1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kontrakturen

Dieses Thema im Forum "Operationen / Chirurgie, Radiosynoviorthese (RSO)," wurde erstellt von PrinzessinHessen, 14. Juni 2016.

  1. PrinzessinHessen

    PrinzessinHessen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe auf Grund vom Rheuma und einer Muskelerkrankungen Kontrakturen in Füßen, Knien und Schultern.
    Meine Ärzte haben vor wenn die Wirkung des Biologikas eintritt mich in Narkose zu bewegen. Ich habe davor große Angst, da ich nach anderen Operatioen (die nicht die Gelenke betroffen haben) schon immer große Schmerzen hatte durch das umlagern.

    Es sind daher alle geteilter Meinung und ich muss mich entscheiden was ich machen lassen möchte.
     
  2. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Prinzessin,

    das ist sicher schwer auszuhalten. Schwere Kontrakturen kenne ich von Menschen, die wegen eines Schlaganfalles oder anderen Krankheiten längere Zeit nicht bewegt wurden. Die waren aber alle älter. Heute sollte das nicht mehr vorkommen. Von daher muss bei dir schon eine ungewöhnliche Kombination an Krankheitsbildern vorliegen.

    Hast du verschiedene Arten von Massagen oder auch verschiedene Physiotherapeuten probiert, auch im Wasser? Wenn das für dich zu schmerzhaft war, ist die Idee in Narkose zu arbeiten nicht so abwegig. Jedes bisschen, was du dabei erreichen kannst, bedeutet mehr Lebensqualität. Lass es dir doch noch einmal erklären.

    Arthrose kann früh beginnen. Meine uralten Röntgenbilder zeigen das.

    Liebe Grüße
    Clara
     
  3. PrinzessinHessen

    PrinzessinHessen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ja in meinen Knien und Füßen ist gar keine Bewegung mehr möglich. Alle anderen Versuche wurden in den letzten Jahren schon schmerzhaft versucht und es brachte nur neue Entzündungen. Arthose habe ich auch überall und keiner weiß warum so schnell und so schlimm.

    Einmal wurde auch der Versuch unternommen in Narkose es zu bewegen und ich habe eine Woche nur geweint. Eine Entscheidung zu treffen fällt mir sehr schwer

     
  4. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hallo PrinzessinHessin,

    mir als medizinischer Laie fällt da nur noch ein Exot an seltenen Erkrankungen ein, Stiff-Person-Syndrom

    http://www.stiff-man.de/index.php

    Bist du darauf schon untersucht worden?

    Liebe Grüße
    Clara