1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kommt es wieder???

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von dieNicole, 8. Januar 2006.

  1. dieNicole

    dieNicole Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gründau
    Hallo ihr Lieben,

    ich schreibe heute mit einem flauem Gefühl im Magen. Ich bin mit 7 jahren am Still Syndrom erkrant und hatte bis 14 wirklich kein schönes Leben. Rollstuhl, Eisbäder in der Nacht und Cortison in einer viel zu hohen Dosis über Jahre hinweg. Naja mit 14 war ich von heute auf morgen gesund. Klar hab ich ab und an noch Gelenkschmerzen gehabt aber die konnte ich ohne Medikamente ertragen. Und es läuft generell auch super, ich hab nen tollen Job und einen eigenen Haushalt. Aber nun hab ich seit zwei Tagen Anzeichen eines Rheumaschubes. Schüttelfrost, meine Hände schwellen an, unglaubliche Gelenkschmerzen und Fieber. Ich hab solche Angst das ich wieder Rückfällig werde. Wollte hier man nachhören ob jemand ein ähnliches Schicksal wie ich hatte? Und dann nochmal Rückfällig geworden ist?
    Werde wohl meinen Rheuma-Doc aufsuchen müssen nächste Woche :( Ich hoffe das ich mich nicht wieder mit Medikamente vergiften muß :(((

    Lieber Gruß

    Nicole
     
  2. Nixe

    Nixe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Stade/Elbe
    Hallo Nicole,

    da ja die Veranlagung grundsätzlich da ist, und man nie weiss, ob eine Remission tatsächlich lebenslang anhält, könnte es schon ein neuer Schub sein.

    Hattest Du denn in den letzten Wochen irgendwelche Infekte?

    Ich würde auf alle Fälle umgehend einen Termin beim Rheumatologen vereinbaren. Leider bekommt man oft trotz Beschwerden nicht sofort einen Termin, so dass ich auf keinen Fall abwarten würde - absagen kannst Du den
    Termin ja sonst immer noch, falls Du bis dahin keine Beschwerden mehr hast.

    Sofern Du keinen kurzfristigen Termin bekommst, lasse doch zumindest mal durch den Hausarzt die Entzündungswerte kontrollieren.

    Falls es nicht besser wird, hast Du jederzeit die Möglichkeit, Dich als Notfall stationär in einer Rheumaklinik aufnehmen zu lassen. Gerade beim Still-Syndrom wäre ich wegen der möglichen Beteiligung innerer Organe an Deiner Stelle vorsichtig.

    Wegen der persönlichen Erfahrungen würde ich die Frage nochmal in den
    Erfahrungsaustausch hineinstellen, da dort mehr erwachsene Leser mitlesen und vielleicht berichten können.

    Die Nebenwirkungen von Medikamenten sind zwar vorhanden. Aber wenn man sieht, wie viele Kinder es schaffen, durch die Medikamente ohne Gelenkzerstörungen in Remission zu kommen, so würde ich nicht von vergiften
    sprechen. Wenn ich sehe, wie Rheumatiker um die 40, die seinerzeit nur unzureichend mit Medikamenten behandelt werden konnten, für ihr Leben
    gezeichnet sind, stufe ich für mich persönlich die heutigen Medikamente als
    äußerst hilfreich ein. Mein Sohn wurde auch mit MTX behandelt und hat dadurch eine von den Ärzten anfangs nicht für möglich gehaltene Remission erreicht.


    Gute BEsserung für Dich!
    Nixe