1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Komplexbehandlung bei Kollagenose ???

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Lotta18, 3. August 2015.

  1. Lotta18

    Lotta18 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    was unterscheidet eine sog. Komplexbehandlung in einer Akutklinik über drei Wochen von einer dreiwöchigen Rehabehandlung in einer Rehaklinik? Wer hat schonmal eine Komplexbehandlung gehabt? Geht da mehr um Diagnosesicherung? Oder was wird da hauptsächlich gemacht?

    Vg,
    Lotta
     
  2. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Huhu

    ein großer Unterschied ist: bei Komplexbehandlung brauchst du nur eine Einweisung vom Arzt, wie wenn du in ein KH gehst..... und dort werden auch richtige Untersuchungen gemacht...

    bei einer Reha muß die Renten- oder Krankenversicherung diese genehmigen, sie steht dir nur alle 4 Jahre zu und oft haben die Ärzte von tuten und blasen keine Ahnung (meine Erfahrung nach 4 stationären Rehas) und es werden keine Mediänderungen durchgeführt
     
  3. Medea

    Medea Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Berlin, Frankfurt (Oder)
    Komplexbehandlung versus Reha

    Hallo,

    ich habe bereits mehrere Komplexbehandlungen in Fachkliniker erhalten und kann nur bestätigen, dass es wesentlich leichter ist diese zu bekommen. Du hast wie in einer Klinik die regelmäßigen Visiten und kannst jederzeit einen Arzt sprechen, wenn das für Dich notwendig ist. Es wird im Idealfall auch Ursachenforschung betrieben und es finden Untersuchungen statt. Da neben hast Du einen Plan wie in einer Kureinrichtung und bekommst Physio und Erogtherapie, wenn möglich auch Wasseranwendungen u.a..

    Ich habe davon immer auch profitiert, besonders wenn ich gerade zusätzlich wieder depressiv war, was sicher viele kennen. Dann hatte ich selten die Kraft, um eine Kur zu kämpfen.

    Inzwischen bin ich berentet, was unheimlich Druck nimmt, auch wenn ich mir eher einen Zauberer wünschen würde, der mir all die Baustellen nimmt.
    Eine Einweisung vom Arzt und sicher kannst Du hier erfahren, welche Klinik mit ihrer Komplexbehandlung in Deiner Gegend gut bewertet wird.
    Für Berlin und Umgebung würde ich immer Buch, aber auch Wannsee empfehlen.

    Wannsee, die Naturheilkundestation (zahlt die Kasse in der Regel, ist ja nicht überall so). Dort findet die Komplexbehandlung statt gekoppelt mit Naturheilverfahren von denen ich zumindest zusätzlich profitieren konnte.

    Es gibt dort eine Kältekammer die mir (und anderen) sehr gut getan hat und es wird Heilfasten angeboten unter ärztlicher Aufsicht, was ja gleichzeitig die Entgiftung des Körpers unterstützt. Anmeldung dauert aber bis zu einem halben Jahr.

    Ich gehe dort wieder im Januar hin, danach geht es mir bis zu 4 Monaten meist sehr gut. Alle Symptome sind dann nur noch auf ganz kleiner Flamme spürbar. Nach dem ersten Besuch dort, habe ich gedacht ich wäre geheilt.

    alles Gute Medea
     
  4. Lotta18

    Lotta18 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Okay, den Unterschied habe ich nun verstanden. Danke!
    Gehe ich mit so 'ner Einweisung einfach direkt in die Klinik, so wie bei anderen Erkrankungen auch? Da braucht man doch sicher einen Termin in ner Sprechstunde, wo dann entschieden wird, ob man aufgenommen wird, oder?