbeaufdruck zusagen. Die kleineren Sponsoren sind in der Regel froh, dass sie die Spenden von der Steuer absetzen können.
    Meine Erfahrung hat gezeigt, dass die "Kleinen" viel eher bereit sind, jedes Jahr einen bestimmten Betrag zu überweisen. Man kann auch die Eltern mobilisieren, in ihren Arbeitsstellen mal anzufragen. Eine Mappe mit den Bildern der Mannschaft, kleinen Erfolgen usw. ist als "Werbematerial" schon mal ganz gut.
    Ihr braucht ja kein Millionenbudget, also nur Mut.
     
  3. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    einfache Logik

    Hi,

    dann wende dich

    - an deinen Bürgermeister
    - an die Kirchengemeinden
    - an die örtlichen Betriebe
    - an die Schulen
    - an die örtliche Presse
    - an die weitere Presse.

    Dann kannste

    - Flyer auslegen bei Ärzten, Frisören, Einkaufsläden etc.

    Viel Glück !!

    Pumpkin
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Wir haben über die Firma mal Sponsoren für eine Kinder Fußballmannschaft vermitteln können, einmal wars ein Transportunternehmer, der Trikots gesponsert hat ohne Werbeaufdruck, ein andermal eine Airline die auch ein komplettes Outfit plus Tasche für jeden Spieler brachte, diesmal mit Werbeaufdruck.

    Also ruhig mal größere Firmen ansprechen. Oft gibts da einen Etat für solche Sachen

    LG, Kuki